Pfahl in meinem Fleisch

Bara no Sōretsu / AT: Funeral Parade of Roses

JP · 1969 · Laufzeit 104 Minuten · FSK 18 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.8
Kritiker
7 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.7
Community
74 Bewertungen
7 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Toshio Matsumoto, mit Shinnosuke 'Peter' Ikehata und Osamu Ogasawara

Japanischer Film aus dem Jahre 1969 von Toshio Matsumoto. Adaption der Geschichte des König Ödipus, versetzt in die schwule Subkultur Tokios der 1960er.

Handlung von Pfahl in meinem Fleisch
Pfahl in meinem Fleisch ist ein dramatischer Experimentalfilm um einen jungen, gefeierten Transvestiten, der einerseits die Liebe des Besitzers der Bar, in der er auftritt, sucht, andererseits aber von bösen Erinnerungen an seine Vergangenheit geplagt wird.

Eddie und Leda, zwei Dragqueens inmitten Japans funkelnder Präsenz, konkurrieren zusammen um den Gay-Clubinhaber Gonda. Dieser soll sich, körperlich oftmals verschlungen von Eddie und Leda für eine der beiden Schönheiten entscheiden. Während Leda, bis auf die Tatsache das Gonda eher zu Eddie tendiert, zufrieden scheint, wird Eddie von Gefühlen zu seinem ahnungslosen Vater geplagt. Er erträgt es nur unter großem Druck, den Liebeleien seiner Eltern entgegen zu blicken und sehnt sich nach körperlicher Zuneigung des Vaters auf sexueller Ebene. Eddies Drang steigt von Stunde zu Stunde, bis es zur innerlichen Explosion kommt. Eddie verliert die Kontrolle und sein Leben eskaliert.

  • Pfahl in meinem Fleisch - Bild
  • Pfahl in meinem Fleisch - Bild
  • Pfahl in meinem Fleisch - Bild
  • Pfahl in meinem Fleisch - Bild

Mehr Bilder (11) und Videos (1) zu Pfahl in meinem Fleisch


Cast & Crew zu Pfahl in meinem Fleisch

2 Kritiken & 6 Kommentare zu Pfahl in meinem Fleisch