Ein irres Klassentreffen

Amici miei

IT · 1975 · Laufzeit 76 Minuten · FSK 16 · Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.6
Community
15 Bewertungen
5 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Mario Monicelli, mit Ugo Tognazzi und Gastone Moschin

In der italienischen Komödie Ein Irres Klassentreffen spielt eine Altherrenrunde ihren Mitmenschen muntere Streiche, indem sie etwa Zugpassagiere ohrfeigen oder Riesenhaufen in Kindertoiletten legen.

Necchi, Perozzi, Melandri und Mascetti, alles Männer in guten Berufen, haben seit ihrer Kindheit jedem freien Moment miteinander verbracht. In erster Linie haben sie die Zeit dazu genutzt, ihren Mitmenschen Streiche zu spielen, manchmal sind sie auch einfach nur in der Toscana herungewandert. Einer ihrer Ausflüge endet in einem Krankenhaus, das unter der strengen Herrschaft von Professor Sassaroli steht. Melandri verliebt sich ausgerechnet in dessen Frau und kann sie auch für sich gewinnen – was Sassaroli erstaunlicherweise sogar erfreut. Die Beziehung dauert nicht lange, aber auf diese Weise wird der Mediziner nun der Fünfte in ihrem “Männerclub” – und die Scherze werden mit ihm noch ungewöhnlicher!

  • 90
  •  - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (3) und Videos (2) zu Ein irres Klassentreffen


Cast & Crew zu Ein irres Klassentreffen

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Ein irres Klassentreffen
Genre
Tragikomödie, Komödie
Zeit
1970er Jahre
Ort
Florenz, Italien
Handlung
Alte Freunde, Ausflug, Beste Freunde, Freundschaft, Italiener, Kameradschaft, Midlife Crisis, Männerfreundschaft, Scheitern, Streich
Stimmung
Berührend, Entspannt, Gutgelaunt, Witzig
Zielgruppe
Männerfilm
Schlagwort
Commedia all’italiana
Verleiher
Nobis
Produktionsfirma
R.P.A. Cinematografica , Rizzoli Film

0 Kritiken & 5 Kommentare zu Ein irres Klassentreffen