Christine

Christine

GB/US · 2016 · Laufzeit 115 Minuten · FSK 16 · Drama

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
10 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
51 Bewertungen
0 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Antonio Campos, mit Rebecca Hall und Michael C. Hall

Im auf wahren Ereignissen beruhenden Indie-Drama Christine plant Rebecca Hall als News-Reporterin ihren Selbstmord vor laufender Kamera.

Handlung von Christine
Florida in den 1970ern: Christine Chubbuck (Rebecca Hall) arbeitet als Reporterin für einen Fernsehsender. Sie ist heimlich in ihren Co-Moderator George (Michael C. Hall) verliebt. Doch die junge Frau leidet unter Depressionen und beschließt, mit einem Knall aus dem Leben zu scheiden - nämlich live. Präzise beginnt sie die Planung ihres Suizids vor laufender Kamera und bereitet sogar eine Reportage vor, die pünktlich zu ihrem Dahinscheiden ausgestrahlt werden kann.

Hintergrund & Infos zu Christine
Die tragische Geschichte von Christine beruht auf wahren Begebenheiten. Die 29-jährige TV-News-Reporterin Christine Chubbuck (geboren 1944) arbeitete in den 1970ern für die amerikanischen Fernsehsender WTOG und WXLT-TV. Schon früh im Leben litt sie unter schweren Depressionen, die sie zu großen Teilen auf fehlende romantische Beziehungen zurückführte. In ihren Co-Nachrichtensprecher George Peter Ryan war sie insgeheim verliebt. 1970 unternahm sie einen ersten Selbstmordversuch mittels einer Medikamentenüberdosis.

Als sie auf die 30 zuging und immer noch Jungfrau war, entschied Chubbuck sich zu einem drastischen Schritt: Sie bat ihren Vorgesetzten, eine Berichterstattung über Selbstmörder ausstrahlen zu dürfen und scherzte sogar darüber, sich vor laufender Kamera das Leben zu nehmen. Am 15. Juli 1974 erzählte sie ihren Kollegen, als sie am Tisch der Nachrichtensprecher Platz nahm, sie solle ihr Programm mit einigen Meldungen eröffnen. Live las sie drei nationale Nachrichten vor und schoss sich dann in den Kopf. Es wurde anschließend schnell abgeblendet, der Kameramann glaubte zunächst an einen Scherz. Chubbuck wurde ins Krankenhaus eingeliefert und wurde 14 Stunden später für tot erklärt.

Bereits in seinem ersten Spielfilm Afterschool hielt Regisseur Antonio Campos die Überdosis zweier Jugendlicher fest. Als Hauptdarsteller konnte der Filmemacher für Christine die Schauspieler Michael C. Hall (Dexter) und Rebecca Hall (Transcendence) gewinnen, die trotz ihres gleichen Nachnamens nicht miteinander verwandt sind. (ES)

  • 90
  • Christine mit Rebecca Hall - Bild
  • Christine mit Rebecca Hall - Bild
  • Christine mit Michael C. Hall und Rebecca Hall - Bild
  • Christine mit Michael C. Hall - Bild

Mehr Bilder (10) und Videos (2) zu Christine


Cast & Crew zu Christine

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Christine
Genre
Biopic, Drama
Zeit
1970er Jahre, 1974
Ort
Florida, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Depression, Erschiessen, Fernsehen, Fernseher, Fernsehsender , Fernsehshow, Fernsehteam, Fernsehübertragung, Heimliche Liebe, Kamera, Kameramann, Kollege, Moderator, Nachricht, Nachrichtensendung, Reportage, Reporter, Selbstmordgefährdet, Selbstmordversuch, Suizid, Tod, Verlieben
Stimmung
Hart, Traurig
Schlagwort
Wahre Geschichte
Verleiher
Universum Film
Produktionsfirma
BorderLine Films , Fresh Jade , Great Point Media

8 Kritiken & 0 Kommentare zu Christine

Aff73c2ddb9a40a1bff2698eab72e8bc