Alexandria... warum?

Iskanderija... lih? / AT: Alexandria... why?

EG/DZ · 1978 · Laufzeit 133 Minuten · Drama

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
3 Bewertungen
0 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Youssef Chahine, mit Mohsen Mohieddin und Naglaa Fathi

Autobiografisch geprägt erzählt Youssef Chahine vom filmverrückten jungen Ägypter Yehia, der im Kriegsjahr 1942 mit seinen Freunden von Hollywood und einem US-Stipendium träumt während deutsche Truppen auf das weltoffene Alexandria marschieren, der nationale Widerstand gegen die britische Besatzungsmacht brodelt, interreligiöse Beziehungen und heimliche Liebe an den Umständen der Zeit zerbrechen.


Cast & Crew zu Alexandria... warum?

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Alexandria... warum?
Genre
Biopic, Drama, Politdrama, Coming of Age-Film
Zeit
1940er Jahre, 1942, 20. Jahrhundert, Weihnachten, Zweiter Weltkrieg
Ort
Afrika, Alexandria, Bomber, Flugzeug, Freiheitsstatue, Gefängnis, Großstadt, Hollywood, Israel, Kalifornien, Küste, Militärflugzeug, Palästina, Schiff, Stadt, Strand, Ägypten, Ägypter
Handlung
Abschied, Adolf Hitler, Alkohol, Angeln, Angler, Angriff, Anschlag, Aufführung, Ausbildung, Auswanderer, Auto, Autobiographie, Balkon, Bank, Bar, Besatzungsmacht, Beste Freunde, Betrunken, Blitzlicht, Bombardement, Bombenattentat, Boot, Bootstour, Botschafter, Brand, Brandanschlag, Brite, Britische Armee, Bruder-Schwester Beziehung, Bühne, Christ, Club, College, Deutscher, Deutscher Soldat, Deutsches Reich, Dreharbeiten, Emigration, Empfang, Eroberung, Erwachsenwerden, Exil, Familienleben, Feier, Feldzug, Feuer, Feuerwerk, Film, Film im Film, Film und Kino, Filmbranche, Filmemachen, Filmemacher, Filmgeschichte, Filmtitel wird ausgesprochen, Flucht, Flüchtling, Frachter, Freie Liebe, Freiheitkampf, Freundschaft, Friedhof, Front, Gebet, Gedicht, Gefängnis, Gefängniszelle, Geld, Geliebte, Gerichtssaal, Gesang, Gewalt, Grab, Grabstein, Große Liebe, Große Schwester, Großfamilie, Großmutter, Großmutter-Enkelsohn-Beziehung, Hakenkreuz, Hamlet, Heimliche Homosexualität, Heimliche Liebe, Hilflosigkeit, Homosexualität, Inszenierung, Islam, Jude, Judentum, Jugendgruppe, Jugendlicher, Junge Leute, Jüdin, Jüdisch, Kampf, Katholische Kirche, Kino, Kolaborateur, Kommunistischer Widerstand, Komponist, Konflikt, Kostüm, Krieg, Kulisse, Kulturelle Unterschiede, Lehrer, Lehrer-Schüler-Beziehung, Leiche, Liebe, Liebe gegen alle Widerstände, Luftangriff, Meer, Misserfolg, Mittelmeer, Moderne Gesellschaft, Moslem, Motorboot, Musical, Mussolini, Mutter-Sohn-Beziehung, Nacktheit, Party, Passagier, Pianist, Pistole, Premiere, Prinzessin, Prostituierte, Publikum, Regisseur, Reisepass, Schauspieler, Schauspielern, Scheich, Schlacht, Schläge, Schlägerei, Schulabschluss, Schulaufführung, Schulfreund, Schulklasse, Schussverletzung, Schusswunde, Schwangerschaft, Schwimmen, Schüler, Shakespeare Zitate, Soldat, Stipendium, Strand, Straßenkampf, Störenfried, Tanz, Telefonanruf, Theater, Theaterregisseur, Theaterstück, Tänzer, Tänzerin, Universität, Vater-Sohn-Beziehung, Vater-Tochter-Beziehung, Verbündete, Verlust, Verteidigung, Waffenstillstand, Wehrmacht, Weihnachten, Weinen, Welle, Widerstandsbewegung, William Shakespeare, Winston Churchill, Zionismus
Stimmung
Berührend, Eigenwillig, Entspannt, Ernst, Geistreich, Gutgelaunt, Spannend
Zielgruppe
Frauenfilm, Männerfilm
Schlagwort
Alle Berlinale Gewinner

0 Kritiken & 0 Kommentare zu Alexandria... warum?