Das Grüne Blut der Dämonen

Quatermass and the Pit

GB · 1967 · Laufzeit 94 Minuten · FSK 16 · Horrorfilm, Science Fiction-Film · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.5
Kritiker
3 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
86 Bewertungen
7 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Roy Ward Baker, mit James Donald und Andrew Keir

Im Horrorthriller Das Grüne Blut der Dämonen löst eine uralte Kapsel grauenvolle Wahnvorstellungen aus. In ihr findet Professor Quatermass außerirdische Insektenwesen.

Handlung von Das Grüne Blut der Dämonen
Grabungen fördern ein Objekt zu Tage, welches man zuerst für eine deutsche Bombe aus dem 2. Weltkrieg hält, die nicht explodiert ist. Als Colonel Breem und Dr. Quatermass zur Untersuchung herangezogen werden, entdecken sie innerhalb der “Bombe” eine Kreatur, deren toter heuschreckenartiger Körper eine unverkennbare Ähnlichkeit mit den Darstellungen des Teufels hat. Quatermass stellt fest, dass es sich bei der Kreatur um eine bösartige Marsrasse handelt, welche die Gehirne unserer affenartigen Vorfahren verändert hat, um die Erde übernehmen zu können. Als sich Quatermass’ Verdacht, dass das Schiff das schlafende Böse, welches es über die Jahrhunderte in sich getragen hat, wieder reaktivieren kann bestätigt, bricht wortwörtlich die Hölle los.


Cast & Crew zu Das Grüne Blut der Dämonen

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Das Grüne Blut der Dämonen
Genre
Alien-Horrorfilm, Science Fiction-Film
Zeit
1967
Ort
London
Handlung
Aberglaube, Archäologe, Erscheinung, Evolution, Gedankenkontrolle, Gedankenverschmelzung, Insekt, Invasion aus dem All, Londoner U-Bahn, Marsianer, Militär, Rieseninsekten, Soldat, Telepathie, Teufel, Theorie, Unglaube, Wissenschaftler
Stimmung
Spannend
Zielgruppe
Männerfilm
Schlagwort
Klassiker
Verleiher
20th Century Fox
Produktionsfirma
Hammer Film Productions

1 Kritiken & 7 Kommentare zu Das Grüne Blut der Dämonen