Geister

Horrorserie mit Ernst-Hugo Järegård und Kirsten Rolffes.

Geister (AT: Hospital der Geister / OT: Riget) ist eine dänische Miniserie von Regisseur Lars von Trier, die sich insgesamt in zwei Staffel (Geister I, 1994; Geister II, 1997) aufteilt. Die Handlung ist im königlichen Reichskrankenhaus von Kopenhagen angesiedelt. Merkwürdige Ereignisse erschüttern das größtes Hospital Dänemakrs. So nimmt beispielsweise Frau Drusse Kontakt mit Geistern auf, während sich der neue Oberarzt aus Schweden, Dr. Helmer, mit einer verpfuschten Operation konfrontiert wird.

komplette Handlung anzeigen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Geister

407
Nutzer haben die Serie im Schnitt mit
Ausgezeichnet
(8.1 von 10) bewertet.
0
Nutzer sagen
Hass-Serie
45
Nutzer sagen
Lieblings-Serie
Platz 7
Top 20
Die besten Horrorserien
Derzeit schaut kein Nutzer diese Serie
602
Nutzer haben
sich diese Serie vorgemerkt

Schaue jetzt Geister

Geister ist derzeit nirgendwo zum Anschauen verfügbar. Merke dir die Serie vor, damit du erfährst, wenn Geister verfügbar wird.

Jetzt vormerken

Handlung

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Geister

Lars von Triers Miniserie Geister entführt ins königliche Reichskrankenhaus von Kopenhagen, dem größten Hospital in ganz Dänemark. Hier gehen merkwürdige Dinge vonstatten. Nicht zuletzt wird die gesamte Belegschaft – also sowohl Patienten als auch das Personal – mit übernatürlichen Phänomenen konfrontiert. Besonders die spirituell veranlagte Frau Drusse (Kirsten Rolffes), deren Sohn Bulder (Jens Okking) in der Einrichtung als Pfleger arbeitet, meint, direkten Kontakt mit Geistern aufzunehmen. Prof. Helmer (Ernst-Hugo Järegård), seines Zeichens ein arroganter Arzt aus Schweden, hat sichtlich Probleme sich auf das Niveau seiner neuen Kollegen herabzulassen.

Ärgerlich, dass ausgerechnet Prof. Helmers erste Operation in einem Fiasko endet. Prof. Moesgaard (Holger Juul Hansen) hingegen versucht, das Arbeitsklima zu verbessern, wenngleich er so schon seiner ganz normalen Arbeit überfordert ist. Derweil kämpft die Ärztin Rigmor (Ghita Nørby) mit ihrem Gewissen, da sie in einer Beziehung mit dem kontrovers agierenden Dr. Helmer ist. Darüber hinaus gerät die Wiedergeburt eines Arztes ins Zentrum der Handlung: Åge Krüger (Udo Kier), der einst seine eigene Tochter ermordet haben soll, kehrt ins sogenannte Königreich zurück.

Hauptcharaktere von Geister

Sigrid Drusse (Kirsten Rolffes) ist eine ältere Frau und die Mutter von Bulder, der im Reichenskrankenhaus von Kopenhagen als Pfleger arbeitet. Frau Drusse simuliert für ihr Leben gern und ist ein wahrer Dickkopf, der bei jeder Angelegenheit ein wichtiges Wörtchen mitzureden hat. Zudem vernimmt sie die Stimmen von Geistern und kommt einer Verschwörung auf die Spur, die sich mit einem Satanisten-Ritual beschäftigt.

Stig Helmer (Ernst-Hugo Järegård) ist Professor, der aus Schweden kommt. Seine Beziehung mit Rigmor bringt ihn ins Herzen Dänemarks. Allerdings fällt es ihm sehr schwer, sich in sein neues Umfeld zu integrieren. Helmer ist unfassbar stolz auf seine Wurzeln und behandelt seine neuen Kollegen mit herablassendem Ton. Gleichzeitig bemüht sich Helmer verzweifelt, seine eigenen Leichen im Keller zu verstecken.

Professor Moesgaard (Holger Juul Hansen) ist der Chefarzt des königlichen Reichskrankenhauses von Kopenhagen. Er genießt die Vorzüge seiner Machtposition, muss sich jedoch im gleichen Atemzug eingestehen, dass er mit seinem Job maßlos überfordert ist. Prof. Moesgaard zeugt von erschreckend wenig Durchsetzungsvermögen. Dennoch engagiert er sich hinsichtlich eines wohligeren Arbeitsklimas.

Krogen (Søren Pilmark) haust im Keller des königlichen Reichskrankenhauses. Er ist ein Mann mit Kontakten und kann folglich alles besorgen, was irgendwer in irgendeiner Weise benötigt. In seiner Eigenschaft als dubioser Mittelsmann kennt Krogen jedes schmutzige Geheimnis der Belegschaft. Dadurch gerät er vor allem ins Fadenkreuz von Prof. Helmer, der ihn als Bedrohung betrachtet.

Åge Krüger (Udo Kier) ist ein ehemaliger Arzt des königlichen Reichskrankenhauses in Kopenhagen. Den Gerüchten zufolge soll er seine uneheliche Tochter vor vielen Jahren kaltblütig ermordet haben. Durch ein Wiederbelebungs-Ritual kehrt er zurück ins Hospital und sorgt für Chaos. Seine wahren Motive und Absichten sind genauso unergründlich wie seine diabolischen Charakterzüge.

Hintergrundinfos zu Geister

Inspiriert durch Twin Peaks von David Lynch kreierte Regisseur Lars von Trier 1994 die Miniserie Geister, die in Deutschland auch unter dem Alternativtitel Hospital der Geister bekannt ist. Der Originaltitel Riget (das Reich) bezieht sich auf das königliche Reichskrankenhaus von Kopenhagen, das in der Serie als Königreich bezeichnet wird. Lars von Trier schrieb das Drehbuch gemeinsam mit Niels Vørsel. Inszeniert wurden die einzelnen Episoden von Morten Arnfred und Lars von Trier. Cæcilia Holbek Trier sollte ursprünglich ebenfalls einen Teil der Inszenierung übernehmen, konnte das Projekt jedoch aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht weiter unterstützen.

Geister spielt mit Elementen klassischer Krankenhaus-Serien, mixt dazu schwarzen Humor und integriert zahlreiche Mystery-Elemente in die Handlung. Die Kameraführung des Formats ist an die Filmströmung Dogma 95 angelehnt. Von Geister existieren unterschiedliche Fassungen. Die Urfassung umfasst insgesamt vier Segmente mit einer stattlichen endgültigen Laufzeit von 275 Minuten und feierte im Rahmen der Filmfestspiele von Venedig 1994 ihre Premiere. Für die TV-Ausstrahlung wurde das Werk neu geschnitten und auf fünf Episoden aufgeteilt. 1997 erweiterte Lars von Trier sein Geister-Universum um eine zweite Staffel, um ungelöste Rätsel zu aufzuklären, was schlussendlich aber nicht der Fall war.

Darüber hinaus fertigte Lars von Trier das Script für eine abschließende dritte Staffel an. Diese wurde allerdings nie realisiert. Ausschlaggebend dafür waren der Tod von Ernst-Hugo Järegård und Kirsten Rolffes sowie drei weiteren Darstellern der Serie. Der US-amerikanische Autor Stephen King adoptierte Geister 2004 in Form der dreizehnteilige Miniserie namens Stephen King Presents Kingdom Hospital.

Je nach Veröffentlichung teilt sich Geister wie folgt auf:

TV-Version:

Geister I
Staffel 1, Episode 1: The Unheavenly Host (Die höllischen Heerscharen)
Staffel 1, Episode 2: Thy Kingdom Come (Dein Reich komme)
Staffel 1, Episode 3: Hark And Ye Shall Hear (Horcht und ihr werdet hören)
Staffel 1, Episode 4: A Foreign Body (Ein fremder Körper)
Staffel 1, Episode 5: The Living Dead (Lebende Tote)

Geister II
Staffel 2, Episode 1: Ricorso (Wiederkehr)
Staffel 2, Episode 2: Birds of Passage (Zugvögel)
Staffel 2, Episode 3: Gargantua
Staffel 2, Episode 4: Light As Air, Heavy As Lead (Leicht wie Luft, schwer wie Blei)
Staffel 2, Episode 5: De Profundis
Pandemonium (Pandämonium)

DVD-Version:

Geister I
Staffel 1, Episode 1: Den hvide flok (Die höllischen Heerscharen)
Staffel 1, Episode 2: Alliancen kalder (Dein Reich komme)
Staffel 1, Episode 3: Et fremmed legeme (Ein fremder Körper)
Staffel 1, Episode 4: De levende døde (Lebende Tote)

Geister II
Staffel 2, Episode 1: Mors in Tabula
Staffel 2, Episode 2: Trækfuglene (Zugvögel)
Staffel 2, Episode 3: Gargantua
Staffel 2, Episode 4: Pandæmonium (Pandämonium)

(MH)

Originaltitel
Aliastitel
Produktionsland
Dänemark
Episoden
Altersfreigabe
Genre
Zeit
Ort
Stimmung
Tag
Handlung

Alle 2 Staffeln von Geister

Kommentare

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

5 Trailer, Videos & 27 Bilder zu Geister

Serien wie Geister

Das könnte dich auch interessieren

8856f102386c4c3d977bc4d35d9a1cdf