Community
Schärfer als Chili

Halle Berry ist heißestes Bond-Girl aller Zeiten

17.10.2012 - 11:53 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
17
1
Halle Berry als Jinx in James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag
© MGM/20th Century Fox
Halle Berry als Jinx in James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag
Wenn ihr wissen wollt, wer von James Bonds vielen Gespielinnen über die Jahren hinweg am heißesten war, kann euch der Playboy nun helfen. Die Leserschaft des Magazins stimmte nämlich über genau diese Frage ab und wählte Halle Berry ganz nach oben.

Erst vor wenigen Tagen feierte James Bond ganz offiziell seinen 50. Geburstag auf der Kinoleinwand. Anlässlich dieses runden Jubiläums gibt es dann auch allerhand Abstimmungen, wie: ‘Wer ist der beste 007-Darsteller und wer war sein bisher härtester Gegner?’ Natürlich darf auch ein ganz bestimmtes Voting dabei nicht fehlen – die berechtigte Frage nach dem schärfsten Betthäschen, mit dem sich unser aller Lieblingsagent bisher so vergnügt hat. Genau aus diesem Grund hat der Playboy auch seine männliche Leserschaft zu dem Thema befragt – und ihr solltet euch besser an euren Stühlen festhalten, denn das Ergebnis steht nun fest. Oscar-Gewinnerin Halle Berry ist ab sofort ganz offiziell das heißeste Bond-Girl aller Zeiten.

Die mittlerweile 45-jährige Amerikanerin spielte zum 40. Geburtstag des Superspions ‘Jinx’ Giacomo in James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag. Sie blieb den Fans vor allen Dingen durch eine Szene im Gedächtnis – als sie lediglich mit einem Bikini bekleidet aus den Tiefen des Ozeans herausstieg. Mit ihrer Hommage an das Ur-Bond-Girl Ursula Andress verwies sie die 76-jährige Schweizerin, die 1962 im ersten Film der Reihe James Bond 007 jagt Dr. No die Figur der Honey Rider gab, auf Platz zwei. Der dritte Rang auf dem Treppchen ging an die 47jährige Französin Sophie Marceau. Kurz vor der Jahrtausendwende konntet ihr sie in James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug als Elektra King, die diabolische Gegenspielerin des smarten britischen Agenten, bewundern.

Mehr: Top 7 der ausgefallensten Bond Girl-Namen

Die weiteren Plätze belegten Eva Green aus James Bond 007 – Casino Royale sowie das zweite Bond-Girl aus Die Welt ist nicht genug, Denise Richards. Die Top 10 wird abgerundet von Kim Basinger aus dem inoffiziellen 007-Film James Bond 007 – Sag niemals nie mit Sean Connery, der Schwedin Britt Ekland aus James Bond 007 – Der Mann mit dem goldenen Colt, der Ukrainerin Olga Kurylenko aus James Bond 007 – Ein Quantum Trost, Doppel-Bond-Girl Maud Adams aus James Bond 007 – Der Mann mit dem goldenen Colt und James Bond 007 – Octopussy sowie Barbara Carrera, die zweite weibliche Darstellerin aus Sag niemals nie. Auffällig an der Liste ist aber, dass die Hälfte der Bond-Girls auf den ersten 10 Plätzen aus den letzten 15 Jahren stammt. Ob die Anhänger des Playboy etwa irgendetwas gegen die mittlerweile reiferen Damen aus der Anfangszeit haben?

Wer ist eure Favoritin?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News