Originaltitel:
Where the Buffalo roam
Blast – Wo die Büffel röhren ist ein Biopic aus dem Jahr 1980 von Art Linson mit Peter Boyle, Bill Murray und Bruno Kirby.

Blast – Wo die Büffel röhren basiert auf den Erlebnissen des berühmten Journalisten und Schriftstellers Hunter S. Thompson. Er kann als Vorgänger von Fear and Loathing In Las Vegas angesehen werden.

Komplette Handlung und Informationen zu Blast – Wo die Büffel röhren

Die halb-biografische Geschichte des Journalisten Hunter S. Thompson und seines Anwaltes Lazlo. Lazlo verdient das wirklich große Geld mit Waffenschmuggel, und Hunter hat eine – sagen wir mal: sehr eigenwillige Art, an Informationen für seine Reportagen zu kommen. Hauptsache, er hat seinen Bourbon, aber auch andere Drogen sind ihm jederzeit willkommen. Hunter S. Thompson war einer der der bekanntesten Vertreter des ‘New Journalism’. Er nahm kein Blatt vor den Mund, kritisierte die Regierung öffentlich mit Aussagen, die teilweise unter die Gürtellinie gingen. Aber als einer der ersten Autoren des “Rolling Stone” konnte er sich diese Freiheiten herausnehmen. Zu seinen Freunden zählte er u. a. Keith Richards, Bob Dylan, Jack Nicholson und Johnny Depp, der ihn auch in “Fear and Loathing in Las Vegas” verkörperte.

Cast
Crew
Regisseur/in
Kameramann/frau
Komponist/in

1 Video & 2 Bilder zu Blast – Wo die Büffel röhren

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Blast – Wo die Büffel röhren

6.9 / 10
195 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Ganz gut bewertet.
4
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
184
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
17
Nutzer haben
kommentiert
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung