6.7

Das radikal Böse

Kinostart: 16.01.2014 | Österreich, Deutschland (2014) | Doku-Drama, Dokumentarfilm | 96 Minuten | Ab 12

Das radikal Böse ist ein Doku-Drama aus dem Jahr 2014 von Stefan Ruzowitzky mit Benno Fürmann und Alexander Fehling.

Das Doku-Drama Das radikal Böse arbeitet die Gedanken und Motivationen auf, die die Täter des Nationalsozialismus’ nach dem Untergang des Dritten Reiches zum Genozid äußerten.

Aktueller Trailer zu Das radikal Böse

Komplette Handlung und Informationen zu Das radikal Böse

Handlung von Das radikal Böse
Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 wurden die Kriegsverbrecher und Mittäter der Judenverfolgung in den Nürnberger Prozessen angeklagt. Psychologische Tests wurden durchgeführt, die ergründen sollten, wie junge Männer und Familienväter zu Massenmördern werden sollten und warum niemand seine Befehle in Frage stellte, wenn es darum ging Frauen, Kinder und Babys zu töten.

Mit Hilfe von Gerichtsprotokollen, Briefen und Tagebuchaufzeichnungen gewährt Filmemacher Stefan Ruzowitzky in seinem “Nonfiction-Drama” Das radikal Böse einen Einblick in die Gedankenwelt der Täter. Er lässt Experten der Zeitgeschichte zu Wort kommen und verknüpft historische Aufnahmen mit gespielten Szenen. Unterstützt von den Stimmen deutscher Schauspielgrößen wie Devid Striesow, Benno Fürmann, Nicolette Krebitz oder Alexander Fehling und zeichnet der Regisseur von Anatomie in seiner Dokumentation ein Bild vom Abgrund der menschlichen Psyche. (ES)

Schaue jetzt Das radikal Böse

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Das radikal Böse

6.7 / 10
75 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
2

Nutzer sagen

Lieblings-Film

1

Nutzer sagt

Hass-Film

124

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

14

Nutzer haben

kommentiert

11.
Platz

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare