Charlize Theron

Beteiligt an 63 Filmen (als Schauspieler/in, Produzent/in und Sprecher) und 5 Serien
Zu Listen hinzufügen
Geburtstag: 7. August 1975
Geschlecht: weiblich
Anzahl Fans: 908

Biografie von Charlize Theron

Charlize Theron ist eine Oscar-prämierte südafrikanische Schauspielerin, die durch Filme wie Monster, Gottes Werk und Teufels Beitrag und Im Auftrag des Teufels bekannt wird. Sie ist die erste südafrikanische Schauspielerin, die einen Academy Award gewinnt.

Ihr Name Charlize Theron wird auf Afrikaans, ihrer Muttersprache, wie „Tronn“ ausgesprochen. Sie wird am 7. August 1975 in Benoni, der Provinz Gauteng, in Südafrika geboren. Ihr Vater Charles Jacobus Theron (1947–1991) ist ein Bauunternehmer. Ihre Mutter Gerda Jacoba Aletta ist eine deutschstämmige. In ihrer Jugend, noch während Charlize Theron in Johannesburg zur Schule geht, passiert etwas Traumatisches in ihrem Leben. Ihr alkoholkranker Vater bedroht die beiden, woraufhin ihn ihre Mutter erschießt.

Als Model berühmt

Mit 16 Jahren nimmt Charlize Theron an einem Modelwettbewerb teil den sie gewinnt. Daraufhin geht sie einer Einladung folgend nach Mailand, um dort in den nächsten Jahren zu modeln. Der Erfolg bleibt aus. Sie beginnt eine Ausbildung als Balletttänzerin und hat mit einer Ballettgruppe Auftritte in Europa und den USA. Sie wird schließlich am Joffrey Ballet in New York aufgenommen.

Sie erhält auch Engagements als Fotomodell, bis sie nach einer Knieverletzung ihre Karriere als Tänzerin aufgeben muss. Nachdem sie 1995, mit 18 Jahren, nach Los Angles zieht wird sie am Hollywood Boulevard, in einer Schlange stehend, von einem Agenten entdeckt. Acht Monate später hat sie ihre erste kleine Filmrolle in dem Horrorfilm Kinder des Zorns 3.

Durchbruch in Hollywood

Schon zwei Jahre später kann sie mit der weiblichen Hauptrolle in Im Auftrag des Teufels ihren Durchbruch feiern. In den folgenden Jahren kann sich Charlize Theron mit Engagements in Filmen wie Mein großer Freund Joe und Gottes Werk und Teufels Beitrag einen Namen machen. Doch wird sie jahrelang auf die Rolle der schönen Frau an der Seite des männlichen Hauptdarsteller festgelegt.

Mit der Darstellung einer lesbischen Serienmörderin in Monster ist sie 2003 auf dem absoluten Höhepunkt ihrer Karriere. Sie wird mit dem Oscar als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet und kann sich als Charakterdarstellerin profilieren. Sie wird 2004 dafür mit dem Oscar für die Beste weibliche Hauptrolle ausgezeichnet, sowie mit einem Golden Globe in der Kategorie Beste Schauspielerin. 2006 erhält sie in Berlin die Goldene Kamera in der Kategorie Film international.

Zum Blockbuster-Erfolg

Ihr erster Film nach der Auszeichnung, Head in the Clouds – Mit dem Kopf in den Wolken, ist eine gefühlvolle Liebesgeschichte vor einem zeitgeschichtlichen Hintergrund erzählt. Sie erhält für ihre Rolle als Britt Ekland in dem Fernsehfilm The Life and Death of Peter Sellers eine weitere Golden Globe-Nominierung. Und auch für Kaltes Land wird die Südafrikanerin erneut mit einer Oscarnominierung bedacht.

In den folgenden Jahren ist Charlize Theron neben Hollywood – Blockbustern wie Æon Flux und Hancock auch in anspruchsvolleren Filmen wie Im Tal von Elah und The Road zu sehen. 2011 spielte Charlize Theron die Hauptrolle in der Komödie Young Adult. 2012 ist sie unter anderem als die böse Königin in der Schneewittchen-Adaption Snow White and the Huntsman und dem neuen Science-Fiction-Horrorfilm Prometheus – Dunkle Zeichen von Ridley Scott zu sehen.

Familie und Privates

Von 2001 bis 2009 lebt Charlize Theron mit ihrem Schauspielkollegen Stuart Townsend zusammen. Die beiden spielen gemeinsam in 24 Stunden Angst, Head in the Clouds – Mit den Kopf in den Wolken und Battle in Seattle.

Charlize Theron hat im Jahr 2007 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft erworben. Da ihre Mutter deutschstämmig ist, wollte sie im Jahr 2004 die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen. Sie konnte aber keine Verwandten, die seinerzeit in Deutschland lebten, nachweisen. Ihre Muttersprache ist Afrikaans, ihre zweite Sprache Englisch. Charlize Theron adoptiert 2012 ein Kind namens Jackson. Sie wurde im Jahr 2007 vom Esquire Magazine zur Sexiest Woman Alive gekürt. Und 2008 wurde sie zur UN-Friedensbotschafterin ernannt. (sr)

Charlize Theron ist bekannt für

Monster Monster USA/Deutschland · 2003
Mad Max: Fury Road Mad Max: Fury Road Australien · 2015
The Road The Road USA · 2009
Atomic Blonde Atomic Blonde Deutschland/USA · 2017

Komplette Filmographie

News

die Charlize Theron erwähnen
A Million Ways to Die in the West
Veröffentlicht

Tiefpunkt von Family Guy-Macher bei Netflix: Wie unlustig kann eine Komödie sein?

Bei Netflix könnt ihr ab sofort die Western-Komödie A Million Ways to Die in the West von Family Guy- und Ted-Schöpfer Seth MacFarlane streamen. Ob ihr das wirklich wollt, ist eine andere Frage. Mehr

Prometheus - Dunkle Zeichen
Veröffentlicht

Sci-Fi-Horror bei Netflix: Prometheus hebt die Alien-Reihe auf ein neues Level

Prometheus musste Kritik von Alien-Fans einstecken. Der Sci-Fi-Blockbuster ist aber der beste Beweis dafür, wie ein Franchise in ganz neuem Glanz erstrahlen kann - jetzt bei Netflix im Stream. Mehr

The Old Guard
Veröffentlicht

The Old Guard bei Netflix: Was bedeutet das Ende für Quynh?

Das Ende von The Old Guard bei Netflix bereitet eine Fortsetzung vor. Doch was bedeutet die Szene für Quynh und was verraten die Comics über die Handlung? Mehr

Charlize Theron in The Old Guard
Veröffentlicht

Mehr als 6000 Jahre alt: Charlize Theron als Unsterbliche in Netflix' The Old Guard

Aktuell ist The Old Guard bei Netflix angesagt. Dort spielt Charlize Theron die unsterbliche Kriegerin Andromache von Skythien. Wir sagen euch, wer das ist. Mehr

Alle 257 News

Kommentare zu Charlize Theron

Ab 24. September im Kino!Brave Mädchen tun das nicht