Jane Lynch

Beteiligt an 42 Filmen (als Akteur) und 43 Serien
Zu Listen hinzufügen
edit admin
Poster zu Jane Lynch
Alias: Jane Marie Lynch
Geburtstag: 14. Juli 1960
Geschlecht: weiblich
Anzahl Fans: 41

Die US-amerikanische Schauspielerin Jane Lynch begann ihre Karriere im Theater, wurde jedoch durch ihre Rolle in der Fernsehserie Glee weltweit bekannt. Für die Rolle der Sue Sylvester in der Musical Show gewann sie den Emmy und einen Golden Globe.

Jane Lynch wurde am 14. Juli 1960 in Dolton, Illinois, geboren und wuchs in Chicago auf. Bereits in der Schule entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Bühne und nahm an vielzähligen Theaterstücken teil, sowie an Stücken des Schulchors. Nach ihrem Schulabschluss studierte sie Schauspiel an der Illinois State University. Im Anschluss wurde sie direkt an die Theaterszene weitergeleitet, wo sie mit berühmten Theatergruppen wie der Steppenwolf Theatre Company und der Second City Touring Company unterwegs war.

Ihre erste Rolle in einem Film hatte sie 1988 in der Komödie Ich bin Du mit Judge Reinhold und Fred Savage. Es folgten mehrere kleine Auftritte in Filme wie Straight Talk und Auf der Flucht. Auch im Fernsehen begann sie ihre Karriere in mehreren Sitcoms und für einzelne Werbeclips stellte sie ihre Stimme zur Verfügung. Dabei traf sie den Regisseur Christopher Guest, der sie später an den Film Best in Show (2000) vermittelte. Bald darauf erhielt Jane Lynch eine Hauptrolle in MDs, die Serie wurde jedoch nach zwei Monaten abgesetzt. Auch für die amerikanische Erfolgscartoonserie Family Guy stand sie vereinzelt im Synchronstudio, bevor sie in A Mighty Wind (2003) mitspielte.

Erneut folgten Nebenrollen und Gastauftritte in diversen TV Produktionen, darunter Desperate Housewives und Weeds. Im Kino war sie 2005 in der Komödie Jungfrau (40), männlich, sucht … mit Steve Carell zu sehen. Im darauffolgenden Jahr spielte sie neben Will Ferrell in Ricky Bobby – König der Rennfahrer und nahm kurz darauf eine Rolle in der Dramaserie The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben an. Sie spielte zwischendurch auch die Therapeutin von Charlie Sheen in Two and a Half Men, wofür sie für einen Emmy Award nominiert wurde.

Mit dem plötzlichen Erfolg der Serie Glee kam es für Jane Lynch 2009 zum Wendepunkt ihrer Karriere. Als Coach Sue Sylvester terrorisierte sie die Hauptcharaktere und performte Songs wie Vogue von Madonna. Für ihre Rolle in Glee wurde sie sowohl mit dem Emmy, als auch mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Daraufhin suchte sie sich bevorzugt Sprechrollen in Animationsfilmen wie Rio, Ralph Reichts und Für immer Shrek.

Bei einer Benefiz-Verantstaltung traf Jane Lynch die Psychologin Lara Embry. Die beiden heirateten im Juni 2010.


Populäre Filme

von Jane Lynch

Komplette Filmographie


News

die Jane Lynch erwähnen
Ralph Reichts

John C. Reilly wieder mit Hauptrolle in Ralph Reichts 2 Veröffentlicht

Ralph Reichts kann in die nächste Runde gehen, denn John C. Reilly, die Stimme von Ralph, wird in der Fortsetzung wieder dabei sein. Das bestätigte ein Twitter-Post der irischen Radioproduzentin Penny Hart. Gastauftritte und Plot sind noch nicht bekannt. Mehr

Kermit und Miss Piggy in The Muppets

7 vielversprechende Comedyserien-Neustarts im Herbst Veröffentlicht

Ab September darf in den USA frisch gelacht werden, denn die fünf großen Networks warten mit zahlreichen neuen Comdey-Serien auf. Wir haben die sieben vielversprechendsten für euch rausgesucht. Mehr

Scarlett Johansson und Christoph Waltz sprechen für 50 Shades of Grey vor

So sah das Casting für 50 Shades of Grey aus Veröffentlicht

Am Samstag führte Miley Cyrus durch eine neue Folge von Saturday Night Live und neben viel Zungenakrobatik gab es auch eine herrliches Fake-Video zum Vorsprechen für 50 Shades of Grey zu dehen. Den Vogel schießt sicherlich Taran Killams Christoph Waltz ab. Mehr

Alle News (18)


Kommentare zu Jane Lynch