Der Herr der Ringe: Amazons Serie kann 9 bekannte Figuren zurückholen

Herr der Ringe: Wen sehen wir wieder?
© Warner Bros.
Herr der Ringe: Wen sehen wir wieder?
Moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei Moviepilot. Potterhead, Buchvorlagen-Verschlingerin und Abspann-Sitzenbleiberin. Durchs Aufwachsen ohne TV früh zur Kinogängerin erzogen.

Unsere Vorfreude auf Amazons Der Herr der Ringe-Serie und eine Rückkehr nach Mittelerde wurde durch die Besetzungsmeldung eines kompletten Hauptcasts unlängst neu angekurbelt.

Bei aller Freude über die unbekannten Darsteller beschäftigt uns zugleich aber auch die Frage, welche bekannten Filmfiguren neu besetzt zurückkehren könnten. Welche alten Charaktere aus J.R.R. Tolkiens Welt haben eine Chance, mit neuen Gesichtern wieder aufzutauchen?

Denn bei allen spannenden Infos zur Herr der Ringe-Serie sind die Details zur Handlung bisher äußerst rar gesät. Selbst über die grobe zeitliche Einordung kann nach der Veröffentlichung einiger mysteriöser Karten nur spekuliert werden.

Betrachten wir die Mittelerde-Timeline der Büchern, könnte Amazons Serie Ende des Zweiten Zeitalters bzw. Anfang des Dritten Zeitalters spielen. Sicher ist bislang nur, dass die Serie damit tausende Jahre vor den sechs Filmen von Der Herr der Ringe und Der Hobbit angesiedelt ist, in denen Peter Jackson uns ein Stück Mittelerde-Geschichte näherbrachte.

Dieser enorme Zeitsprung in die Vergangenheit schränkt die Anzahl der möglichen Rückkehrer stark ein: nämlich allein auf die äußerst langlebigen Figuren der Filme. Wer kommt also für ein Wiedersehen in Frage?

Der Herr der Ringe-Rückkehrer: Galadriel

Eine einzige Rückkehrerin ist uns für die Herr der Ringe-Serie bereits sicher: Die Elbin Galadriel, Herrin des Waldes Lothlórien, die in Peter Jacksons Filmen von Cate Blanchett verkörpert wurde, wird in verjüngter Form auftauchen. Gespielt wird die viele tausende Jahre alte Elbin dabei von Morfydd Clark.

Wie tragend ihre Rolle sein wird und ob Galadriels Elbenring Nenya in der Herr der Ringe-Serie vielleicht eine wichtige Rolle im Machtgefüge einnehmen wird, wissen wir bislang nicht.

Mögliche Herr der Ringe-Rückkehrer: Celeborn

Wenn wir die Herrin des Waldes wiedersehen, liegt natürlich auch die Vermutung nicht fern, dass Galadriels Gatte einen weiteren Auftritt haben könnte: Celeborn, was übersetzt silberner Baum bedeutet. Bei Peter Jackson war der Part von Marton Csokas gespielt worden.

Werfen wir einen Blick auf Galadriels und Celeborns Gefolgschaft, dann bieten sich dort natürlich noch weitere Wiedersehen an, wie zum Beispiel mit dem Aragorn in Helms Klamm zu Hilfe eilenden Lorien-Elb Haldir (Craig Parker).

Mögliche Herr der Ringe-Rückkehrer: Elrond

Noch ein langlebiger Elb, der gute Chancen auf eine Rückkehr in Amazons Herr der Ringe-Serie hat, ist Elrond (Hugo Weaving). Als Gastgeber und Gründer von Bruchtal schuf er im Zweiten Zeitalter in Mittelerde diesen Rückzugsort, an dem Frodo und Bilbo sehr viel später beide auf ihren Reisen Station machten.

Elrond ist in J.R.R. Tolkins Mythologie übrigens ein Halb-Elbe. Er heiratete Galadriels und Celeborns Tochter Celebrian. Bekommen wir vielleicht eine Elben-Liebesgeschichte zu sehen?

Mögliche Herr der Ringe-Rückkehrer: Sauron

Als der titelgebende Herr der Ringe ist Sauron natürlich eine einschneidende Größe in Mittelerde. Das Zweite Zeitalter markiert seinen Aufstieg zur Macht. Diese Epoche endet aber auch mit seinem Fall, als sich Menschen und Elben Saurons Armeen auf dem Schlachtfeld entgegenstellen und ihm der eine Ring vom Finger geschlagen wird.

Um die Ringschmiedekunst bei den Elben zu erlernen, gab sich Sauron als Annatar (ein Name, nach dem wir Ausschau halten sollten?) aus. Seine neu erschaffene Festung in Mordor sowie die 3 Ringe der Elben, die 7 der Zwerge und die 9 der Menschen, die durch den einen Ring beherrscht werden sollten, könnten hier ebenfalls wichtig werden.

Mögliche Herr der Ringe-Rückkehrer: Isildur

Falls Sauron und der erste große Sieg über ihn tatsächlich in die Herr der Ringe-Serie einfließen sollte, dann wird auch der, der Sauron zu Fall brachte sicherlich Beachtung finden: Elendils ältester Sohn Isildur (Harry Sinclair), der den Ring im Schicksalsberg nicht ins Feuer werfen wollte.

Als Nachfahre der Könige von Númenor, spielte Isildurs Königsgeschlecht lange eine bedeutende Rolle in Mittelerde (erinnern wir uns nur an die großen Statuen, die sein Nachkomme Aragorn im Boot auf dem Anduin-Fluss passierte). Wenn also nicht Isildur eine Rolle spielt, dann vielleicht ein anderer seiner Vorfahren?

Mögliche Herr der Ringe-Rückkehrer: die Ringgeister samt Hexenkönig

Zu Sauron gehören auch seine dunklen Diener, allen voran die Ringgeister, also die 9 mit Ringen verführten Könige der Menschen, die als Nazgûl große Macht besaßen und seine Drecksarbeit erledigten.

Als Anführer der späteren Schwarzen Reiter könnte der Hexenkönig von Angmar dabei in Amazons Herr der Ringe-Serie erneut als unheimlicher Handlanger Schrecken verbreiten.

Mögliche Herr der Ringe-Rückkehrer: der Balrog

Balrogs werden bei Tolkien als Dämonen der alten Welt beschrieben, verführte Geister, die zu Schatten und Flammen wurden. Kein Herr der Ringe-Fan wird je das Zusammentreffen der Gefährten mit einem Balrog in den Minen von Moria vergessen.

Obwohl Balrogs vor allem tausende Jahre zuvor, im Ersten Zeitalter von Mittelerde, bekämpft wurden, konnten ein paar sich in tiefen Höhlen verstecken und überdauern (siehe: Moria). Es liegt also rein theoretisch im Bereich des Möglichen, dass dieses Monster abseits von Tolkiens Erzählung auch einen Auftritt in der Herr der Ringe-Serie hinlegt. Gleiches gilt für uralte Kreaturen wie die Spinne Kankra oder den Drachen Smaug.

Mögliche Herr der Ringe-Rückkehrer: Thranduil

Wenn wir zu guter Letzt noch einmal zu den Elben zurückkehren, dann bildet der Düsterwald im Nordosten Mittelerdes ein Gegenstück zu Galadriels Lothlórien weiter südlich. Hier lebte der später dort zum König aufsteigende Thranduil (Lee Pace), den wir in den letzten zwei Hobbit-Filmen genauer kennenlernten.

Da die Waldelben des Nordens sich mit ihrem wilden Temperament von ihren gesitteteren Verwandten weiter südlich unterscheiden, wäre Thranduils Volk für die Herr der Ringe-Serie ein spannendes Beispiel zur Darstellung der Unterschiede innerhalb eines Volkes.

Mögliche Herr der Ringe-Rückkehrer: Legolas

Man möchte meinen, nach seinen fünf Auftritten in Der Herr der Ringe und Der Hobbit hätte Mittelerde genug von Legolas (Orlando Bloom) gesehen, doch da Thranduils Sohn unbekannten Alters ist, wollen wir an dieser Stelle kein Wiedersehen ausschließen.

Vielleicht wird Legolas zur Der Herr der Ringe-Serie von Amazon dazugeholt wird, und sei es auch nur in einem Gastauftritt, vielleicht auch nicht. Aber er ist der einzige der neun Gefährten, für den ein solcher Auftritt aus Altergründen überhaupt möglich erscheint.

Diese Figuren werden es wohl nicht in die Herr der Ringe-Serie schaffen

Wenn wir davon ausgehen, dass die Herr der Ringe-Serie im Zweiten oder an der Wende zum Dritten Zeitalter Mittelerdes spielt, bedeutet das: Viele beliebte Figuren werden wir nicht wiedersehen, denn sie mögen zwar alt, aber nicht alt genug sein.

  • Arwen wurde im Jahr 241 des Dritten Zeitalters geboren. Ihre Rückkehr, sogar als Kind, ist also unwahrscheinlich.
  • Gandalf gehörte zu den fünf Zauberern, die erst im Jahr 1000 des Dritten Zeitalters nach Mittelerde kamen.
  • Auftritte von Saruman und Radagast sind aus den gleichen Gründen wenig wahrscheinlich.
  • Menschen, Zwerge und Hobbits, die wir aus den Herr der Ringe (Jahr 3018-19 des Dritten Zeitalters) und Hobbit-Filmen (2941, Drittes Zeitalter) kennen, wiederzusehen, ist aufgrund ihrer kurzen Lebensspannen schlicht unmöglich.
  • Sogar Gollum, der als Ringbesitzer eine unnatürlich lange Lebensspanne von mehr als 500 Jahren hatte, wird es nicht in die Herr der Ringe-Serie schaffen.

Es fällt übrigens auf, dass noch längst nicht alle neu besetzten Darsteller von Amazons Herr der Ringe-Serie Rollennamen haben, was bedeuten könnte, dass hier die eine oder andere Überraschung noch auf uns warten könnte.

His Dark Materials sieht prächtig aus - aber das reicht nicht

Wir erleben einen Fantasy-Boom im Seriengeschäft und His Dark Materials steckt mittendrin. In der neuen Folge von Streamgestöber sprechen wir über die neue Adaption von Der Goldene Kompass, die ihr aktuell bei Sky sehen könnt.

Ab Minute 00:36:00 sprechen wir außerdem über den aktuellen Fantasy-Boom und die kommende Herr der Ringe-Serie. Was erwartet uns in der Milliarden-Produktion von Amazon und was ist bisher bekannt?

Welche Herr der Ringe-Figur würdet ihr gerne in Amazons Serie wiedersehen?

Moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei Moviepilot. Potterhead, Buchvorlagen-Verschlingerin und Abspann-Sitzenbleiberin. Durchs Aufwachsen ohne TV früh zur Kinogängerin erzogen.
Deine Meinung zum Artikel Der Herr der Ringe: Amazons Serie kann 9 bekannte Figuren zurückholen
Ab 27. Februar im Kino!Der Unsichtbare
68958e22dfdd43998e2b51199fe83b85