Terminator 2 - Tag der Abrechnung

Terminator 2: Judgment Day (1991), US Laufzeit 132 Minuten, FSK 16, Actionfilm, Science Fiction-Film, Kinostart 24.10.1991


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
8.4
Kritiker
89 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
30548 Bewertungen
288 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von James Cameron, mit Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton

In James Camerons Action-Klassiker Terminator 2 kehrt Arnold Schwarzenegger als Kampfmaschine aus der Zukunft zurück, um einen Jungen vor seinem Modellnachfolger zu beschützen.

Zehn Jahre sind vergangen, seit Sarah Connor (Linda Hamilton) den ersten Terminator zerstörte. Die Ereignisse haben Spuren hinterlassen, und die Paranoide Kämpferin muss in einer psychiatrischen Klinik ausharren, während ihr John Connor (Edward Furlong) bei einer Pflegefamilie untergebracht ist.

Da John Connor nach dem Krieg gegen die Maschinen die Widerstandsbewegung gegen die künstliche Intelligenz ‘Skynet’ anführen wird, Schickt diese das neue Terminator-Modell T-1000 (Robert Patrick) in unsere Gegenwart, um ihn schon als teenager ermorden zu lassen. Die menschliche Widerstandsarmee hingegen entsendet ein umprogrammiertes Terminatormodell T-800 (Arnold Schwarzenegger) um John Connor zu beschützen und den Plan von Skynet zu vereiteln. John und Sarah Connor müssen bald erkennen, dass ihr einstiger Todfeind der einzige ist, der ihr Leben retten kann. Gemeinsam beschließen sie, die Zukunft neu zu schreiben.

Hintergrund & Infos zu Terminator 2
Nach dem Erfolg von Terminator war eine Fortsetzung lange ungewiss, da sowohl rechtliche Probleme mit dem Besitzer des Franchises vorlagen als auch Zweifel an der Machbarkeit der aufwendigen Computergrafiken. Erst 1990 konnte Carolco dem Drängen Arnold Schwarzeneggers nachgeben und die Rechte an Terminator für 5 Mio Dollar dem in Finanznöte geratenen Rechteinhaber Hemdale abkaufen. Zwischenzeitlich konnte Regisseur James Cameron mit seinem Unterwasser-SciFi The Abyss die nötigen Fortschritte im Bereich CGI unter Beweis stellen. Als dann sowohl James Cameron, Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton einer Fortsetzung zustimmten, stand Terminator 2 nichts mehr im Wege.

Terminator 2 bedeutete auch den Durchbruch des damals 12-jährigen Edward Furlong, der ohne vorherige Schauspielerfahrung die Rolle des John Connor übernahm. Es folgte für ihn weitere Rollen in Friedhof der Kuscheltiere II und American History X. Der Ruhm mündete jedoch auch bei Fuhrlong zunehmend im Drogenkonsum und Vorstrafen, weshalb er auch nicht in den Fortsezungen Terminator 3 – Rebellion der Maschinen und Terminator: Die Erlösung besetzt wurde.

Der Film wurde ein kommerzieller und qualitativer Hit, der bei den Academy Awards für insgesamt sechs Oscars nominiert wurde, von denen er auch vier Gewann: Bestes Make Up, Bester Ton, Bester Tonschnitt und Beste Visuelle Effekte. (ST)

  • 37795279001_1859524612001_th-50616593c7e7b0e4df2272d8-110954964001
  • Terminator 2 - Tag der Abrechnung - Bild 1685007
  • Terminator 2 - Tag der Abrechnung - Bild 1684994
  • Terminator 2 - Tag der Abrechnung - Bild 1684981
  • Terminator 2 - Tag der Abrechnung - Bild 1684968

Mehr Bilder (20) und Videos (2) zu Terminator 2 - Tag der Abrechnung


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Terminator 2 - Tag der Abrechnung
Genre
Actionfilm, Endzeitfilm, Science Fiction-Film, Zeitreise-Film, Utopie & Dystopie
Zeit
1990er Jahre, 1991, Zukunft
Ort
Los Angeles
Handlung
Allein Stehend, Android, Atomkrieg, Bedrohung, Beschützung, Blockbuster, Chemikalie, Computer, Cyborg, Dritter Weltkrieg, Dystopie, Explosion, Flüssigmetall, Formwandlung, Guns 'n' Roses, Harley Davidson, Helikopter, Killer Roboter, Kultfilm, Künstliche Intelligenz, Maschinenpistole, Mensch gegen Maschine, Mensch-Maschine-Beziehung, Minigun, Motorrad, Mutter-Sohn-Beziehung, Oscargewinner, Polizei, Psychiatrie, Reise in die Vergangenheit, Rettung der Welt, Schießerei, Schrotflinte, Sturmgewehr, Suizid, Verfolgungsjagd, Wissenschaft, Zeitreise, Überlebenskampf
Stimmung
Aufregend, Ernst, Spannend, Witzig
Tag
Blockbuster, Kultfilm, Oscargewinner, Sequel
Verleiher
Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH
Produktionsfirma
Lightstorm Entertainment, Pacific Western

Kommentare (275) — Film: Terminator 2 - Tag der Abrechnung


Sortierung

Lili 9ochefort

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Nach dem genialen Auftakt, mit dem Kinderspielplatz inkl. farbverfremdender Optik. Apokalyptisch, endzeitlich und mit perfektem Score unterlegt, stellte sich bald Ernüchterung bei mir ein. Viel mehr ist dann nicht mehr mit einer düsteren und aussichtslosen Zukunftsperspektive, alles wird über Bord geworfen für ein Kiddyabenteuer. Und vor allem dieser Edward Furlong nervt, und das Arnie nun der Gute ist will mir bis heute nicht in den Kopf. Für mich war der Terminator immer der Inbegriff des brutalen, völlig gefühlslosen Mordcomputers und dann so eine Fortsetzung. Trotz der technischen Brillianz, dem unzerstörbaren T-1000 ein Film den ich bisher nur einmal ganz geschaut habe. Zudem ist der Film viel zu lang. Terminator Teil 1 dauerte ca 100 Minuten, der hier fast noch eine Stunde länger. :)

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Maniac

Antwort löschen

Nich dein Ernst oder Lili ?


Lili 9ochefort

Antwort löschen

Leider ja^^ :)


jeffcostello

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Nach dem düsteren Horror aus Teil 1, kehrt Cameron gewitzt alle Vorzeichen um und lässt Schwarzenegger vom Antagonisten zum aufopfernden Beschützer und Vaterfigur des jungen John Connor werden und Terminator 2 zu größenwahnsinnigem, virtuos inzeniertem Action Kino.
Cameron taucht seine apokalyptisch anmutenden Industrie-Schauplätze in metallisch blaue Bilder und lässt den Terminator in Verbindung mit der Unschuld und dem Idealismus des Jungen zum Inbegriff seiner Hinwending zum Kindlichen werden.
Die kluge und ungemein effiziente Narration lässt den Film schnell fließen, Camerons wuchtige, düstere Bilder erzeugen eine unbehagliche, hitzige Atmosphäre und Terminator 2 wird nie zum seelenlosen Effekttetheater, sondern ist angenehm ausbalanciert zwischen Tricks und Handgemachter, brachialer Action.
Seine durchaus intelligente Technizismus-Kritik wird zwar wenig subtil dafür aber wirkungsvoll und emotional aufgeladen in die Story verwebt, die Schwarzenegger mit Linda Hamillton auch eine starke Frauenfigur auf Augenhöhe gegenüberstellt. Intelligenteres und ästhetischeres Actionkino hat es selten gegeben.

bedenklich? 15 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DocArroway

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Als ich "Terminator 2" vor fast zwanzig Jahren das erste Mal sah, hat der Film meine Sehgewohnheiten komplett über den Haufen geworfen. Die Action, die Effekte, die Spannung, all dies stellte alles in den Schatten, was ich bis dahin gesehen hatte. Es ist absolut keine Übertreibung zu sagen, dass dieser Film Maßstäbe gesetzt hat, an denen sich das Actionkino der danachkommenden Jahre orientiert hat. Cameron hat mal wieder bewiesen, dass er das Talent besitzt in seinen Filmen die perfekte Balance zwischen ausufernden Actionszenen und leisen, emotionalen Momenten zu halten. Es gibt nur sehr wenige - eigentlich gar keine - Regisseure, die das können.
Die Charaktere und ihre Handlungen sind absolut glaubwürdig und für den Zuschauer nachvollziehbar gestalltet. Man leidet wirklich mit ihnen mit. Dies gilt vor allem für Sarah Connor, die in der Zeit, die zwischen dem ersten Film und dem "Tag der Abrechnung" vergangen ist eine gewaltige Entwicklung durchgemacht hat: War sie im Erstling noch eine mit der Situation überforderte Schnellimbißkellnerin, die man sich als Mutter des Retters der Menschheit so gar nicht vorstellen konnte, ist sie hier die knallharte und zynische Fighterin, die mit Waffen jeder größe umzugehen weiß.
Die Vater-Sohn Beziehung zwischen dem Terminator und John Connor ist ebenfalls toll inszeniert, so dass das Ende des Films beim Zuschauer für Gänsehaut sorgt.
Man sieht den Film an, dass er der zur damaligen Zeit teuerste Film aller Zeiten war. Die Actionszenen sind mit einem nie dagewesenen Aufwand inszeniert worden, wobei vor allem die Verfolgungsjagd mit dem Abschlepplaster durch die Abwasserkanäle von Los Angeles hervorsticht.
Auch die Alptraumsequenz mit der atomaren Zerstörung der Stadt ist wahrlich furchteinflössend gemacht.
Ich könnte noch stundenlang damit fortfahren aufzulisten mit wievielen genialen Szenen und Charakteren "Terminator 2" aufzuwarten hat, aber ich will hier ja keine Romane schreiben. Doch eines ist auf jeden Fall festzuhalten: "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" ist ohne jeden Zweifel der beste Actionfilm aller Zeiten. Jeder Fan des Action und Science-Fiction Genres, der ihn noch nicht gesehen hat, sollte sich ein neues Hobby suchen und das gucken von Filmen in Zukunft anderen überlassen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

HonkeyDonkeyTonkMan

Antwort löschen

Perfect!


DocArroway

Antwort löschen

Thank you :-)


neo.cortex.54

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Ich gehöre wohl zu den wenigen Leuten, denen T2 nicht gefallen hat.

Den ersten Terminator-Film hatte ich im Alter von 13 Jahren das erste mal gesehen, damals auf VHS.
Obwohl ich "Jäger des verlorenen Schatzes" und "Conan, der Barbar" schon mit 8 Jahren gesehen habe (meine Eltern sahen dies nicht so eng ;-)), war doch "The Terminator" das einschneidenste filmische Erlebnis meines Lebens.
Die Intensität der Story/Action, die Atmosphäre und der emotionale Impact dieses Films wurden für mich seither von keinem Film mehr getoppt. Selbst damals sah ich die tragische Love Story von Kyle und Sarah als das sprichwörtliche Herz des Films an.
Die meisten anderen damals sahen meist nur Aarrnniee..! Der war ja aber auch ein oder sogar der Hauptgrund für den Erfolg des Films.
Man konnte richtig in diese trostlose Welt eintauchen. Vor allem die Sequenzen in der Zukunft waren beeindruckend. Die Unvermeidbarkeit und Tragik des Geschehens in Gegenwart und Zukunft war erschreckend und absolut fesselnd.
Ich hatte mir immer vorgestellt wie der Kampf gegen Skynet und der Sieg über es aussehen würde.
Die Einnahme des Laborkomplexes und die Time Displacement Equipment.
Und wollte das natürlich auch irgendwann sehen.
So war ich voller Vorfreude, als es zu hören gab, dass ein Sequel gedreht wird.
1991 war es dann soweit. Ein Jahr zuvor hatte ich mit "Total Recall" einen absoluten Mindbuster gesehen mit der sprichwörtlichen Handlung. So hatte ich ähnliche Erwartungen an T2.
Mir war damals nicht bewusst, daß eine gewisse Familienverträglichkeit der Filme wichtig für das Einspielergebnis ist.
So sah ich mir T2 an und wurde brutal enttäuscht.
Die meisten Elemente, die der ersten Teil so großartig gemacht hatten waren entweder nicht mehr oder nur rudimentär vorhanden.
Die Atmosphäre war eine ganz andere, eher fröhlich als furchteinflössend. Alles wirkte so aufgesetzt, wie
die Beziehung zwischen John und dem T-800. Der Humor, der im ersten Teil noch im Vorübergehen entstand und dadurch seine Wirkung erst recht zeigte, wirkte hier nur noch aufgesetzt.
Sarah Connor ging mir auch auf die Nerven, obwohl ich Hamilton sehr mag. Die
war mir zu krass drauf im Vergleich zum Erstling. Sprich Overacting.
Den T-1000 konnte ich nicht ernst nehmen, stellte er doch einen zu großen technologischen Sprung vom T-800 dar, meiner Meinung nach.
Ich dachte mir nur: " Jim, du hast wohl die Effekte aus "The Abyss" genommen, verfeinert und präsentierst es hier einem noch größeren Publikum. Hauptsache es sieht geil aus" (das sollte es in Filmen aber ja auch sein..;-)).
Die Brutalität war downgetunet, von wegen nicht Töten und nur auf Kniescheiben schießen.
Die absolute Kompromißlosigkeit und nervenzerfetzende, nicht nachlassende Spannung des Originals fehlte total.
Cameron hätte Paul Verhoeven die Actionszenen drehen lassen sollen. Aber dann wäre T2 wohl nicht der Megahit geworden, der er heute ist.
Der ganze Film ist auch viel zu lang und langatmig geworden und war am letztendlich doch nur eine aufgeblasene Wiederholung des Originals samt Showdown in einer Fabrik und mit unterschiedlicher Rollenverteilung.
Alles war viel zu pathetisch inszeniert.
Wie gesagt hätte ich mir viel lieber die Schlacht in der Zukunft angesehen. Aber das hätte wohl das Budget in ungeahnte Höhen geschraubt und wäre mit der damaligen Technik nur schwer zu realisieren gewesen.
Mit "Terminator: Salvation" wurde das zwar realisiert. Der Film war trotzdem schlecht.
McG ist halt kein Cameron.
Dann sei noch gesagt, daß ich ein großer James Cameron Fan bin und T2 die einzige Enttäuschung für mich in seiner glanzvollen Karriere darstellt.
Ausserdem verstehe ich nicht wieso in allen Sequels Arnie-Terminators auftauchen müssen?. Das Terminatoruniversum ist mehr als das.
Also bitte kein Arnold mehr in künftigen T-Filmen. Abgesehen davon liebe ich Arnie als den Actionstar,
der er war.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gassifan2410

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Der beste Actionfilm aller Zeiten!
Wenn jemand was anderes behauptet, bin ich gespannt...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

MaceWindu1998

Antwort löschen

Expendables 2 ist ziemlich nah dran, meine Meinung ;)


gassifan2410

Antwort löschen

Ja gut, der hat ja auch Chuck Norris als Totschlag-Argument :)


MaceWindu1998

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

He’s back!

Nachdem der T-800 in Teil 1 ins Jahr 1984 geschickt wurde um Sarah Conner auszuschalten, kehrt er einige Jahre später wieder zurück; diesmal jedoch, um Sarahs Sohn John vor dem bösen T-1000 zu schützen.

Zugegeben, Teil 1 hat mich jetzt nicht aus den Socken gehauen, trotzdem war ich gespannt was Teil 2 denn so kann. Und was soll ich sagen … Terminator 2 ist einer der geilsten Filme, die ich je gesehen habe!
Selten hat mich ein Film so prächtig unterhalten wie dieser hier. Die Action ist grandios gemacht, die Effekte sind auch heute noch unglaublich gut und die Musik ist einfach nur episch geil!
Arnie ist in der Form seines Lebens und sieht so unglaublich cool mit seiner Sonnebrille und dem Motorrad aus!

Oh Mann … Terminator 2 ist jetzt schon einer meiner absoluten Lieblingsfilme und ich glaube nicht, das sich das allzu bald ändern wird!

bedenklich? 10 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

pischti

Antwort löschen

Ich kenne ihn mittlerweile, so glaube ich , fast ganz, denn ich habe ihn bisher immer nur in Stücken gesehen wenn er mal im TV lief :D will ihn aber schon seit Ewigkeiten "im ganzen" sehen ^^


MaceWindu1998

Antwort löschen

Ich hoffe, du kannst den Film nach dem Passagen-Schauen genauso genießen wie wenn man ihn beim ersten mal im ganzen sieht, denn der Film ist unglaublich und vlt sogar der beste Sci-Fi-Action Film aller Zeiten!


brucelee76

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Hi Leute,

was für ein zeitloser und geiler Action Kracher Hoch Zehn! Ich ärgere mich heute noch, weshalb ich damals im Herbst 1991, nicht ins Kino gegangen bin.
Ich habe ihn dann einige Zeit später, das erste mal auf Premiere TV (ist der Vorläufer von Sky) gesehen. Ich war so begeistert und glücklich. Seitdem habe ich Terminator 2, unzählige male immer wieder angeschaut.

Es sind unglaubliche Szenen die sich hier abspielen. Zum Beispiel das erste Aufeinander Treffen der Maschinen im Korridor des Shoppingcenters, T-800 gegen die Polizei, Irrenanstalt, Hubschrauber Jagd, Stahlbad und und und. Das reicht vollkommen aus, viele Actionfilme von heute, alt aussehen zu lassen.
T2 ist ein perfekt umgesetzter Actionfilm, mit einem super Soundtrack, hochspannend und einer tollen Story. Er ist einfach Unterhaltung vom aller Feinsten und ist unwiderruflich der Wegweiser des modernen Action-Kinos.
James Cameron hat hier Arnold Schwarzenegger als T-800, einen Denkmal gesetzt. Auch Edward Furlong ist absolute Klasse, genau so wie Linda Hamilton und Robert Patrick.
Meiner Meinung der beste Terminator, mit Abstand. Ich bin sehr gespannt auf Terminator 5.

Mein Fazit: Ein Highlight der Kinogeschichte! Science Fiction mit Hirn und Verstand.

bedenklich? 17 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 15 Antworten

twentyfour

Antwort löschen

Betrachte Dich als gesteinigt pitschi :D. S_M hat Recht. Die Kinoversionen ziehe ich auch den unsäglichen SE vor. Ganz schlimm ist ja dieser nachsynchronisierte SE Mist in T2.


Stupid_Motherfucker

Antwort löschen

Ich hätte schreiben sollen das die SE und UE nur für Terminator 2 gelten....Es tut mir leid, aber Cameron hat vorallem mit dem UlktimateCUT von T2 alles verschlimmbessert (arnie wird noch lustiger+menschlicher gemacht, die neuen synchronstellen in dr deutschen UE version animieren den würgereflex.....war doch nur profitgier, die ungeschnittenen kinoversionen sind einfach perfekt


philipp.endres.18

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

'The unknown future rolls toward us. I face it, for the first time, with a sense of hope. Because if a machine, a Terminator, can learn the value of human life, maybe we can too.'

Ich glaube jeder hat solche Filme, die scheinbar von allen schon gesehen wurden - außer von einem selbst natürlich. Bis gestern war Terminator 2 einer davon und aufgrund der tollen Kritiken war ich mehr als gespannt, was mich in den kommenden 2 1/2 Stunden (Langfassung) erwarten würde.
Eines gleich vorweg - er ist wirklich so gut! Tiefgründige Story gepaart mit Action-Sequenzen, die ihresgleichen suchen, rasante Verfolgungsjagden und eine kleine Prise Humor machen Terminator 2 zu einem wahren Klassiker des Genres und ließen mir kaum Zeit zum Luftholen. Die Schauspieler sind alle so perfekt gewählt, sodass die Story stets ihre Glaubwürdigkeit behält und von Minute zu Minute an Fahrt aufnimmt. Insgesamt muss man festhalten, dass über die gesamte Laufzeit ein irres Tempo an den Tag gelegt wird und sich so eine klasse Szene an die nächste anreiht - ich würde sogar so weit gehen, dass Terminator 2 die perfekteste Fortsetzung aller Zeiten ist und zusammen mit Terminator 1 einer der besten Sci-Fi-Geschichten hervorgebracht wurden, auch wenn T1 meiner Meinung nach ein paar Schwächen vorzuweisen hat.
Leider konnte das Niveau von T2 mit den beiden Nachfolgern nicht gehalten werden - die Terminator-Reihe wurde durch sie sogar ein wenig abgewertet.
Nichtsdestotrotz bleibt insbesondere Terminator 2 ein Sinnbild dafür, dass Fortsetzungen nicht immer schlechter sein müssen - sie können sogar besser sein!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

LilQ

Antwort löschen

"ich würde sogar so weit gehen, dass Terminator 2 die perfekteste Fortsetzung aller Zeiten ist" kann ich so unterschreiben. Guter Kommentar.


philipp.endres.18

Antwort löschen

Danke dir :)


Big T.

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Der ein oder andere Spoiler.

Heute wird sich einem Klassiker gewidmet.
Wie ich finde der Krösus seines Genres.
Ein Film der 1991 die Messlatte für Actionfilme in eine neue Dimension hing und die bis heute noch unangetastet ist trotz der vielen technischen Neuerungen in den mittlerweile zwei vergangenen Jahrzehnten.
Ich spreche natürlich von Terminator 2: Judgment Day.

Dieser Film reiht eine grandiose Szene an die nächste.
Mein Liebling ist ja die Verfolgungsjagd in diesen, ja was ist das eigentlich? Abflussrinnen? Naja als halt John auf dem Moped vor dem T-1000 flüchtet und Arnie mit der Harley hinterher kommt. Da denke ich immer wieder gerne dran zurück. Das ist Action vom feinsten.
Das tolle ist ja auch dass James Cameron hier Action mit etwas SciFi und sogar mit Comedy gemischt hat. Allein „Hasta la vista baby“ oder auch der Anfang von Arnie in der Kneipe. Absolute Comedyhighlights!
Man mag James Cameron hassen aber für den Terminator kann man ihn nicht hassen! Dafür müsste man ihn lieben. Geradezu die Füße küssen!
Allein die Figur des T-1000 ist schon so krank. Eigentlich ist das der perfekte Killer. Naja gut fast perfekt ;-)
Dazu mit Edward Furlong aka Kristen Stewart aus den 90ern einen richtig talentierten Jungdarsteller an Bord der leider irgendwann auf die falsche Bahn geraten ist.
Und wer könnte einen Emotionslosen Klotz besser spielen als Arnie.
Es stimmt einfach soviel hier. Bis zum letzten Detail. Während andere unter der Dusche den aktuellen Katy Perry Song summen, donnere ich das Main Theme von Terminator 2.
Zudem ist Terminator 2 glaube ich unter meinen MP-Freunden der Film mit den meisten Herzen – 10 Stück an der Zahl. Und meine Freunde hier haben ja Geschmack und je mehr ich über den Film schreibe und ins schwärmen gerate, desto mehr spiele ich mit dem Gedanken den Film selber nochmal einen halben Punkt mehr zu geben.

Was dann letztendlich aus dem Terminator-Produkt wurde ist etwas schade aber für Terminator 2 nehme ich gerne jeden Schund den die Reihe noch bringen sollte entgegen.

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

LilQ

Antwort löschen

Ghost in the Shell ist bei dem Genre einfach Pflichtlektüre, aber auch ein Film der überzeugt, trau dich :)


teaxtime

Antwort löschen

"Und wer könnte einen Emotionslosen Klotz besser spielen als Arnie." - thaha :D


peli_cula

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Typischer "den guck ich mir Sonntag Nachmittag mit den Kindern an" Film. Actionszenen waren ganz gut, aber ansonsten zuviel Gelaber und ziemlich viele "unfreiwillig komische Momente". Der erste Teil war trotz schlechterer Effekte und Co meilenweit voraus. Cameron schafft hier den Spagat zwischen politischer 90er Jahre Familienpsychologie und knallharter Actionkracher nicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

HonkeyDonkeyTonkMan

Antwort löschen

Eben genau dass ist der Film eben nicht!

Siehe hierzu ---> Der Film wurde ein kommerzieller und qualitativer Hit, der bei den Academy Awards für insgesamt sechs Oscars nominiert wurde, von denen er auch vier Gewann: Bestes Make Up, Bester Ton, Bester Tonschnitt und Beste Visuelle Effekte. (ST)

Es wird aber immer einige geben, die mit solchen Kultwerken nichts groß anfangen können und man sollte ihn sicher nicht nebst quängelnden Plagen anschauen. So geht nämlich die Wirkung flöten.


HonkeyDonkeyTonkMan

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Arnie's Glanzleistung, Super Movie!
Zitat Arnie: "Ich will deine Kleidung, deine Stiefel und dein Motorrad..."
Biker: "Du hast vergessen BITTE zu sagen..."
https://www.youtube.com/watch?v=Djj7jW6ny2M
Mehr sag ich nicht dazu!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

HonkeyDonkeyTonkMan

Antwort löschen

Doch eins noch: http://www.dailymotion.com/video/xyhq4_guns-n-roses-you-could-be-mine_music


HonkeyDonkeyTonkMan

Antwort löschen

"Du kannst dem Mann doch nicht seinen Ofen wegnehmen..." ^^


TheHunter

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Wohl der beste Film in dem Arnold Schwarzneger mitspielt.

Gute Story, obwohl sie wenn man alle Teile kennt ziemlich parodox ist (aber das ist ja immer so mit zeitreisen)

Und die Musik einfach nur Geil

in diesem Sinne
Hasta La Vista, Baby

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kai_Asmus

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

T2 ist für mich DER Terminator-Film schlechthin! Geile Story, ein Schwarzenegger in SEINER Rolle und ein Villain wie er genialer nicht sein kann. Gewürzt wird das ganze Unterfangen mit einer ordentlichen Prise Edward Furlong. Hammergeil!!!

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

ProfessorAbronsius

Antwort löschen

Den hab ich erst kürzlich wieder gesichtet. Äääktschn in Perfektion. Von daher absolut angemessene Bewertung.


lok

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Wow! Ein einziger Actionbombast, der meiner Meinung nach etwas schwächer als Teil 1 ist. Trotzdem ganz große Klasse!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sam_Schildkroete

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Camerons Bruch mit der Vergangenheit! Denn der erste hatte ja diese geschlossene Logik, dass die Zeit festgeschrieben ist, und wenn jemand zurückreist und etwas "ändert", diese Änderung eben keine ist, da sie auch in seiner Zukunft schon so festgeschrieben wurde. Dementsprechend kann SkyNet soviel Cyborgs zurückschicken wie es will, John Connor wird leben, weil er es auch in der "ersten" Zeitlinie tut. Allerdings gehört ja jede Zeitreise zur Zeitlinie, und somit haben wir am Ende so oder so keine Wahl. Alles geschieht so, wie es geschehen soll sozusagen. Man mag das nun gut oder schlecht finden, aber in seiner Konsequenz ist T-1 tatsächlich ziemlich einzigartig in der Filmwelt.

T-2 bricht nun munter damit und lässt den Plot zum üblichen Zeitreise Quark werden, in der jeder rumdoktorn kann wie er will, am Ende weiß eh keiner wie die Zukunft aussehen wird. T-2 verlässt aber nicht nur die dunkle Prämisse des Erstlings, er schraubt auch die düstere, hauptsächlich Nachts angelegte Geschichte in Massenkompatiblere Unterhaltung runter. Das macht Cameron zwar mit, ich gebs zu, größtmöglicher Professionalität und auch Coolness sowie inszenatorischem Geschick, die "oberflächliche" Geschichtenerzählung heutiger Tage ist aber auch schon bei T-2 herauszulesen. Ich will damit nur sagen, dass das eine schleichende, aber über seine Filme verfolgbare Entwicklung ist, und nicht einfach mit "Avatar" über die Kinozuschauer hereingebrochen ist. War der erste Film also eine Parabel um Schicksal und Bestimmung, ist der zweite tatsächlich nur ein Actionfilm. Um die Familienfreundlichere Note zu unterstreichen, darf der T-800 hier sogar den Vaterersatz spielen, da die Maschine dazu scheinbar besser geeignet ist als Menschen, und am Ende sogar nachvollziehen, warum Menschen weinen. Wenn man so darüber nachdenkt, ist der Film ja schon fast ein Verrat am Ersten. Allerdings sollte ich hier die positive Charakterentwicklung erwähnen. Der Sarah Connor von hier glaubt man um einiges mehr, dass sie die Mutter des Anführers des Wiederstandes ist.

All das ist natürlich Gemecker auf sehr hohem Niveau. Ist der Film cool? Aber Holla, die Waldfee, und wie cool er ist! Für mich fehlen aber die besonderen Subnoten, die den ersten Terminator zu mehr gemacht haben, als einen simplen B-Actioner. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass für mich hier der Anfang vom Ende von James Camerons Klasse beginnt. Dabei finde ich "Avatar" gar nicht so schlecht, er ist inhaltlich halt nur einfach austauschbar und ziemlich plakativ. Also zwei Punkte, die bei T-2 im Ansatz zu finden sind, auch wenn sie hier noch so klein sind, das sie nicht weiter ins Gewicht fallen.

Und nocheinmal, zum besseren Verständnis: Das hört sich alles viel negativer an, als ich es meine. Terminator 2 IST ein guter Film. Und ich gucke ihn wirklich gerne. Als das was er ist: Entertainment! Nicht mehr und nicht weniger.

"Ich weiß jetzt warum ihr weint, aber das ist etwas was ich niemals tun kann!"

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

manuel.luger.3

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Wie schon vor einigen Tagen in meinem Kommentar zu Terminator Teil 1 angekündigt, habe ich mir heute Teil 2 nochmal vorgenommen, neu bewertet und werde euch jetzt kurz meine Meinung dazu mitteilen.
-
Den Directors Cut den ich mir angeschaut habe läuft ca. 2 Stunden und 30 Minuten.
Die erste Hälfte gefiel mir ganz gut, aber es gab hier doch auch einige Länge und die Action gabs jetzt auch nicht im Überfluss.
Aber Leute was da in Hälfte zwei abgeht ist einfach nur Bombe, es passt einfach alles, die Action ist bombastisch, viel Geballer, Explosionen, Verfolgungsjagden, tolle Spezialeffekte und mein Held Arnie macht das ganze wirklich wieder mal herauragend. Wie immer Schick gekleidet in Leder mit Sonnenbrille und ausgestattet mit einem Bike erledigt er seinen Job. Seine Mimik, seine Physis, seine Oneliner und sein Witz sind herrlich. Richtig cooles Schauspiel so wie ich es gewohnt bin, und so wie ich es gern habe.
-
Um den restlichen Cast nicht zu vergessen muss man hier wirklich Linda Hamilton mal loben, grandioses Schauspiel.
Auch den Gegenpart von Arnie fand ich genau richtig besetzt, böse und eiskalt.
-
So, und jetzt noch ein kurzer Vergleich mit Teil 1. Der erste Terminator ist etwas kurzweiliger und besticht mit einer wahnsinnig spannenden und packenden Atmosphäre über die gesamte Laufzeit. Aufgrund des Alters auch etwas trashiger aber das macht nichts, ich denke auch das trägt zum verdienten Kultstatus bei. Teil 2 ist wie gesagt etwas länger, die Effekte besser (verständlich) und mit dem höheren Budget konnte man die Action natürlich auch noch etwas spektakulärer gestalten. Die Spannung ist zwar teilweise da aber eben nicht so wie in Terminator.

Ich denke das wars jetzt und zum Abschluss noch ne Frage, welcher Teil ist für euch besser.. ?? ; D

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 22 Antworten

manuel.luger.3

Antwort löschen

Wenigstens sind wir uns alle einig das Terminator - Tag der Abrechnung ein geiler Streifen ist.


BenAffenleck

Antwort löschen

Ein !HOCH! auf Mothertwentymanuleck...


JuanHuevo

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Ein Klassiker par excellence. Hier bekommt man ganz großes Kino geboten. Die visuellen Effekte waren für die damalige Zeit einfach genial und die Geschichte ist packend bis in die letzte Sekunde.
Vor allem aber Robert Patrick bietet als T-1000 eine ganz starke Vorstellung. Man könnte fast sagen, er stielt Arnie glatt die Show :-p. Die Beiden liefern sich eines der besten Duelle der 90er. Immer wieder ein Genuss.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

xElectrox

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Einfach ein Klassiker!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MetalFan92

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Kann mich gar nicht entscheiden welcher besser war. Der Vorgänger oder der 2. ..
Ich find beide genial wobei der 2. einen drauflegt durch seinen genialen Twist.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Nebular65

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Terminator 2 ist mit großem Vorsprung der beste Actionfilm, den ich je gesehen habe.
Das ist meiner Ansicht nach der beste Film von James Cameron. Die visuellen Effekte waren damals ein Meilenstein und heute kann man darüber nicht meckern. Im Gegensatz zu anderen Filmen werden hier die Effekte wahnsinnig gut eingesetzt.
T2 ist auch der beste Film der Terminatorreihe. Terminator 1 ist gut, der zweite Teil ist schlicht perfekt, der dritte Teil ist...schlecht und der vierte geht so.
Das einzige Manko an diesem Film: er ist schon nach 135min. zu ende.
Auch die Filmmusik ist ein wenig speziell.
Das beste an diesem Film sind aber noch immer die extrem langen Actionszenen. Die Verfolgungsjagd im Einkaufscenter, die Verfolgungsjagd in der Klinik, die Verfolgungsjagd mit dem Helikopter und der... Krieg bei Cyberdyne. Der T1000 ist die beste Killermaschine, die man sich vorstellen kann.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch