Michael Haneke

Beteiligt an 19 Filmen (als Regisseur, Drehbuch, Autor und Akteur) und 1 Serien

Zu Listen hinzufügen
edit
trailer admin
admin
Moviemaster
Michael Haneke
Geburtstag: 23. März 1942
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 216

Michael Haneke ist ein österreichischer Regisseur und Drehbuchautor, dessen Filme sich durch außergewöhnliche Geschichten in Kombination mit ruhiger und zugleich verstörender Kameraführung auszeichnen.

Michael Haneke wurde am 23. März 1942 in München geboren. Er ist Sohn des deutschen Regisseurs Fritz Haneke und der österreichischen Schauspielerin Beatrix von Degenschild. Nachdem Michael Haneke zunächst Misserfolge in Schauspiel und Musik erfahren musste, studierte der spätere Regisseur Philosophie, Psychologie und Theater an der Wiener Universität. Nach seinem Studium arbeitete Michael Haneke einige Jahre als Filmkritiker. Zwischen 1967 und 1970 war der Österreicher schließlich als Cutter und Dramaturg beim Südwestfunk angestellt.

Michael Haneke debütierte 1989 mit Der Siebente Kontinent. Drei Jahre später brachte ihn sein kontroverser Film Benny´s Video viel Aufmerksamkeit. Der Durchbruch gelang Michael Hanke 2001 mit dem französischen Film Die Klavierspielerin. Für Die Klavierspielerin erhielt Michael Hanke den großen Preis der Jury des Cannes Film Festival 2001 und auch die Schauspieler Benoît Magimel und Isabelle Huppert wurden bei dem Festival als beste Schauspieler ausgezeichnet. 2009 wurde Das weisse Band von Michael Haneke beim Cannes Film Festival mit der Goldenen Palme und dem Golden Globe ausgezeichnet und für einen Oscar nominiert.

Bisher drehte das Multitalent seine Filme auf Französisch, Deutsch und Englisch.


Populäre Filme

von Michael Haneke

Komplette Filmographie


News

die Michael Haneke erwähnen
Benny's Video

Der Tod als unumkehrbares Ende in Benny's Video Veröffentlicht

Benny filmt gerne und sieht sich seine Werke dann an. Eigentlich ein tolles Hobby. Doch wenn Oscar-Preisträger Michael Haneke den Film zu Benny’s Video dreht, kann das nicht gut enden. Und ein Bolzenschussgerät ist niemals eine gute Idee. Mehr

Eure 50 Lieblingsstars - Die Regisseure

Eure 50 Lieblingsstars - Die Regisseure Veröffentlicht

Um euch unsere Aktion Lieblingsstar immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, präsentieren wir euch diverse Liste. Heute zeigen wir euch eure 50 Regisseur, denen ihre folgt. Wir haben einfach die Fans gezählt, die die Filmemacher auf sich ziehen konnten. Schaut selbst! Mehr

Haneke bleibt Hollywood lieber fern

Michael Haneke lehnt Film mit Brad Pitt ab Veröffentlicht

Dass Regisseur Michael Haneke ein Mann mit Prinzipien ist, ist nichts Neues. Aus diesem Grund lehnte er wohl auch ein Angebot ab, dass sonst nur wenige ausschlagen würden. Mit Brad Pitt wird er nicht zusammenarbeiten. Mehr

Alle News (59)


12 Kommentare

über Michael Haneke

SoulReaver

Kommentar löschen

»Ein Film ist wie eine Sprungschanze. Springen muss der Zuschauer selbst.«

bedenklich? 25 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

Jenny von T

Antwort löschen

Es müsste nur mehr (filmische) Sprungschanzen geben - und weniger Trittbretter.


SoulReaver

Antwort löschen

Ein paar mehr Sprünge vom 10er wären schon mal ein guter Anfang.


Chillja

Kommentar löschen

Für mich ist er ein Meister des Horrors. Seine Filme handeln von den Abgründen der Menschlichen Seele. Er zeigt uns dies durch eine subtile, ruhige, objektive Kamera, meist in Plansequenzen. Dies schafft erst Distanz. Zur Thematik, zu den Charakteren und lässt uns glauben etwas von außen Betrachten zu können; Uns ein eigenes Bild von der Situation machen zu können. Haneke manipuliert so geschickt und schafft durch diesen Kniff soviel an Authentizität, dass man völlig in diese bedrückende Atmosphäre verfällt. Wie oft habe ich mich dabei erwischt, beim betrachten seiner Filme, mich unbehaglich in den Sessel zu winden, weil er einen zwingt zuzuschauen; Einen zwingt zu hinterfragen, warum die Protagonisten denn dies oder jenes tun; Einen zwingt sich zu fragen, was man denn selbst täte? Und genau da liegt Hanekes Genialität. Obgleich er ein Meister des Unbehagens ist, schafft er dieses nicht durch Effekthascherei. Obwohl er uns in die Perspektive eines Voyeurs versetzt, fühlen wir uns nicht unbehaglich, weil wir bloß zuschauen und nichts tun können. Seine Filme stellen nicht bloß Fragen und zeigen Missstände auf. Michael Haneke schafft es die Abgründe in jedem von uns aufzuzeigen. Er zeigt vielleicht nicht die Wahrheit, aber dennoch sind seine Filme Wahrhaftig. Während andere Filmemacher Monster, Aliens, Geister, das Unbekannte oder den Teufel selbst verteufeln bedient sich Haneke dem, wovor wir am allermeisten Angst haben sollten: Uns selbst.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Kommentar schreiben | Alle Kommentare (12)


Deine Meinung zu Michael Haneke