Community
moviepilot hält Ausschau

Düstere Filme mit Oscar-Chancen erwarten Euch

13.09.2010 - 08:50 Uhr
5
21
Never Let Me Go
© 20th Century Fox
Never Let Me Go
Fans von Independentfilmen und gehobener Unterhaltung – aufgepasst! Wir haben für euch zusammengetragen, welche Schmankerl ihr euch unbedingt in euren Kalender eintragen solltet. Viele davon sind allerdings ziemlich düster, haben aber Oscar-Chancen.

Nachdem wir euch in der Vergangenheit schon über die Blockbuster des Jahres 2010, erfolgreiche B-Movies und die kommenden Alien-Invasionen berichten konnten, widmen wir uns nun der Frage, was das Genre der Independentfilme und die Filme der gehobenen Unterhaltung, die gern beim Oscar mit Aufmerksamkeit bedacht werden, in naher Zukunft zu bieten hat.

Grob überschlagen lässt sich vorab schon feststellen, dass viele der kommenden Indie-Movies und Dramen einen düsteren Ton anschlagen, als es bisher beispielsweise bei großen Erfolgen wie Little Miss Sunshine oder Juno der Fall war. Die neuesten Independent-Produktionen suchen ihren Oscar- und Publikumserfolg stattdessen in einer Mischung aus Motiven wie Verzweiflung, Selbstverstümmlung, Isolation, Geisteskrankheit oder Tod.

Beim Thema Selbstverstümmlung setzt bereits der Film 127 Hours (Danny Boyle) an, dessen Trailer wir euch erst kürzlich vorgestellt hatten. Basierend auf einer wahren Begebenheit zieht der Bergsteiger Aron Ralston (James Franco) im wahrsten Sinne des Wortes einschneidende Konsequenzen, als er sich bei einer Klettertour den Arm unter einem Felsbrocken einklemmt. Mit nicht ganz so appetitlichen Szenen kann auch der Thriller Black Swan (Darren Aronofsky) auftrumpfen, in welchem sich Natalie Portman als Ballerina mit einer Konkurrentin, die scheinbar übernatürliche Kräfte hat, duelliert.

Auch das Drama-Genre wird bei kommenden Filmen groß geschrieben, wie beispielsweise der Trailer zu Alles, was wir geben mussten (Mark Romanek) mit Keira Knightley zeigt. Während hier eine Geschichte über verlorene Jugend und Liebe erzählt wird, sind dies ebenso Themen in Willkommen bei den Rileys (Jake Scott), in welchem Kristen Stewart das Leben mit einem älteren Ehepaar gegen den Straßenstrich eintauscht. Auch hierzu konnten wir euch bereits den Trailer zeigen. Als starbesetztes Drama gilt es außerdem noch Company Men (John Wells) zu nennen, da hier unter anderem Ben Affleck, Kevin Costner und Tommy Lee Jones drei Generationen eines Unternehmens verkörpern, die nach jahrelanger harter Arbeit plötzlich vor die Tür gesetzt werden.

Das Thema Psychologie wird euch in der nächsten Zeit ebenfalls häufiger begegnen: Zum einen durch das Psycho-Drama Virginia (Dustin Lance Black), welcher das Thema Geisteskrankheit mit Jennifer Connelly an der Seite von Ed Harris behandelt. Solch Thematik ist immer gut für einen Oscar. Dramatisch wird es außerdem in dem Familien-Portrait Rabbit Hole (John Cameron Mitchell), in welchem Nicole Kidman und Aaron Eckhart den Tod ihres Sohnes verarbeiten müssen. Wer es lieber gruselig mag, sollte sich den Trailer zu The Melancholy Fantastic (A.D. Calvo) anschauen: Ein psychisch gestörtes Mädchen baut eine Beziehung zu einer lebensgroßen Puppe auf, die scheinbar mit ihr sprechen kann.

Ein wenig aus der Reihe fällt der Film Eine offene Rechnung (John Madden) mit Helen Mirren und Sam Worthington, in welchem drei ehemalige Agenten von ihrer Vergangenheit eingeholt werden, weil sie 1965 bei einer Mission in Ost-Berlin scheiterten und dies vertuschten. Auch zu diesem Film hatten wir euch bereits den Trailer vorgestellt.

Dass düstere Themen durchaus auch Oscar-Chancen haben können, bewiesen in jüngerer Vergangenheit Filme wie Tödliches Kommando – The Hurt Locker (Kathryn Bigelow) und No Country for Old Men (Joel Coen & Ethan Coen). Zu guter Letzt listen wir euch zum Mitschreiben noch auf, wann ihr die hier vorgestellten Filme im Kino anschauen könnt und wie ihr seht starten sie zur großen Oscar-Saison.

2010 (USA) – Virginia
2010 (USA) – Rabbit Hole
2010 (USA) – The Melancholy Fantastic
22. Oktober 2010 (USA) – Company Men
05. November 2010 (USA) – 127 Hours
29. Dezember 2010 (USA) – Eine offene Rechnung
13. Januar 2011 – Willkommen bei den Rileys
03. Februar 2011 – Black Swan
24. Februar 2011 – Alles, was wir geben mussten

Welcher Film klingt für euch bis jetzt besonders vielversprechend und hat Oscar-Chancen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News