Vaterfreuden

Vaterfreuden

DE · 2014 · Laufzeit 110 Minuten · FSK 6 · Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
3.6
Kritiker
9 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.3
Community
933 Bewertungen
64 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Matthias Schweighöfer und Torsten Künstler, mit Matthias Schweighöfer und Friedrich Mücke

Matthias Schweighöfer sieht unter eigener Regie nur bedingt Vaterfreuden entgegen. Das ändert sich, als er sich in eine heißbegehrte Münchener Moderatorin verliebt.

Handlung von Vaterfreuden
Kinder machen ist nicht schwer – das ist Testosteron-gesteuerte Männersache und somit Fakt. Wie man mit den Kindern umgeht, sind sie einmal da, davon haben Felix (Matthias Schweighöfer) und seine Freunde hingegen unterschiedliche Ansichten. Während Tom (Moritz Grove) voll in seiner Vaterrolle aufgeht (manchmal allerdings zu sehr), steht Norbert (Alexander Khuon) vor einem ganz anderen Problem: Er und seine Frau würden gerne wollen, können aber nicht so richtig, wodurch sein Terminplan von den heißen Tagen seiner Frau diktiert wird.

Single Felix wiederum muss sich um seinen Kindskopf von Bruder, Henne (Friedrich Mücke), kümmern, der eines Tages vor der Türe steht. Nahende Vaterfreuden kann sich Felix dabei noch nicht vorstellen. Das ändert sich aber radikal, als er die Bekanntschaft mit der Sportmoderatorin Maren (Isabell Polak) macht. Diese weckt nämlich romantische Regungen und mehr in ihm: Könnte sie nicht gar die zukünftige Mutter seiner Kinder werden?

Hintergrund & Infos zu Vaterfreuden
Vaterfreuden ist ein weiteres eigenes Kind von Matthias Schweighöfer: Wie schon bei What a Man und Schlussmacher hat er auch bei Vaterfreuden Regie geführt. Die Ensemble-Komödie wurde von Schweighöfers Produktionsfirma Pantaleon Films realisiert (Pantaleon ist griechisch und bedeutet All-Erbarmer und war u.a. der Name eines Heiligen).

Für Vaterfreuden konnte Matthias Schweighöfer eine Riege deutscher (Nachwuchs-)Schauspieler um sich scharen, mit denen er zum Teil schon häufiger zusammenarbeitete. So war Friedrich Mücke erstmalig in Friendship! an seiner Seite, Russendisko war der letzte gemeinsame Film vor Vaterfreuden. Die mehrfach ausgezeichnete Katharina Schüttler (Es kommt der Tag) war in einer Nebenrolle in What a Man zu sehen. Gleiches gilt auch für Isabell Polak, die durch die Serie Böse Mädchen auf sich aufmerksam machte. (EM)

  • 90
  • 90
  • Vaterfreuden - Bild
  • Vaterfreuden - Bild
  • Vaterfreuden - Bild

Mehr Bilder (32) und Videos (13) zu Vaterfreuden


Cast & Crew zu Vaterfreuden

Drehbuch
Musik
Filmdetails Vaterfreuden
Genre
Komödie
Zeit
2010er Jahre, Gegenwart
Ort
Deutschland
Handlung
Baby, Bruder, Familie, Fernsehmoderator, Fortpflanzung, Frau, Geburt, Geldnot, Haustier, Kind, Künstliche Befruchtung, Liebe, Macho, Mann, Samenspende, Schwangerschaft, Schwangerschaft und Geburt, Sperma, Sterilität, Tiere, Treffen, Vater, Verlieben
Stimmung
Witzig
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
Pantaleon Films , Wiedemann & Berg Filmproduktion

7 Kritiken & 62 Kommentare zu Vaterfreuden

606dd703cb4e4b85875dd71f677aaefe