Michel bringt die Welt in Ordnung

Emil och griseknoen (1973), DE/SE Laufzeit 90 Minuten, FSK 6, Komödie, Kinostart 18.05.1995


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
5 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.5
Community
585 Bewertungen
11 Kommentare

News zu Michel bringt die Welt in Ordnung

admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Olle Hellbom, mit Jan Ohlsson und Lena Wisborg

Michel, der ganz Loenneberga mit seinen Streichen in Atem hält, erweist sich als hilfsbereiter, netter Junge, als er feststellt, daß die Magd Lina fürchterliche Zahnschmerzen und Angst vor dem Schmied hat, der in dem Dorf gleichzeitig auch als Zahnarzt fungiert. Leider sind Michels Vorschläge so abenteuerlich schlimm, daß sich Lina dann doch entschließt, zum Dorfschmied zu gehen. Aber Michel hat inzwischen gelernt, daß man bei Typhus blau anläuft, und schon beschmiert er seine Schwester Ida im Gesicht mit Tinte. Nach dem Schrecken, den Michel damit verursacht hat, kommt schon wieder neuer Ärger. Er sperrt seinen Vater auf die Toilette ein.

  • Michel bringt die Welt in Ordnung - Bild 6392042
  • Michel bringt die Welt in Ordnung - Bild 6392028

Mehr Bilder (3) und Videos (0) zu Michel bringt die Welt in Ordnung


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Michel bringt die Welt in Ordnung
Genre
Komödie
Handlung
Chaos, Streich, Tinte, Vater, Zahnarzt, Zahnschmerzen
Verleiher
Wild Utopia
Produktionsfirma
Artfilm, Svensk Filmindustri AB

Kommentare (11) — Film: Michel bringt die Welt in Ordnung


Sortierung

TinaCocaine

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Oh - schon wieder dieser Michel! Es gibt kaum eine andere Kindergeschichte, die so schön, verständlich, amüsant, klug und niedlich erzählt wird. Michel war schon als ganz Kleiner ganz groß und hat meine Welt auf jeden Fall immer in Ordnung gebracht. Und dies tut er auch heute noch, mein kleiner Held! Einfach einer der wunderschönsten Kinderfilme und gerade zur Weihnachtszeit immer wieder ein Genuss!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Filmfanatiker

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Größa Maja (schreibt man das so)? Goes for President^^

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Livingtree32

Antwort löschen

Haha, ne. Krösa Maja


hallgrimsson

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Ach ja, die gute alte, heile Welt aus all diesen Michel-Filmen, die wünsche ich mir so sehr zurück! Natürlich ist das Leben der Svenssons auch nicht frei von harter Arbeit und ganz bestimmt ist es auch geprägt von Entberungen. Aber diese esentielle Verbundenheit mit den wirklich wichtigen Dingen im Leben (Natur, Familie, Freunde u.a.), die so wunderbar herübergebracht wird, ist absolut erstrebenswert! Denn was bestimmt heutzutage im wesentlichen unser Leben? Es sind Computer, Fernsehen, MP3-Player und was weiß ich nicht alles, kurz um: unser Leben ist inzwischen fast ausschließlich materiell geprägt und das ist sehr traurig!
Eben weil das Leben der Svenssons so frei ist von dieser beschriebenen Materialisation, liebe ich den Michel aus Lönneberga und seine Geschichten heute noch immer so sehr, in seiner Welt würde unsere Gesellschaft sich endlich wieder der Wichtigkeit einer intakten Natur und eines ebenso intakten sozialen Umfeldes bewusst werden!
-> Darum: 10 Pkt.!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

patcharisma

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

(gilt für alle drei Michel-Filme, 1970 - 1973):

Wenn man mal an einer Feiertags-Kumulation morgens mit einem Kater erwacht und den TV belämmert anstellt, hat man heutzutage langsam Glück, wenn einem statt den keifenden Stimmen einer Animationsdutzendware der liebliche Folk-Soundtrack von Michel ins Ohr kommt. Alle diese drei Filme sind nicht etwa veralteten "Klamauk" eines blonden Lausebengels für die die ganz Kleinen unter uns - die ja heutzutage eh lieber an der XBox rumballern - sondern eine Versinnbildlichung und Vollendung purer Unschuld, Lieblichkeit und Herzlichkeit in Bild und Ton (stellen Sie mal das Bild ab und geniessen Sie das durchkomponierte Audio, inkl. Vogelgezwitscher und knarrenden Gattertoren - da können Sie alle Ihre New Age-Platten gleich ins Brockenhaus bringen). Einfach genial, wie da Themen wie Liebeskummer, (Anti-)Alkoholismus und Bescheidenheit (ergo: Armut) in fliessender Unaufgeregtheit abgehandelt werden. Wunderbar die Zeit, als man noch Platz fand, z.B. Michels kleiner Schwester Ida Raum zu geben, einen schwedischen Folksong singen zu lassen (der von dem Arrangement und der Melodieführung her auch ins Repetoire einer Vashti Bunyan gepasst hätte - ist Ihnen diese englische Folklegende eigentlich bekannt?) und das über volle drei Strophen lang. Alles so tragend warmherzig mit klasse deutscher Synchro erzählt, dass es auch als Hörspiel funktioniert. Weiss eigentlich jemand, was Jan Ohlsson heute macht?

Fazit: Eine Allegorie von poetischer Schönheit und Slowness, als Zeit noch ein ewiges, endlos verfügbares Gut schien. Ganz gross und 40 Jahre später Kunst.

Ida's Sommarvisa - "Song of Summer" (in full frequency audio):
http://www.youtube.com/watch?v=Fm8W2SuKyA8&feature=related

bedenklich? 13 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

Sonse

Antwort löschen

Wie alle Lindgren-Sachen haben die Black Ingvars das übrigens auch gecovert:
http://www.youtube.com/watch?v=jyJVczpKtUM
:)

Zu Ohlsson: Frag doch mal die moviepilot-Redaktion oder direkt Anna, ob sie was zu ihm machen können. Die Rubrik "Was wurde eigentlich aus...?" gab oder gibt es hier auch.


patcharisma

Antwort löschen

Das tönt aber auch nicht sehr glücklich & sagt eigentlich auch nicht viel aus...
;-(


guggenheim

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ach der Michel. Der alte Scherzkeks...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Fulsome.

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Typischer Gute-Laune-Film, der mich durch die Kindheit gebracht hat. Heutzutage kommen die ganzen Michelteile zur Weihnachtszeit. Wofür ich sehr dankbar bin.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MarkusVoll

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Die Michel-Filme waren schon zu meiner Kindheit ein Kult, und daran hat sich auch heute wenig verändert. Das sind Filme, die man unbesorgt mit der ganzen Familie anschauen kann.

In "Michel bringt die Welt in Ordnung", welches der 3. Teil der Serie ist, sorgt Michel wieder für einiges Aufsehen. So verdientz er etwas Geld als Gatterjunge um bei einer Auktion sich Sachen zu ersteigern. Alles scheint am Anfang sinnloses Zeug zu sein, und doch kauft Michel genau das Richtig. Später bekommt er ein Ferkel, welches er aufpeppt und so erzieht, das es fast so wie ein Hund ist. Und natürlich ist die Scheune wieder sein Aufenthaltsraum, wenn was schief geht :-)

Wie immer sorgt Michel wieder mehr unbeabsichtigt für Turbulenzen. Humorvolle Geschichte, die die ganze Familie begeistern kann auch jetzt noch über 35 Jahre nach dem Erscheinen. Für mich einfach ein Muß frür die ganze Familie.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sanylein

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Genau wie die anderen Teile supertoll !!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RaZer

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Wie schon seine beiden Vorgänger ist auch diese Buchumsetzung gelungen. Passend besetzt, witzig und einfach charmant. Ein Klassiker, der in jedem Alter zu empfehlen ist!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Nihilist

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Einer meiner Fovoriten der Michel Filme.
Die Michel Filme kann man immer wieder anschauen.
Da ist für jedes Alter etwas dabei.
Einfach gut umgesetzt und liebevoll gespielt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hecki38

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Schau ich mir immer wieder gerne an,den Michel

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch