Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann

SE · 2013 · Laufzeit 115 Minuten · FSK 12 · Abenteuerfilm, Drama, Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.5
Kritiker
18 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.9
Community
1901 Bewertungen
102 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
admin edit group memberships sweep cache

von Felix Herngren, mit Robert Gustafsson und Iwar Wiklander

In der Romanverfilmung Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand macht sich ein alter Mann mit bewegter Vergangenheit am Ende seines Lebens auf eine neuerliche Abenteuerreise.

Handlung von Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Malmköping in Schweden: Im Altersheim laufen die Vorbereitungen für Allan Karlssons 100. Geburtstag, doch der Jubilar (Robert Gustafsson) hat andere Pläne. Er entflieht der Langeweile und dem eintönigen Alltag, indem er aus dem Fenster klettert und sich an der nächsten Busstation in ein Abenteuer stürzt.

Auf seiner Flucht findet der alte Mann neue Freunde und erzählt von seinem bewegten Leben, in dem er bedeutende Personen des Weltgeschehens wie Stalin oder Albert – Verzeihung: Herbert – Einstein traf und dabei ganz nebenbei die Weltgeschichte maßgeblich beeinflusste. Durch Zufall gelangt Allan in den Besitz eines Geldkoffers, legt sich mit einer schwedischen Biker-Gang an und gerät sogar (nicht ganz unbegründet) selbst unter Mordverdacht. Auf einmal sind jede Menge Leute hinter ihm her. Da bleibt nur eins: Allan beschießt, sich zusammen mit der Elefantendame Sonia auf die Reise ins indonesische Bali zu machen.

Hintergrund & Infos zu Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Jonas Jonasson aus dem Jahre 2011, der sich in Deutschland 32 Wochen lang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste hielt. Die aberwitzige Geschichte ist zugleich Roadmovie, Gaunerkomödie und Zeitreise in die Vergangenheit.

Bevor der Film in Deutschland in die Kinos kam, lief er bereits auf der Special Gala der Berlinale 2014.

Robert Gustafsson, der den Protagonisten Allan Karlsson verkörpert, ist in seinem Heimatland Schweden ein Kult-Komiker. Um in einen alten Mann verwandelt zu werden, verbrachte der zum Zeitpunkt des Drehs 48-Jährige zusammengerechnet drei volle Wochen in seiner Maske, für die er täglich meist um zwei Uhr morgens aufstehen musste, um zum Dreh als “gealterter Mann” bereit zu sein.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand wurde für die Oscars 2016 in der Kategorie Bestes Make-Up und Hairstyling nominiert. (ES)

  • 90
  • 90
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand - Bild
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand - Bild
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand - Bild

Mehr Bilder (23) und Videos (10) zu Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Genre
Abenteuerfilm, Drama, Komödie
Zeit
Gegenwart, Vergangenheit
Ort
Bus, Flugzeug, Indonesien, Schweden
Handlung
Albert Einstein, Alltag, Altenpflegerin, Alter Mann, Altersheim, Atombombe, Bus, Busfahrt, Bushaltestelle, Dynamit, Elefant, Fenster, Flucht, Freunde, Freundschaft, Gangster, Gangsterboss, Geburtstag, Geburtstagsparty, Geldkoffer, Geschichte, Geschichtenerzähler, Hohes Alter, Josef Stalin, Koffer, Langeweile, Mafia, Mafiaboss, Mordverdacht, Neubeginn, Reise, Road Trip, Roman, Schwede, Sprengstoff, Sprung aus dem Fenster
Stimmung
Spannend, Witzig
Tag
Berlinale Special 2014, Oscar Nominierungen 2016
Verleiher
Concorde Filmverleih GmbH
Produktionsfirma
Buena Vista International , FLX Comedy AB , Film i Väst , NICE FLX Pictures , Nice Drama , Nordsvensk Filmunderhallning , TV4 Sweden

13 Kritiken & 102 Kommentare zu Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand