Die Brücke

Die Brücke

DE · 1959 · Laufzeit 103 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
8.2
Kritiker
28 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.5
Community
2514 Bewertungen
54 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Bernhard Wicki, mit Folker Bohnet und Fritz Wepper

Im Anti-Kriegs-Klassiker Die Brücke aus dem Jahr 1959 muss eine Gruppe Schüler in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs gegen die nahenden amerikanischen Truppen antreten.

Handlung von Die Brücke
In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs werden sieben Jungs einer kleinen Stadt eingezogen. Einige freuen sich auf das Abenteuer Krieg, das sie von den Konflikten im Elternhaus befreit. Doch nach nur einem Tag in der Ausbildung erhalten die Offiziere Nachricht von den nahenden amerikanischen Truppen. Zunächst sollen die unerfahrenen Jungs an der Front verheizt werden, doch dann werden sie bei einer kleinen, unwichtigen Brücke nahe ihrer Heimatstadt stationiert, die sowieso bald gesprengt werden soll, um die Einwohner zu schonen. Doch als ihr Kontakt zu den anderen Einheiten abbricht, eskaliert die Situation.

Hintergrund & Infos zu Die Brücke
Die Regiearbeit des Schweizer Schauspielers Bernhard Wicki, der zuvor als Partisan in Helmut Käutners Kriegsfilm Die Letzte Brücke zu sehen war, wurde zur Zeit seiner Premiere geteilt aufgenommen. So lobten die einen den Film als ehrliche, harte Auseinandersetzung mit den Realitäten des Zweiten Weltkriegs, die im 50er Jahre-Unterhaltungskino der Bundesrepublik häufig unter den Teppich gekehrt wurden. Andere kritisierten die Gewaltdarstellung und fürchteten negative Auswirkungen auf die Jugend.

  •  - Bild
  •  - Bild
  • Die Brücke - Bild
  • Die Brücke - Bild

Mehr Bilder (9) und Videos (1) zu Die Brücke


Cast & Crew zu Die Brücke

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Die Brücke
Genre
Anti-Kriegsfilm, Drama, Kriegsfilm, Coming of Age-Film
Zeit
Zweiter Weltkrieg
Ort
Deutschland, Kleinstadt
Handlung
Abenteuer, Angriff, Angst vor dem Tod, Barrikade, Bombardement, Brücke, Erwachsenwerden, Explosion, Feind, Feldzug, Grundausbildung, Idealismus, Jugendlicher, Junge Leute, Kameradschaft, Kampfeinsatz, Krieg, Kriegsende, Kriegsgegner, Kriegsheld, Kriegsopfer, Kriegsrecht, Lehrer, Luftangriff, Maschinengewehr, Militärdienst, Minderjähriger, NSDAP, Nervenzusammenbruch, Offizier, Offiziersanwärter, Panzer, Pflicht, Pflichterfüllung, Realität, Realitätsverlust, Scharfschütze, Schuss in den Kopf, Schützengraben, Sohn, Soldat, Sprengstoff, Strenger Vater, Todeskommando, US-Armee, Unglückliche Kindheit, Vater, Vater-Sohn-Beziehung, Vaterfigur, Vaterland, Verlust des Sohnes, Verteidigung, Wehrmacht
Stimmung
Berührend, Ernst
Schlagwort
Romanverfilmung
Verleiher
Deutsche Filmhansa
Produktionsfirma
Fono Film

2 Kritiken & 50 Kommentare zu Die Brücke