Interview mit einem Vampir

Interview with the Vampire: The Vampire Chronicles

US · 1994 · Laufzeit 126 Minuten · FSK 16 · Drama, Fantasyfilm, Horrorfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
66 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
17910 Bewertungen
151 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Neil Jordan, mit Brad Pitt und Tom Cruise

Die Vampire Brad Pitt und Tom Cruise lassen sich über Jahrzehnte durch die Nächte treiben, doch werden schließlich zu Feinden.

Handlung von Interview mit einem Vampir
Der Reporter Daniel (Christian Slater) staunt nicht schlecht, als der schöne Louis de Pointe du Lac (Brad Pitt) ihm ein Interview mit einem Vampir anbietet. Obwohl Daniel ihm zuerst nicht glaubt, lässt er Louis erzählen. Dieser beginnt seine Geschichte im Louisiana der 1970er Jahre und mit dem Tod seiner geliebten Frau sowie der gemeinsamen Tochter – eine Tragödie, die ihm jeglichen Lebensmut nahm. Als der Vampir Lestat de Lioncourt (Tom Cruise) ihn eines Nachts beißt und ihn anschließend vor die Wahl stellt, entweder seinesgleichen zu werden oder zu sterben, wählt Louis dennoch das ewige Leben. In der schwülen Hitze von New Orleans genießen die getriebenen Gefährten eine Welt voller ausschweifender Genüsse. Doch während sich Louis seine menschlichen Eigenschaften bewahrt hat, gibt sich Lestat völlig der Dunkelheit hin, quält Menschen zum Spaß und trinkt das Blut in Strömen.

Als Lestat eines Tages das kleine Mädchen Claudia (Kirsten Dunst) wandelt und es Louis zum Geschenk macht, beginnt dieser, sich von Lestat zu entfernen. Mit Hilfe von Claudia begibt er sich auf die Suche nach anderen Vampiren, stets auf der Flucht vor dem Hass Lestats, der die beiden Abtrünnigen bestrafen möchte. In Paris trifft Louis auf Armand (Antonio Banderas) und Santiago (Stephen Rea), von denen er sich Antworten auf die Frage erhofft, woher Vampire kommen.

Hintergrund & Infos zu Interview mit einem Vampir
Interview mit einem Vampir (Originaltitel: Interview with the Vampire: The Vampire Chronicles) basiert auf dem gleichnamigen Roman der Bestsellerautorin Anne Rice, die zusammen mit Regisseur Neil Jordan auch das Drehbuch schrieb. Die Verfilmung von Interview mit einem Vampir stellte alle Beteiligten auf eine harte Geduldsprobe, da Anne Rice Mitspracherecht in sämtlichen Angelegenheiten forderte und vor allem mit der Besetzung des Lestats durch den ihrer Meinung nach zu glatten Tom Cruise (Anne Rice hatte sich eher Rutger Hauer vorgestellt) alles andere als zufrieden war und sogar zu einem Boykott des Filmes aufrief. Als Anne Rice jedoch den fertigen Film sah, änderte sich ihre Meinung rapide und sie schwärmte von Tom Cruise, ihrem Lestat, mit den Worten: “Von dem Moment an als er auftrat, war er für mich Lestat.”

Als Journalist Daniel war zunächst der Jungschauspieler River Phoenix vorgesehen, der aber kurz nach Beginn der Dreharbeiten ums Leben kam. Ohne große Vorbereitung sprang deshalb sein Freund Christian Slater für ihn ein, der seine gesamte Gage anschließend im Namen von River Phoenix für wohltätige Zwecke spendete. Ungeachtet der während der gesamten Drehzeit anhaltenden Schwierigkeiten wurde Interview mit einem Vampir der erfolgreichste Vampirfilm der 1990er Jahre und spielte bei einem Budget von 60 Millionen Dollar weltweit über 220 Millionen Dollar ein. (GP)

  • 90
  • 90
  • Interview mit einem Vampir - Bild
  • Interview mit einem Vampir mit Brad Pitt und Christian Slater - Bild
  • Interview mit einem Vampir mit Christian Slater - Bild

Mehr Bilder (30) und Videos (6) zu Interview mit einem Vampir


4 Kritiken & 151 Kommentare zu Interview mit einem Vampir

F024bf41cb334ebfa651140f7b9a35b5