Destere

Destere (2008), TR Laufzeit 96 Minuten, Komödie, Kriminalfilm, Kinostart 22.01.2009


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
3 Bewertungen
2 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Ahmet T. Uygun und Gürcan Yurt, mit Peker Acikalin und Onder Acikbas

Eine türkische Persiflage auf die “Saw”-Filme um einem grausamen Serienkiller aus Thrace. Der Killer kann den Buchstaben H nicht aussprechen, deshalb foltert und tötet er nur Männer deren Namen mit H beginnen. Die letzten von ihm erwählten Opfer, sind zwei Farmer namens Hayrettin und Hayati, die beide aus dem gleichen Dorf kommen. Die beiden armen Kerle erwachen im Keller eines Hauses in einem kleinen Dorf. Es läuft ein Tonband auf dem der Killer die Regeln für das tödliche Spiel hinterlassen hat.


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Destere
Genre
Komödie, Kriminalfilm
Verleiher
Kinostar
Produktionsfirma
Zero Film

Kommentare


Sortierung

rhnyn

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Der Film wurde warscheinlich in 1-2 Stunden entwickelt, oder auch nur während dem Dreh wurde das Drehbuch geschrieben.

Sinnlose Geschichte, außer eine Szene, bei dem ich Schmunzeln !! musste, kein Moment der lustig war... Das Ende war noch schlechter als der Film.

Peker Acikalin, einer der lustigsten Sitcom Schauspieler der Türkei, hat bei diesem Film deutlich versagt... allerdings nicht nur er...

Fazit : So Leid es mir auch tut, dass zu sagenFinger Weg ! Unnötig..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Shyamalan

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Wer hätte das gedacht:
schlechter als Receb Ivedik-Filme könnte es keiner mehr geben,hieß es.Doch dass der Schein trügt,wird spätestens klar,wenn man ''Destere'' (was wie ''Zäge'',ja mit Z (!) bedeutet) geguckt hat!
Ein absolut überflüssiger,bekloppter und langweiliger Film (wenn man den als Film bezeichnen kann?),der nie und nimmer hätte gedreht werden dürfen bzw. müssen!
Der Film bietet rein gar nichts,so dass man noch nicht einmal ihn kritisieren kann!Was die Macher sich dabei gedacht haben...???
Handlung,Dialoge,Drehbuch,Schauspielerische Leistung...alles Fehlanzeige!
Der Film (!) scheint so,als ob er keinen Drehbuch hat!Und man wünscht sich,dass der 'echter' Jigsaw wüsste,wo die Regisseuren (ja,es sind sogar angeblich zwei!) Ahmet Uygun und Gürcan Yurt,letzterer auch für den völlig schwachsinnigen Drehbuch verantwortlich sein soll,wohnen!
Die Schauspieler hätten einfach beschlossen,einen Sonntagsmorgen nur aus langeweile einen Film zu drehen!Anders kann man diesen Müllwerk,der in allen Kategorien den Razzie Award würdig aber selbst dafür zu schlecht ist (und die in allen Kategorien auch leicht bekommen könnte), nicht erklären!
Man fragt sich,welcher Teufel den sonst guten Schauspieler Peker Acikalin wohl geritten hat,in diesem katastrophalen 'SAW'-Persiflage (!) mitzumachen?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten