Ralph Herforth

Beteiligt an 94 Filmen (als Schauspieler/in) und 27 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Ralph Herforth
Geburtstag: 15. Januar 1960
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 5

Ralph Herforth ist ein deutscher Schauspieler. Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Rollen in Knockin’ on Heaven’s Door, Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding und Der Felsen.

Ralph Herforth wurde am 15. Januar 1960 in Herford als Ralph Schwachmeier geboren. Seinen Künstlernamen leitete er von seiner Geburtsstadt ab. 1979 begann er seine Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Nach seiner Ausbildung spielte er zunächst auf Theaterbühnen in Berlin, Düsseldorf und Heilbronn. Im Fernsehen war er zuerst 1990 zu sehen, in einer Folge der Erfolgsreihe Derrick. Zwei Jahre später gab er sein Leinwanddebüt im Film Schattenboxer von Lars Becker.

Seither hat er in unzähligen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt. Populär wurde Ralph Herforth, als er in Knockin’ on Heaven’s Door als übermotivierter Assistent Keller Jagd auf Til Schweiger und Jan Josef Liefers macht. 1998, also ein Jahr danach, ist er wieder mit Til Schweiger und wieder als Polizist auf der Leinwand, nämlich in Der Eisbär. Einen ‘kurzen’ Auftritt hat Ralph Herforth als Pornodarsteller in der deutschen Kultkomödie Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding (1999).

Weitaus ernster war seine Rolle Bülent in der Romanverfilmung Kanak Attack (2000). Der Episodenfilm von Lars Becker erzählt die Geschichte von Ertan und Kemal, zwei Jugendlichen, die sich in Kiel zwischen den Welten befinden, einer deutschen Welt, einer Migrantenwelt und einer Welt der Kriminalität. Seine erste Hauptrolle hatte Ralph Herforth 2002 in Der Felsen. Im preisgekrönten Film von Dominik Graf (u.a. zwei Bayerische Filmpreise, eine Nominierung für einen goldenen Bären, ein deutscher Filmpreis, etc.) spielt er zusammen mit Karoline Eichhorn, Antonio Wannek und Peter Lohmeyer.

2005 ist Ralph Herforth als Killer in der internationalen Produktion Æon Flux zu sehen. Auch 2008 ist er Teil einer internationalen Produktion, nämlich Speed Racer. Außerdem ist er im selben Jahr in den Komödien Märzmelodie und 1 1/2 Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde auf der Leinwand.

Während seiner Karriere war Ralph Herforth in einer Vielzahl von Fernsehproduktionen zu sehen, darunter der Biopic Die Bubi Scholz Story (1998), die Krimiserie T.E.A.M. Berlin, die mit Preisen bedachte Folge Nachtschicht – Wir sind die Polizei und drei Folgen der Tatort-Reihe (Tatort: Tod eines Wachmanns, Tatort: Tödliches Verlangen und Tatort: Tödliche Ermittlungen). 2011 war er mit Katja Flint und Max Riemelt im Thriller Schandmal – Der Tote im Berg und mit Annette Frier in der Komödie Geister all inclusive.

Ralph Herforth ist bekannt durch

Knockin' on Heaven's Door Knockin' on Heaven's Door Deutschland · 1997
Kurz und schmerzlos Kurz und schmerzlos Deutschland · 1998
Wut Wut Deutschland · 2006
Lamento Lamento Deutschland · 2007

Komplette Filmographie

News

die Ralph Herforth erwähnen
Gottlos - Warum Menschen töten
Veröffentlicht

Gottlos - Warum Menschen töten wird ab heute auf RTL II geklärt

Mit Gottlos - Warum Menschen töten versucht sich RTL II an einer Eigenproduktion im qualitativ höheren Segment. Die Krimiserie erklärt eher, warum Menschen zu Mördern werden, als diese dingfest zu machen. Mehr

Tatort - Kopfgeld
Veröffentlicht

Tatort - Alle wollen Nick Tschiller killen

Mit Nick Tschillers zweitem Tatort-Einsatz liefern Til Schweiger und Christian Alvart einen passablen Actionkrimi ab, der sich vor allem dadurch auszeichnet, dass er in der deutschen Krimilandschaft der einzige seiner Art ist. Das ist auch gut so. Mehr

Alle 2 News

Kommentare zu Ralph Herforth