Zu Listen hinzufügen

Running Man

The Running Man (1987), US Laufzeit 101 Minuten, FSK 18, Actionfilm, Science Fiction-Film, Kinostart 30.06.1988


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
40 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.6
Community
4645 Bewertungen
91 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Paul Michael Glaser und Andrew Davis, mit Arnold Schwarzenegger und Jim Brown

Der Polizist Ben Richards (Arnold Schwarzenegger) wird ungerechterweise beschuldigt, einen Massenaufstand blutig beendet zu haben. Er wird dazu verurteilt, an einer brutalen TV-Show teilzunehmen. Dort wird er zur Unterhaltung der Zuschauer von futuristischen Gladiatoren mit Kettensägen und Flammenwerfern gejagt – sollte er überleben, winkt ihm die Freiheit…

  • 37795279001_1859532687001_th-506165c8c7e7b0e4e53172d8-1592194012001
  • 37795279001_1859722170001_th-5061a98154eeb0e4dcb75856-782203292001
  • Running Man - Bild 4294045
  • Running Man - Bild 8099602
  • Running Man - Bild 4294019

Mehr Bilder (5) und Videos (3) zu Running Man


Cast & Crew


Kritiken (1) — Film: Running Man

stuforcedyou: Die Drei Muscheln, CinemaFo...

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Morgen Arnold. In deiner Film-Vita verbirgt sich ja sogar ein Film der auf einem Stephen King-Roman beruht. Na ja, Film und Buch liegen schon meilenweit auseinander, also hat mir ein King-Fan erzählt. Ich kenne von King nur wenige Bücher, aber was soll's. In "Running Man" der übrigens von "Starsky & Hutch"-Darsteller Paul Michael Glaser inszenierte wurde (an alles Unwissende: Stiller und Wilson sind NICHT die Originale), hechtest du als Unschuldiger Soldat im unfreiwilligen Außendienst durch eine mörderische Gameshow. Diesmal also keine Kamele, Araber oder Gen-Killer als Gegner, sondern böse Medien-Futzis. Tja, du räumst auch wirklich überall so richtig auf. Medien-Satire, so nannten es wohl die Macher. Aber eigentlich ist die "Satire" nur eine unsaubere Schablone für Actionszenen. Quasi eine Satire, die sich selbst belügt, indem sie wirklich glaubt dass ihre satirischen Momente den ganzen Film ausfüllen können. Aber hey, es ist ein Schwarzenegger. Es gibt Action, wenig Handlung. Ziemlich dämlich, ziemlich müllig aber auf eine fast schon ordinäre Weise auch ziemlich unterhaltsam.

8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Eigenbrötler

Antwort löschen

@Greetling: Richtig! :D
@stuforcedyou: Guck dir mal "Das Millionenspiel" an. Quasi ein früher "Running Man", der der Mediensatire deutlich näher kommt. ;)


stuforcedyou

Antwort löschen

"Das Millionenspiel" ist mir bekannt. Didi als Killer ... Instant Classic. :)



Kommentare (90) — Film: Running Man


Sortierung

MaceWindu1998

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Durchaus unterhaltsamer Film.
Knallbunt und sehr temporeich.
Schwarzenegger spielt OK, aber in so einem Film zählt sowieso nicht die schauspielerische Leistung!
Nur das Ende ist scheiße!
Das ist so ein 08/15 Ende, wie ich es von Schwarzenegger, Stallone und co. nicht sehen will!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

FritzM

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Aufgefallen?
3 Jahre nach dem ersten Terminator droht Ben Richards hier bereits in 'Running Man' gegenüber Showmoderator Mic: "Ich komme wieder!"
Sehr genial! ;-)
Gesellschaftskritische Sci-Fi-Action, basierend auf Stephen King's "Menschenjagd" mit einem Arnie in Bestform! Herrlich, wie die Sensationsgeilheit der Medien hier auf die Schippe genommen wird! Schönen Gruß an die BILD & Co.! ;-)
Ach ja: Anschauen kann man den Film nur UNCUT - alles andere ist Mist...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Alienator

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Erstklassiger 80er Jahre B-Film

Diese Stephen King basierte Verfilmung bietet vorallen Dingen eins: handgemachte, kulissenartige B-Film Action aus einer Zeit, wo man sich nicht nicht grämte, das One-Liner One-Liner sind und der Look eines Films ruhig verzerrt knallbunt aussehen kann. Die Medienkritik die dieser Film ausstrahlen will, dass der Mensch unterhalten sein möchte und dabei über Leichen geht kommt hier nicht zu kurz. Was war zu erst da? Das Ei oder die Henne? Wollen wir Zuschauer immer mehr, immer weiter oder suggeriert das Fernsehen das wir das wollen? Was sind unsere Bedürfnisse? Wollen wir Sieger zu jeden Preis? "Circenses et panem" (oder so ähnlich)? Das alles schnürrt der ehemalige Schauspieler Paul Michael Glaser in einer absurden Szenerie, die ohne Frage heute tatsächlich so aussehen könnte, wenn man Ami ist. Allein schon die Tatsache dass Richard Dawson (der Spielleiter hier) in Wahrheit ebenfalls Moderator der amerikanischen Fassung vom "Familienduell" war zeigt von der Ironie der Szene. Die pervertierte Frühform des "American Gladiator" (übrigens ne geile Spielshow, damals auf DSF) zeigt dies unmissverständlich und in herrlicher B-Film Manier. Hier ist alles so kunterbunt und blutig dass man es nicht ernst nehmen kann. Hier ist alles 80er Jahre. Angefangen vom Drehbuchautoren Steven E. de Souza ("Stirb Langsam 1 & 2", "Das Phantom Kommando", "Nur 48 Stunden") über den Deutschen Harold Faltermeyer ("Beverly Hills Cop", "Top Gung", "Didi- Der Doppelgänger") bis hin zu den billigen Ikonen Jesse Ventura oder Jim Brown. Das ist 80er-Jahre Action-SF par Excellence. Hochklasse Trash vom Feinsten. Und ebendrum nicht ernstzunehmen. Schade nur um die deutsche Zensur die mal wieder rumspann aber nun langsdam mal alles laufen lässt was der geneigte Regisseur so zeigen wollte.

bedenklich? 16 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 11 Antworten

Alienator

Antwort löschen

Sehr gut. Kommt dran. Bestimmt. irgendwann verfasse ich hier auf MP auch mal ne "Speakers Corner" zum Thema "Liebe zum Trash" :-)


vanilla

Antwort löschen

das sehe ich etwas anders ;-)


Freddy1979

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ich habe mir seit langem einem meiner Lieblingsfilme meiner Kindheit angesehen und musste ihn jetzt doch von einer 10 auf eine 9 herabstufen. Das liegt allerdings nicht an Story, Darstellung und Atmosphäre sondern hat diverse andere Gründe, auf die ich noch eingehen werde.
Der Film enstand 1987 und spielte 30 Jahre in der Zukunft, also im Jahr 2017. Gegen Anfang des Films wird uns in einem Vorspann erzählt, dass in diesem 2017 sämtliche Freiheiten Amerikas, dem einstigen Land der Freiheit bedeutungslos sind und ein Polizeistaat mit eiserner Hand regiert.
So: und nun schauen wir mal, wie die Realität heute aussieht? Ist es nicht erschreckend, wie nah ein Film, ein Science Fiction Film, die heutige Gesellschaft Amerikas wiederspiegelt? NOCH ist es nicht ganz so schlimm, aber noch haben wir auch nicht 2017 :-)
Es ist mir schon seit längerem aufgefallen, dass nahezu alles, was wir aus alten Science Fiction Filmen kennen, irgendwie Realität zu werden scheint, vor allem wenn es um "Kontrolle" und "Überwachung" geht. "1984" scheint bald keine Science Fiction mehr zu sein.
Und dies ist ein weiterer Grund, warum dieser Film hier so interessant ist: so gibt er einen Ausblick auf eine mögliche Zukunft, die damals in den 80er Jahren, wo Kapitalismus und Dekadenz regierten, noch sehr unrealistisch schien.
Genauso verhält es sich mit dem TV-Konsum-Wahn...zwar müssen heute noch keine Leute in Shows um ihr Leben kämpfen, allerdings ist inzwischen genauso ein hohes Level an Geschmacklosigkeit und visueller Prostitution erreicht, dass es mir schon etwas Angst macht.
Oder wie sagt der TV Moderator Killian so passend am Schluss: "Das ist Fernsehen! Hier geht es nicht um Menschen, hier geht es um die Quote. Seit 50 Jahren erzählen wir euch, was ihr essen und trinken und was ihr anziehen sollt. Die Leute lieben Brutalität und Gewalt und wir geben ihnen nur das, was sie wollen"
Allein schon dieser sehr düstere aber leider realistische Ausblick in unsere Zukunft ist für mich diese 9 Punkte wert.

Warum ich ihn abgestuft habe: bei nochmaligen betrachten - aus den Augen eines Erwachsenen - ist mir schon aufgefallen, dass dieser hier im Vergleich zu anderen Arnie-Filmen (welche meist auch keine Blockbuster waren) ziemlich billig gemacht und produziert wurde. Man merkt dass Regiesseur Paul Michael Glaser kein Meister auf seinem Gebiet ist, was sich auch in seiner Filmographie wiederspiegelt, denn ausser diesem hier hat er kaum einen nennenswerten Film zustande gebracht. Die Schnitte, die hier fabriziert worden, sind echt unterstes B-Movie Niveau und sehr sehr eigenartig. Das stört vor allem bei der Atmosphäre und dem Spannungsaufbau ungemein.

Ein weiterer Minuspunkt ist die Deutsche Synchro. Ich habe gelesen es gibt 2 verschiedene Fassungen, die DVD, die ich habe ist auf jeden Fall mit einer sehr miesen deutschen Synchro ausgestattet. Zwar ist Danneberg wie gewohnt souverän, aber der Rest der Nebendarsteller hat echt grottenschlechter Sprecher bekommen, z.b. "Captain Freedom" aka Jesse Ventura. Jener hat im Original eine sehr tiefe, einprägsame, starke Stimme, im Film jedoch die eines 20 jährigen Bubis.
Genauso ist es mit der Stimme von "Dynamo" welche ebenfalls total lächerlich wirkt, genauso wie Arnie´s Computer-Fuzzie-Freund...ich glaube der hieß "Weiss"
Ansonsten gibt es kaum etwas zu meckern: ein wie immer toller Arnie, Bunt und Schrill wie es nur die 80er Jahre hinbekamen, solide Action die für Arnies Verhältnisse ziemlich unblutig daherkommt, ein toller Schlussong von John Parr... ja, dieser Film macht auf jeden Fall Laune und ist sehr zu empfehlen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

pischti

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Für mich ist "Running Man" einer der schwächeren Arni Filme, den ich vor kurzen das erste mal sah. Auch wenn die Gesellschaftskritik durchaus gut gewählt ist, so fande ich große Teile des Geschehens einfach zu langweilig und auch der Trash-Faktor war mir diesmal irgendwie etwas zu hoch. Trotzdem gefielen mir wiedermal die 80er Jahre Sci-Fi Kulissen, die haben definitiv Stil. Den Film muss ich aber nicht nochmal sehen, denn bis auf 1-2 One-Liner und einer bizarren Gameshow war es nichts, was mir im Gedächtnis bleibt.

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 16 Antworten

vanilla

Antwort löschen

Hey warum???
Man darf doch wohl eine schöne Frau attraktiv finden, oder??? :D
Ja, ein wenig Gymnastik macht die ja auch in dem Film;-)


cpt. chaos

Antwort löschen

Ich fand den schon in den 80ern nicht sonderlich doll, inzwischen nur noch mächtig mäßig!


The Chief

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Eine Arnold Dosis pur. Deckt auf jeden Fall mehr als den Tagesbedarf. Pflicht für jeden ,,Schwarzenegger-Patienten".

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

tezcatlipoca82

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Toller Film, viel Aaaaktschon und eine Story, die zwar kaum was mit der Vorlage von Stephen King ("Menschenjagd" von Richard Bachman) zu tun hat, aber ihren eigenen 80er-Jahre-Schwarzenegger-Charme hat. Kann man die Vorlage überhaupt als solche bezeichnen? Irgendwie nicht. Aber das macht mir garnichts. Damit habe ich nicht nur eine Story, die ich empfehlen kann, sondern gleich 2.

Zum Glück wurde der Film in den 80ern produziert, heutzutage wäre meine Lieblingsfigur Dynamo dank EEG-Umlage nichtmehr finanzierbar ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

manuel.luger.3

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Gestern das erste mal gesehen,mir gefallen die Actionfilme der 80er und auch diesen Klassiker fand ich wirklich gut, erinnert mich ein wenig an Tribute von Panem.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Arnie ich liebe dich! Das sind die 80er Jahre Actioner, die auch nach dem xten Mal anschauen nicht langweilig werden.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Frankie Dunn

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

"Kotz so viel du willst. Das kann man auf dem Hemd sowieso nicht sehen."
:D

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

TheAvenger68

Antwort löschen

Na du Flimmerheini (Dynymo) ;-)


Frankie Dunn

Antwort löschen

^^ Geiler Film!


replicant-10

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Running Man ist ein ganz ansehnlicher Sci-Fi-B-Action-Film
mit Schwarzenegger der mich in der ungekürzten Fsk-18-Fassung
sehr gut unterhalten hat.
Was allerdings an diesem Film damals so schwer jugendgefährdent war
verstehe ich bis heute nicht, da gibt es heute brutalere Filme mit einer Fsk-16-Freigabe !!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

nasenschleuder

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Sicher gab es bessere Zeiten, aber dies sind die Unseren.
Selten wurde ein so grober Klotz wie das Schrottfernsehen mit einem so groben Keil bearbeitet. Ein ebenso grobes wie großes Vergnügen.

bedenklich? 13 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Sigrun

Antwort löschen

Perfekt auf den Punkt gebracht, nase.


Andy Dufresne

Antwort löschen

"Sicher gab es bessere Zeiten, aber dies sind die Unseren."

Da muss ich an Gustav Heinemann denken:

"Es gibt schwierige Vaterländer. Eines von ihnen ist Deutschland. Aber es ist unser Vaterland."

Akzeptanz und Trotz, zwei wichtige Dinge...


Sigrun

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Mission Überstunden-Abbauen, Vol. 1: RUNNING MAN hat alles, was ein klassischer 80er-Actioner braucht: Eine zynische Grundsituation, windschnittige Kostüme, grelle Action und viel, viel Haarspray. Alles in allem also sehr aufgeplustert, aber mir hat's ordentlich Spaß bereitet.

bedenklich? 13 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

nasenschleuder

Antwort löschen

Ebenso perfekt auf den Punkt gebracht, Sigrun :)


FilmFreak2K13

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ganz solider Actionfilm der vor allem durch seinen 80er Flair und der Arni-Action punkten kann.
Die Medienkritik passt heute besser den je.
Trotz dem gehört er für mich nicht zu den Top 80er (Arni) Actionfilmen. Irgendwie wirkt das Ende zu gehetzt und zusammengeschustert als hätten sie am Ende des Geldes noch zu viel Film gehabt.
Dennoch ist ein netter Film den mal ab und an mal gucken kann.
Wieso der Film noch immer auf dem Index kann ich auch nicht nachvollziehen. Der würde heute locker mit ner 16er Freigabe Uncut in den Handel kommen können.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Zwiebel88

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Amüsanter 80's Actiontrash. Arnie wie immer im gnadenlosen DeNiro-Mode, herrlich. Die Medienkritik ist natürlich wenig subtil und auch unausgegorener als in Referenzwerken à la Network. Klar, Running Man ist ja auch in erster Linie pure Unterhaltung, und das macht er auch größtenteils gut, wenn auch gelegentlich ungewollt. Hätte mir bei solch einem Brot&Spiele-Thema aber einen höheren Blutzoll gewünscht. Nichtsdestotrotz spaßig. Ich muss unbedingt Phantom Kommando sehen.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

Zwiebel88

Antwort löschen

Erhoffe mir von dem wesentlich brachialere Balleraction. Muss mal Ausschau danach halten. Im TV gibts den ja nur geschnitten.


Zwiebel88

Antwort löschen

Alles klar, ist notiert. Danke für den Tipp :)


heiko.buschhaus

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Ich wollte beim besten Willen nicht glauben, dass DAS eine Stephen King-Verfilmung sein soll. Klingt in den Grundzügen nach einer innovativen Geschichte mit Tiefgang, ist aber nicht mehr als typischer Arnie-Trash, der am besten mit hohem Intus zu genießen ist!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Simon Moon

Antwort löschen

Ja, und?


tezcatlipoca82

Antwort löschen

Der Film hat nicht viel mit dem Buch zu tun. Ich hatte den Film mit 8 oder 9 gesehen, parallel zu "Terminator 2" und "der weiße Hai" (Ja, Eltern waren früher irgendwie schräg drauf...) und das Buch erst vor ca 10 Jahren gelesen. Es gibt, abgesehen von der Idee der TV-Sendung, kaum Übereinstimmungen.


Rei

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Fetziger Actionkracher mit Arnie und tollen, echt fiesen Antipoden! Rei

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

TheAvenger68

Antwort löschen

Dass du dich Rei nennst ist ja nicht zu übersehen.
Aber warum schreibst du deinen Namen immer noch unter jeden Kommentar ???


Rei

Antwort löschen

Weil ich die Comments bereits vor längerer Zeit geschrieben habe und sie in Moviepilot hineinkopiere!!!


cpt. chaos

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

"Die senden einen Scheiß, und das 24 Stunden am Tag!"
"Und das sieben Tage in der Woche!"
Tja, kommt einem irgendwie bekannt vor...

"Running Man" ist der Quoten-Krösus eines verstaatlichten Fernsehsenders in einem totalitären Staates der Zukunft; hier werden zur allgemeinen Unterhaltung Staatsfeinde im Gladiatoren-Stil eliminiert.
Der Widerling von Show-Master, ist, ebenso wie manch Macho-Spruch, wirklich schwer korrekt. Die "Bluthunde" hingegen wirken mitunter dann doch eher etwas albern (Mr. Osram in XXXL-Ausgabe mitsamt seiner hübschen Stimme...) - also nicht nur aus heutiger Sicht, denn so ganz angemacht hat mich die TV-Hatz auch damals schon nicht.

Für mich gehört dieser Actioner auf B-Movie-Niveau zu Arnies schwächeren Filmbeiträgen, die man nicht zwingend gesehen haben muss!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Dahmer

Antwort löschen

sehr schön wie die meinungen auseinander gehen...denn für mich ein absoltues Highlight und lieblings sci-fi actioner :)))


cpt. chaos

Antwort löschen

@Dahmer: Genau so soll es doch sein! ;o)


Hexenblut66

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Das ist Arnie wie er leib und lebt.Klasse-so mögen wir dich!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Copacabanasun

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Um 3 Uhr in der Nacht anguckt (nicht die Neu-Synchronisierte Fassung). Der Film bietet alles was ein Männerherz braucht, Arnie und Action der Alten Schule, dreckig und laut. Versprüht sehr viel Charme und Atmosphäre, die man einfach nur genießen kann, besonders dank Arnie, der hier wirklich gut spielt.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch