American Pie - Das Klassentreffen

American Reunion (2012), US Laufzeit 113 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 26.04.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.4
Kritiker
28 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.3
Community
12975 Bewertungen
208 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Jon Hurwitz und Hayden Schlossberg, mit Jason Biggs und Alyson Hannigan

Die Pannentruppe aus der Highschool trifft sich nach 10 Jahren Lebenserfahrung beim Klassentreffen wieder. Chaos ist vorprogrammiert.

American Pie 4 – Das Klassentreffen führt sie wieder zusammen: Jim (Jason Biggs), Stifler (Seann William Scott), Finch (Eddie Kaye Thomas), Kevin (Thomas Ian Nicholas) und Oz (Chris Klein). 10 Jahre ist es jetzt her, dass sie die High School hinter sich gelassen haben, und in ihrem Leben hat sich viel verändert. Ging es früher nur um Sex, so müssen sie heute als Erwachsene Verantwortung übernehmen. Theoretisch. Denn mit dem Erwachsenwerden haben alle noch ihre Probleme, trotz ihrer mittlerweile 30 Jahre. Dies müssen sie und ihre (Ex-)Freundinnen spätestens während ihres turbulenten American Pie Klassentreffens einsehen, bei dem sie auch alte Bekannte wie den Sherminator (Chris Owen), Jims Dad (Eugene Levy) und – natürlich – Stifflers Mom (Jennifer Coolidge) wiedersehen.

Hintergrund & Infos zu American Pie 4 – Das Klassentreffen
Es war schwer, doch irgendwie haben es die Produzenten von American Pie 4 – Das Klassentreffen geschafft und alle bekannten Gesichter des ersten Teils American Pie – Wie ein heißer Apfelkuchen wieder für ihre alten Rollen verpflichten können. Auf den damaligen Hit, der Teenie-Komödien bis heute nachhaltig prägte, folgten damals noch mit American Pie 2 und American Pie – Jetzt wird geheiratet zwei echte Fortsetzungen, bevor sich die Serie mit anderen Schauspielern in die Direct-to-DVD-Ausschlachtung verabschiedete. Jetzt, 9 Jahre später, kommt mit American Pie 4 – Das Klassentreffen der Schritt zurück auf die Kinoleinwand.

Wir könnten fast glauben, trotz der 9 Jahre, die seit American Pie – Jetzt wird geheiratet vergangen sind, hat sich in American Pie 4 – Das Klassentreffen nichts geändert. Doch hinter den Kulissen hat sich etwas Entscheidendes geändert: Das Drehbuch für die Neuauflage stammt von Jon Hurwitz und Hayden Schlossberg, die bisher das ebenfalls sehr erfolgreiche Harold & Kumar – Alle Jahre wieder Franchise mit Gags beliefert haben. (ST)

  • 37795279001_1560768345001_ari-origin06-arc-136-1334334593887
  • 37795279001_1264974808001_th-1264950192001
  • American Pie - Das Klassentreffen
  • American Pie - Das Klassentreffen
  • American Pie - Das Klassentreffen

Mehr Bilder (40) und Videos (13) zu American Pie - Das Klassentreffen


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails American Pie - Das Klassentreffen
Genre
Komödie, Highschool Komödie
Zeit
Gegenwart
Ort
Georgia, Strand
Handlung
Alkoholisches Getränk, Alte Freunde, Apfelkuchen, Betrunken, Bier, Bikini, Blanker Busen, Cocktail, Dusche, Duschszene, Ehemann-Ehefrau-Beziehung, Erinnerung, Feier, Ferienlager, Flöte, Highschool, Jungfräulichkeit, Karriere, Klassentreffen, Kleinkind, Kot, Laptop, Lebensplanung, Liebe, Mann-Frau-Beziehung, Masturbation, Mutter-Sohn-Beziehung, Party, Penis, Plan, Rausch, Rückblick, Saufgelage, Schnaps, Schulfeier, Spaß, Strand, Streich, Strümpfe, Tagtraum, Traumfrau, Vater-Sohn-Beziehung, Verlieben, Wiedersehen
Stimmung
Gutgelaunt, Witzig
Tag
Sequel
Verleiher
Universal Pictures International Germany GmbH
Produktionsfirma
Universal Pictures

Kommentare (201) — Film: American Pie - Das Klassentreffen


Sortierung

PommesPapst

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Endlich mal wieder ein brauchbarer American Pie.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

TinaCocaine

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ein relativ launiger Film, den man nicht gesehen haben muss, mir hat er aber auch nicht geschadet. Die üblichen, ausgelutschten Sexgags, zwischendrin aber doch recht nette Witze, eine harmlose Handlung und ein paar echte Lacher. Von mir gibt´s definitiv einen kleinen Nostalgiebonus und ein Extrapünktchen für die Seitentitten :-D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Matty

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Nachdem man von einigen schwachen Ablegern der Reihe gelangweilt wurde kommt hier noch einmal die Originalcrew zusammen. Wirklich Neues bekommt man nicht gezeigt aber es ist schön die alten Gesichter nochmal vereint zu sehen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Onefourty

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

-1.5 Punkte von 5.0 auf 3.5. Eine Komödie, welche mit zunehmender Reife des Zuschauers eindeutig immer schlechter wird. Nichtmal geschmunzelt hab ich gestern. Strohdoof der Film. Dazu auch noch Grotten-schlecht inszeniert und schauspielerisch auf unterstem Niveau. 3,5 mit gutem Willen und das ist das letzte mal, dass ich den gesehen habe.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

TheEighthHorcrux

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Lahme Komödie mit kaum guten Gags.
Ein paar Punkte gibts dafür, dass ich Komödien mit Happyend für alle einfach mag, egal wie schlecht sie sind.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

The boys are back in town...endlich ist das Originalcast nach vielen unerträglichen Direct-to-DVD-Fortsetzungen zurück. Dabei ist die Story um das Klassentreffen die wohl bestmögliche Aufhängung für ein großes Wiedersehen mit allen (und damit meine ich wirklich alle) Stars aus Teil 1-3. Die Jungs sind älter, aber dadurch keinen Deut unlustiger geworden. Es gibt viele Szenen, die vom Aufbau her an die beliebtesten Gags der Ur-Trilogie erinnern. "Das Klassentreffen" kann aber auch mit seinen eigenen guten Momenten punkten, in denen alltägliche Probleme wie Beruf, Routine in der Ehe etc. sowohl lustig als auch ernst betrachetet werden. Somit ist das Wiedersehen wirklich sehr gelungen und macht Laune, eine weitere Fortsetzung (natürlich nur mit diesem Cast) zu genießen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Andy Dufresne

Kommentar löschen
vorgemerkt

Hach ja, American Pie...

Gerade eben habe ich durch Zufall (ich arbeite gerade und einer meiner Bewohner schaute es ) die letzten ca. 20 Minuten von "American Pie - Das Klassentreffen" gesehen.

Und was soll ich sagen...
Die Klarinette, der Sherminator, die beiden MILF-Schreier (inkl. neuer, sehr heißer MILF :D), die Jungs, die Mädels, American Pie halt.
Erinnerungen kamen hoch, vor allem an 1999, als der erste Teil rauskam und wir so ca. zu fünfzehnt im Kino waren.
Ich war gerade 18 geworden, also nicht weit weg von der Lebensrealität der Protagonisten.
Und ja, es war einfach der richtige Film zur richtigen Zeit, damals.
Ein paar Jahre früher, ein paar Jahre später: Es wäre anders gewesen, es wäre nicht so "richtig" gewesen...

Ich war im zweiten Teil im Kino und auch im dritten Teil (beide okay) und sah auch teilweise die Direct-to-DVD Filme (auf meiner Hassfilmliste, jeder den ich gesehen habe :D), ist aber alles recht lange her.
Als ich letztes Jahr hörte das ein vierter Teil in die Kinos käme, dachte ich nur:
Oje, aus keinem ist so richtig was geworden ( einige der Darsteller waren ja schon noch erfolgreich, aber irgendwie doch im Schnitt Alle eher so im "Mark Hamill-Bereich" angesiedelt :D), da müssen sie halt ihre Brötchen mit Teil 4 verdienen.
Muss ich nicht sehen, will ich nicht sehen.

Und jetzt also durch Zufall die letzten 20 Minuten.

Und ich muss zugeben:
Ich wurde gePiet! :D
Ich wurde wieder bissl annostalgisiert, es war doch schon so ein wenig wie eigenes Klassentreffen, so nach 15 Jahren (GOTT, was in der Zeit alles passiert ist!!!), so ein verstehend-nickendes, ironisch-melancholisches Schmunzeln, dazu haben diese 20 Minuten mir dann doch verholfen.

Dick vorgemerkt also (muss den jetzt natürlich mal ganz anschauen).
Denn den richtigen Film, zur richtigen Zeit, den klassentrifft man halt dann doch schon ganz gerne mal ;)

bedenklich? 39 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 32 Antworten

pischti

Antwort löschen

Deine Eindrücke kommen mir bekannt vor. Ich habe diesen Film komplett gesehen und fand ihn definitiv ganz gut, denn Deine angesprochene aufkommende Nostalgie war bei mir auch vorhanden. Wir sind ungefähr ein Jahrgang, ich war nach Sichtung von "American Pie 1" 17 und auch wir saßen mit einer größeren Gruppe damals im Kino und ja, es hat sich seeehr viel in den Jahren geändert, wie bei den Protagonisten auch. :)


Andy Dufresne

Antwort löschen

@pischti: Unglaublich, wieviel in diesen ca. 15 Jahren passiert ist!
Bei mir ungefähr acht mal mehr als in all den Jahren zuvor ;)


Ioosh698

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Im Endeffekt betrachtet war "American Pie-Das Klassentreffen" dann doch nicht die erwartete Totalkatastrophe, sondern, völlig unerwartet, eine durchaus gelungene und witzige Komödie und der ( ich hoffe das kein weiterer Teil folgt) stimmige Anschluss rund um die kultige Chaosclique. Waren nach "American Pie- Jetzt wird geheiratet" alle weiteren Teile vollkommen abstruse, vor Dummheit und Sinnlosigkeit nur so strotzende Filme, die sehr oft zum Fremdschämen einluden, so kann sich dieser Streifen hier meines Erachtens nach wieder sehen lassen und kann einige wirklich gelungene, gut eingesetzte Gags aufweisen und hat natürlich den großen Bonus, das hier endlich wieder die alte Originalbesetzung versammelt wurde, so dass vor allem Leute die als der Erstling damals rauskam genau im richtigen Alter waren vielleicht an der ein oder anderen Stelle ein klitzekleines Nostalgiegefühl verspüren könnten. Klar, "Das Klassentreffen" ist nicht DIE Komödie, nicht DER Film, aber die immer noch schrulligen und verrückten Kumpels rund um Jim und den STIFF-MEISTER, der auch nach sovielen Jahren immer noch ein Sexgeiler, unreifer und peinlicher Bock ist und die gelungenen parallelen zum ersten Film, vermischt mit der Entwicklung der Charaktere entschädigt doch für einiges, sodass ich wirklich sagen kann das mir "American Pie-Das Klassentreffen" gut gefallen und einen unterhaltsamen Abend beschert hat.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

BlubberKing

Antwort löschen

´N bisschen Nostalgie war auch bei mir dabei. Ist man ja selbst zusmmen mit den Hauptcharakteren älter geworden. Die vielen Anspielungen auf Teil 1 runden die Tetralogie für den Zuschauer etwas wehmütig ab. Für mich war der heutige Abend fast wie ein Blick zurück auf mein eigenes Leben :)


Ioosh698

Antwort löschen

Ich hatte zwar nicht dieses von mir erwähnte Nostalgiegefühl, weil ich nicht wirklich mit "American Pie" aufgewachsen bin, fande den Film aber wie gesagt SEHR gelungen und kann deine Begeisterung durchaus nachvollziehen :)


thomas.wos

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

sehr witzig

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Clamio

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Sehr guter Teil, schließt wieder schön an.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

BlondeBitch

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Fast so gut wie teil 1

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

gorni1991

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Also ich muss sagen ich bin mit den American Pie Filmen aufgewachsen (Teil 1-3 der Rest war einfach nur schwach. Bis auf Eugene Levy konnte da keiner die Filme hochreißen) Ich war total skeptisch ob ein richtiger 4. Teil zünden könnte nach der Zeit. Und ja! Das konnte er. Zumindest bei mir. Wahrlich kein Meisterwerk, aber ich wurde gut unterhalten und es hat sich ein klein bisschen Nostalgie zu spüren gemacht. Sollte es einen 5. Teil mit den Originalschauspielern geben, würde ich ohne zu zögern wieder ins Kino gehen. Diese Clique von damals hat es einfach immer noch drauf ;) Vor allem Stifler :D

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Shady95

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ach warum nicht :D American Pie war damals Kult und dieser Film fühlt sich überraschend auch wieder danach an. Natürlich ist der Humor immernoch grenzwertig und unter der Gürtellinie, aber viele Gags zünden einfach! Und die Parallelen bzw. Referenzen zu damals sind einfach bis ins Detail gelungen und lustig. Vielleicht wird ein bisschen zu oft klar gemacht, dass ja wirklich jeder alt geworden ist und die Jugend heute anders ist, aber allein Stifler und Jim reißen das wieder raus. Insgesamt gesehen ein runder Abschluss und wirklich unterhaltsam die Jungs von damals noch einmal zu sehen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

LivingDead

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Überraschend gelungene Wiedervereinigung der über die Jahre lieb gewonnenen Charaktere. Immerhin gehöre ich noch knapp zu der Generation, die den ersten Film 1999 auch im Kino sehen konnte. Umso mehr kann man sich in die Charaktere hinein fühlen, welche sich nun in einer von Smartphones und Facebook dominierten (Party-)Welt wieder finden. Doch auch unter der Oberfläche versucht der Film die Reife seiner Charaktere herauszuarbeiten und überzeugt durch eine ebenfalls reifere Inszenierung, welche ihren Schwerpunkt erfreulicherweise nicht auf Pipi-Witzchen legt (welche natürlich auch ihren Weg in den Film fanden), sondern darauf, inwiefern sich die Freunde von damals weiter entwickelt haben. Daraus resultiert eine angenehme melancholisch-heitere Grundstimmung, die der "American Pie" - Franchise einen ehrenwerten Abschluss bereitet.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

manuel.luger.3

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Die Szene mit der Kühlbox ist genial...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

timmoe

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Ein nettes Wiedersehen mit bekannten Gesichtern, mehr aber auch nicht. Kaum Gags die wirklich zünden. Nur für wirkliche Fans der Serie.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Tetze

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Für mich der Beste Teil, mit minimalem Vorsprung!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

CuchillaPitimini

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Meine Erwartungen an diesen Film waren nicht gerade gering, denn die American Pie-Reihe (und ich meine damit nur die ursprünglichen 3 Teile) haben bei mir Kult-Status erlangt. Sie gehören für mich zu den besten Teenie-Komödien überhaupt und ich ging mit der Hoffnung ins Kino, dass der neue Teil daran anknüpfen würde.
Ich wurde nicht enttäuscht.
Es ist schön, den kompletten alten Cast wiederzusehen. Über Jim und seine Jungs, bis hin zu Michelle, Heather und Vicky. Ja, auch Stifler’s Mum und Jim’s Dad sind wieder dabei und auch Nebencharaktere wie die MILF-Guys, Jessica und der Sherminator wurden wieder verpflichtet. Man fühlt sich zurückversetzt ins Jahr 1999. Und genau darum geht es auch: Die Jungs wollen die alten Zeiten aufleben lassen, vor allem Stifler plant eine witzige Aktion nach der anderen. Hierdurch entstehen nicht wenige urkomische Situationen, wie man sie vom Stifmaster gewohnt ist.
Doch auch die neuen Probleme, welche die jungen Männer nun in ihrem Erwachsenendasein mit sich herumtragen, sorgen für allerhand Zündstoff. Und obwohl American Pie 4 mit reichlich guten Gags und so geliebter Situationskomik aufwarten kann, gehen auch ernsthafte Momente nicht unter. Die Erkenntnis, dass man beständig an sich und seinen Beziehungen arbeiten muss, dass man Freundschaften pflegen, aber auch irgendwann erwachsen werden muss. Tatsächlich bringt der Film diese Botschaften rüber, ohne von seiner witzigen Linie abzuweichen und übermäßig steif oder dramatisch zu werden.
Der Film besticht zwar nicht durch komplexe Handlung, das war wohl bei keinem American Pie-Film bisher der Fall, aber dafür geht man ja auch nicht ins Kino. Auch, mit Verlaub, das Niveau der Witze hat sich nicht besonders geändert, doch wer die vorherige Teile kennt und mag, der wird darauf eingestellt sein.
Der Film hat mich zum Lachen gebracht, und zwar sehr oft und sehr herzlich, und genau das sollte er doch bewirken. Ich gebe 3,5 Sterne. Weil es eben eigentlich genau das war, was ich erwartet hatte, mir irgendwie doch die besondere Würze gefehlt hat. Der Film war gut, ja, und er brachte neue Situationen und Gags auf den Plan, aber ich habe das Gefühl, ein Tick überraschender wäre es doch gegangen.
Nichtsdestotrotz, ich ging mit einem guten Gefühl aus dem Kino. Mit dem Gefühl, mich amüsiert zu haben und mit der Gewissheit, dass Jim, Kevin & Co das echt gut hinbekommen haben!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Kill_Diether

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

An sich ganz nett und teilweise noch der typisch derbe Highschool-Humor. Prima Situationskomik und astreine Stifler-Vorlagen. Wäre da nicht der große Wunsch im Konsens eigentlich aller Ehemaligen, endlich am Lebensziel ankommen zu dürfen. Soll heißen: einmal im Jahr noch ein Späßchen mit den alten Kumpels, und ansonsten vernünftig Spießer sein. Gut, Politik oder Systemkritik war noch nie das Ding von AP. Aber wieso wird dann der angepasste Weg als der einzig erstrebenswerte gezeigt? Das ist eine politische Aussage!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

gebsch

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Es ist schön die American Pie Gruppe wieder zusammen zu sehen! Nach den billigen und unlustigen Abklatschen seit dem dritten Teil kommt wieder mal die Orginalbesetzung. Und ich finde sie haben alles richtig gemacht. Jeder passt wieder perfekt in seine Rolle auch wenn sie jetzt älter geworden sind :)

Im Film war wieder den orginalen American Pie Humor vertreten den ich liebe!! Würde mich auch nicht stören wenn noch einen fünften Teil kommt!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch