Oscar-Vorboten

Gravity räumt bei den Critics’ Choice Awards ab

12 Years a Slave ist bester Film des Jahres
© Tobis
12 Years a Slave ist bester Film des Jahres

In der Filmwelt war gestern einiges los. Gestern Morgen wurden in Beverly Hills die Oscar-Nominierungen bekannt gegeben, am Abend folgte die Verleihung der Critics’ Choice Awards in Santa Monica. Gravity von Alfonso Cuarón ist mit insgesamt sieben Preisen der große Gewinner des Abends. Jedoch konnte er nicht den Preis für den besten Film für sich beanspruchen. Dieser ging an Steve McQueen mit seinem Drama 12 Years a Slave, berichtet Deadline.

Gravity konnte mit seinen sieben Preisen einen neuen Rekord aufstellen. 2010 wurde Inception mit sechs Preisen ausgezeichnet, ebenso Avatar – Aufbruch nach Pandora im Jahr 2009. Neben dem Regiepreis für Alfonso Cuarón wurde der Film auch für die Kamera (Emmanuel Lubezki), die visuellen Effekte, den Schnitt, den Soundtrack sowie als bester Film im Bereich Sci-Fi/Horror ausgezeichnet. Als beste Schauspielerin in einem Action-Film ging zudem Sandra Bullock hervor.

12 Years a Slave wurde nicht nur als bester Film des Jahres ausgezeichnet, er gewann auch in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch. Außerdem wurde Lupita Nyong’o als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet.

Die Critics’ Choice Movie Awards im Überblick:

Bester Film
12 Years a Slave

Beste Schauspielerin
Cate Blanchett in Blue Jasmine

Bester Schauspieler
Matthew McConaughey in Dallas Buyers Club

Bester Regisseur
Alfonso Cuarón für Gravity

Bestes Originaldrehbuch
Spike Jonze für Her

Bestes adaptiertes Drehbuch
John Ridley für 12 Years a Slave

Beste Nebendarstellerin
Lupita Nyong’o in 12 Years a Slave

Bester Nebendarsteller
Jared Leto in Dallas Buyers Club

Bestes Schauspielensemble
American Hustle

Bester Animationsfilm
Die Eiskönigin – Völlig unverfroren

Bester fremdsprachiger Film
Blau ist eine warme Farbe

Amy Adams erhielt einen Preis als beste Schauspielerin in einer Komödie (American Hustle). Außerdem wurde Leonardo DiCaprio als bester Schauspieler in einer Komödie (The Wolf of Wall Street) ausgezeichnet, Mark Wahlberg wurde zum besten Schauspieler in einem Actionfilm, nämlich Lone Survivor), ernannt. Der Film wurde zudem als bester Actionfilm ausgezeichnet. Die beste Komödie des Jahres ist American Hustle. Alle verliehenen Preise findet ihr auf der Seite der Critics’ Choice Awards.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Gravity räumt bei den Critics’ Choice Awards ab
Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad