5.4

MacGyver: Endstation Hölle

USA (1994) | Abenteuerfilm, Actionfilm | 93 Minuten
Originaltitel:
MacGyver: Trail to Doomsday

MacGyver: Endstation Hölle ist ein Abenteuerfilm aus dem Jahr 1994 von Charles Correll mit Richard Dean Anderson und Nicholas Farrell.

Komplette Handlung und Informationen zu MacGyver: Endstation Hölle

Anlässlich der Geburtstagsfeier seines Freundes Paul (Nicholas Farrell) reist MacGyver (Richard Dean Anderson) nach London. Während der Feierlichkeiten, die bei Pauls wohlhabendem Bruder Frederick (Peter Egan) stattfinden, muss MacGyver mitansehen, wie als Kellner verkleidete Terroristen plötzlich Paul erschießen. Anschließend entführen die Terroristen Pauls Tochter Elise (Lena Headey).
Als ihre Leiche kurze Zeit später an der Themse gefunden wird, beschließt MacGyver, dem Vorfall heimlich auf den Grund zu gehen.

Nachdem MacGyver vergeblich versucht hat, sich mit dem Anführer der Terroristen zu treffen, durchsucht er gemeinsam mit Natalia (Beatie Edney), einer Bekannten von Frederick, Pauls Labor und stößt dabei auf ein Gerät, das radioaktive Strahlung messen kann. Als MacGyver dann auch noch eine Kapsel, die mit Uran gefüllt ist, findet, ahnt er, dass Paul aller Wahrscheinlichkeit nach illegalen Uranhandel aufdecken wollte.

MacGyver macht sich daraufhin auf den Weg zu Carcroft Castle, einer Firma, deren Name in die Kapsel eingraviert ist und macht eine interessante Entdeckung…

Deine Bewertung
?
Bewerte diesen Film
Produktionsland
USA
Genre
AbenteuerfilmActionfilm

Schaue jetzt MacGyver: Endstation Hölle

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu MacGyver: Endstation Hölle

5.4 / 10
12 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Geht so bewertet.
0

Nutzer sagen

Lieblings-Film

0

Nutzer sagen

Hass-Film

7

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

2

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare