Matrix 4 mit Keanu Reeves: Was mit Morpheus passiert, verrät ein Videospiel

Matrix - Trailer (Deutsch)
2:20
Laurence Fishburne als Morpheus in MatrixAbspielen
© Warner Bros.
Laurence Fishburne als Morpheus in Matrix
13.04.2020 - 13:00 UhrVor 10 Monaten aktualisiert
5
0
Matrix 4 bringt zwar Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als Neo und Trinity zurück, von Laurence Fishburnes Morpheus fehlt bisher aber jegliche Spur.

In Matrix 4 werden nicht nur viele neue Schauspieler wie Jessica Henwick und Neil Patrick Harris zum ersten Mal in die Matrix eintauchen, sondern auch einige altbekannte Gesichter zurückkehren. Dazu gehören allen voran Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss. Ein großer Name fehlt allerdings: Laurence Fishburne.

In der ursprünglichen Matrix-Trilogie verkörperte Laurence Fishburne mit Morpheus eine der drei wichtigsten Figuren. Bisher gibt es allerdings keine Hinweise, dass der Schauspieler auch zum Cast der Fortsetzung gehört. Stattdessen machen Gerüchte die Runde, die von einem jungen Morpheus in Matrix 4 sprechen.

Matrix 4: Was ist mit Morpheus passiert?

Wir haben uns bereits an anderer Stelle ausführlich mit der Frage beschäftigt, wie Morpheus in die Handlung von Matrix 4 passen könnte. Die Kollegen von Screen Rant  haben derweil in der Geschichte des Franchise gegraben und sind dabei auf ein spannendes Detail gestoßen. Womöglich wurde Morpheus' Schicksal schon lange enthüllt.

Laurence Fishburne als Morpheus

Was passiert mit Morpheus nach dem Ende von Matrix Revolutions? Der Epilog des Films gibt uns darauf keine Antwort. Matrix wurde nach dem Finale der Trilogie trotzdem weitererzählt. Der Animationsfilm Animatrix beleuchtete etwa in kurzen Episoden verschiedene Aspekte der dystopischen Welt, von nachfolgenden Videospielen ganz zu schweigen.

Während sich Enter the Matrix und The Matrix: Path of Neo an den Geschehnissen der Filme orientierten, baute The Matrix Online die Mythologie aus. Das Massive Multiplayer Online Roleplaying Game (kurz MMORPG) wurde von 2005 bis 2009 betrieben und ermöglichte es den Spielern, die Geschichte nach dem dritten Teil weiterzuspielen.

Morpheus stirbt im Videospiel The Matrix Online

Mit dem Segen der Wachowski-Schwestern fungierte The Matrix Online quasi als Fortsetzung in einem anderen Medium und erzählte das nächste Matrix-Kapitel. Einschneidend gestaltet sich dabei vor allem ein Ereignis: der Tod von Morpheus. In der Handlung des Spiels ereignet es sich, dass die Maschinen den Körper von Neo nicht an die Menschen zurückgeben wollen.

Morpheus ist darüber überhaupt nicht glücklich und lässt seinem Unmut in der Matrix freien Lauf. Daraufhin wird ein Programm namens The Assassin damit beauftragt, den Unruhestifter zu eliminieren. Das würde erklären, warum er in Matrix 4 nicht mehr am Leben ist, allerdings ist zum aktuellen Zeitpunkt fraglich, ob The Matrix Online nach wie vor Teil des Franchise-Kanon ist.

Laurence Fishburne als Morpheus

Als Disney zum Beispiel Lucasfilm übernommen und neue Star Wars-Filme angekündigt hat, wurde das Expanded Universe - sprich alles, was in unzähligen Comics, Videospielen und Büchern abseits der großen Kino-Episoden erzählt wurde - aus dem offiziellen Kanon gestrichen. Es wäre auch denkbar, dass Matrix 4 die Videospiele fortan auch ausklammert.

Kanon oder kein Kanon - das ist hier die Frage

Sollte Lana Wachowski, die zusammen mit David Mitchell und Aleksandar Hemon das Drehbuch zu Matrix 4 geschrieben hat, auf den erweiterten Matrix-Kanon aufbauen, wäre dank The Matrix Online aber eine Erklärung gegeben, warum wir bisher nichts über die Rückkehr von Laurence Fishburnes Morpheus vernommen haben. Mehr als spekulieren können wir an dieser Stelle allerdings nicht.

Bis sich der Nebel um Matrix 4 lichtet, wird noch etwas Zeit vergehen. Die Dreharbeiten starteten im Februar in San Francisco und sollten danach ins Filmstudio Babelsberg verlegt werden. Aufgrund des Coronavirus pausiert die Produktion allerdings. Der Kinostart ist bisher trotzdem noch für den 20. Mai 2021 angesetzt.

Glaubt ihr, dass The Matrix Online auch in Zukunft zum Franchise-Kanon gehört?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News