Das Glücksprinzip

Pay it Forward

US · 2000 · Laufzeit 122 Minuten · FSK 12 · Drama, Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
17 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
1641 Bewertungen
53 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Mimi Leder, mit Kevin Spacey und Helen Hunt

Das Glücksprinzip erfindet der aus schwierigen Verhältnissen stammende Haley Joel Osment, als sein Lehrer ihn vor die schwierige Aufgabe stellt, mit einem Schulprojekt die Welt zu verändern.

Handlung von Das Glücksprinzip
Der elfjährige Trevor McKinney (Haley Joel Osment) wohnt in Las Vegas und hat es nicht leicht: In einfachen Verhältnissen aufgewachsen, wird er mehr schlecht als recht von seiner alleinerziehenden Mutter Arlene (Helen Hunt) durchgebracht, die mehrere Jobs hat und Alkoholikerin ist. Außerdem fürchtet er jeden Tag die Rückkehr seines gewalttätigen Vaters.

Trotzdem nimmt Trevor sich die Aufgabe, die sein neuer, von Narben gezeichneter Sozialkundelehrer Mr. Simonet (Kevin Spacey) ihm stellt, sehr zu Herzen: Jeder Schüler soll in den nächsten Monaten versuchen, die Welt zu verändern. Also lässt Trevor sich etwas einfallen - das Glücksprinzip: Wenn er drei Menschen einen großen, lebensverändernden Gefallen tut, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten, und wenn diese Menschen wiederum jeweils drei anderen Personen weiterhelfen, könnte sich das Glück in der Welt wie eine Welle ausbreiten.

Hintergrund & Infos zu Das Glücksprinzip
Das Glücksprinzip basiert auf einem Buch der amerikanischen Autorin Catherine Ryan Hyde, das erstmals im Jahr 1999 erschien. Während im englischen Original sowohl der Roman als auch der Film den Titel Pay It Forward tragen, wurde der deutsche Buchtitel Das Wunder der Unschuld zugunsten des Filmtitels Das Glücksprinzip abgeändert.

In der Buchvorlage zu Das Glücksprinzip heißt Trevors Lehrer eigentlich Reuben St. Clair und ist ein Afroamerikaner, weshalb die Rolle zunächst Denzel Washington angeboten wurde. Nachdem dieser wegen anderer Verpflichtungen ablehnte, sagte Kevin Spacey zu und die Figur wurde in Eugene Simonet umbenannt.

Beim Dreh der Ohrfeige, die Trevors Mutter ihm versetzt, sagte Haley Joel Osment Helen Hunt, dass sie ihn wirklich schlagen sollte, damit es realistischer wirke. Regisseurin Mimi Leder lehnte das jedoch ab. (ES)

  • 90
  • 90
  • Das Glücksprinzip mit Haley Joel Osment - Bild
  • Das Glücksprinzip mit Helen Hunt und Haley Joel Osment - Bild
  • Das Glücksprinzip mit Kevin Spacey und Haley Joel Osment - Bild

Mehr Bilder (40) und Videos (3) zu Das Glücksprinzip


Cast & Crew zu Das Glücksprinzip

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Das Glücksprinzip
Genre
Sozialdrama, Drama, Gerechtigkeitsdrama, Komödie, Familiendrama, Coming of Age-Film
Zeit
Gegenwart
Ort
Las Vegas, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Entstelltes Gesicht, Erziehung, Gewinn, Glück, Kinder, Lehrer, Lehrer-Schüler-Beziehung, Narbe, Pädagogik
Stimmung
Berührend, Geistreich, Traurig
Zielgruppe
Familienfilm
Verleiher
Tobis Film GmbH & Co. KG
Produktionsfirma
Bel Air Entertainment , Tapestry Films , Warner Bros.

1 Kritiken & 51 Kommentare zu Das Glücksprinzip

E8cfe9c57d344f4a8f266080721d28cb