6.7

Beau is Afraid

Kinostart: 11.05.2023 | Kanada, Finnland, USA (2023) | Komödie, Horrorfilm | 179 Minuten | Ab 16
Originaltitel:
Beau Is Afraid

Beau is Afraid ist ein Komödie von Ari Aster mit Joaquin Phoenix und Armen Nahapetian.

In Ari Asters surrealistischer Horrorkomödie Beau is Afraid begibt Joaquin Phoenix sich als erfolgreicher, aber ängstlicher Unternehmer nach dem Tod seiner Mutter auf eine albtraumhafte Reise nach Hause.

Aktueller Trailer zu Beau is Afraid

Komplette Handlung und Informationen zu Beau is Afraid

Beau is Afraid spielt in einer alternativen Gegenwart und umspannt als Erzählung mehrere Jahrzehnte: Beau (Joaquin Phoenix) lebt in ständiger Sorge. Seine Mutter war stets dominant, seinen Vater hat er nie kennengelernt. Trotzdem hat der ängstliche Mann eine Karriere als erfolgreicher Unternehmer gemacht. Als seine Mutter verstirbt, begibt er sich auf eine Reise in die Heimat, um mehr über ihren ungewöhnlichen Tod herauszufinden. Doch unterwegs warten noch andere übernatürliche Bedrohungen auf ihn und Geheimnisse der Vergangenheit drängen an die Oberfläche.

Hintergrund & Infos zu Beau is Afraid

Im Sommer 2020 kündigte Ari Aster (Hereditary, Midsommar) seinen nächsten Film als vierstündige Albtraum-Komödie an. Am Ende erreichte Beau is Afraid aber "nur" eine Laufzeit von drei Stunden.

Bereits 2011 hatte Ari Aster einen Kurzfilm namens Beau gedreht, der ebenfalls einen neurotischen Mann (Billy Mayo) zum Protagonisten hatte, der einen Besuch seiner Mutter immer wieder aufschob und daraufhin von düsteren Mächten heimgesucht wurde. Auf Basis dieses 7-minütigen Werk entwickelte er über längere Zeit hinweg seinen Spielfilm. Bereits 2014 leakte ein Drehbuch mit dem Titel Beau Is Afraid. Es hatte eigentlich Asters Langspielfilm-Regiedebüt werden sollen.

Während die Produktionsfilma A24 den Titel von Ari Asters Films im Februar 2021 noch als Disappointment Blvd. bekannt gegeben hatte, änderte sich der Name später zu Beau is Afraid. Ari Aster beschrieb seinen Film als "jüdisches Herr der Ringe, nur dass er zum Haus seiner Mutter geht".

Die Dreharbeiten zu Beau is Afraid fanden im Sommer 2021 in Saint-Bruno-de-Montarville, einer Vorstadt-Insel der kanadischen Stadt Montreal, statt. Die ursprünglich 2022 geplante Veröffentlichung verschob sich ein Jahr nach hinten, weil Ari Aster seinen Film als Perfektionist trotz Zeit- und Geld-Druck noch nicht für fertig befand. (ES)

Schaue jetzt Beau is Afraid

Pressestimmen

1 Pressestimmen zu Beau is Afraid

7
Die Pressestimmen haben den Film mit 7 bewertet.
Aus insgesamt einer Pressestimme

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Beau is Afraid

6.7 / 10
438 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
9

Nutzer sagen

Lieblings-Film

3

Nutzer sagen

Hass-Film

307

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

53

Nutzer haben

kommentiert

4.
Platz
18.
Platz

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare