Die Eiserne Lady

The Iron Lady

GB · 2011 · Laufzeit 105 Minuten · FSK 6 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.6
Kritiker
35 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.2
Community
1704 Bewertungen
83 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Phyllida Lloyd, mit Meryl Streep und Jim Broadbent

Meryl Streep zeigt uns ihre toughe Seite und schlüpft in dem Biopic Die Eiserne Lady in die Rolle der Politikerin Margaret Thatcher.

Handlung von Die Eiserne Lady
Eine Frau blickt zurück: Angesichts der Entrümpelung der Besitztümer ihres vor Jahren verstorbenen Ehemanns lässt eine ältere Dame die wichtigsten Stationen ihres Lebens Revue passieren. Doch sie ist nicht irgendeine Dame; sie war die erste Leading Lady Europas, besser bekannt als Die Eiserne Lady – Margaret Thatcher. Im Biopic Die Eiserne Lady verkörpert Meryl Streep die resolute Premierministerin, Jim Broadbent spielt ihren Ehemann Denis und als dienstältester Mitarbeiter in ihrem Kabinett, Geoffrey Howe, ist Anthony Head zu sehen. Die Eiserne Lady beschreibt, wie die aus einfachen Verhältnissen stammende Maggie Thatcher konsequent an ihrer Karriere arbeitet, um schließlich als erste Premierministerin Englands die Geschicke der Welt mitzulenken, allen Anfeindungen im Haifischbecken namens Politik zum Trotz. Ihren Platz in der Geschichte hat Dame Margaret Thatcher sicher, Meryl Streeps Aufgabe sollte es sein, Die Eiserne Lady auch zu Oscar-Ehren zu bringen.

Hintergrund & Infos zu Die Eiserne Lady
Als bekannt wurde, dass die Amerikanerin Meryl Streep für die Besetzung von Margaret Thatcher in Die Eiserne Lady (OT: The Iron Lady) vorgesehen war, war die Skepsis auf Seiten der britischen Medien groß. Zwar hatte Streep schon des Öfteren bewiesen, dass sie verschiedene Akzente auf beeindruckende Weise nachzuahmen wusste – so geschehen zum Beispiel in Sophies Entscheidung (polnisch) oder Ein Schrei in der Dunkelheit (australisch) – doch eine mittlerweile historisch zu nennende Persönlichkeit wie Margaret Thatcher war von anderem Kaliber. Doch die Zweifler am Talent Streeps konnten beruhigt werden.

Regisseurin Phyllida Lloyd brauchte nicht erst überzeugt zu werden, denn sie hatte mit Meryl Streep schon erfolgreich bei Mamma Mia! zusammengearbeitet. Das Drehbuch zu Die Eiserne Lady entstammt der Feder von Abi Morgan, die 2011 gleich an zwei Filmen beteiligt war: Neben Die Eiserne Lady verfasste sie auch das Skript zu Shame von Steve McQueen – mit Michael Fassbender in der Hauptrolle – der bei seiner Premiere bei den Filmfestspielen in Venedig für Aufsehen sorgte. (EM)

  • 90
  • 90
  • Die Eiserne Lady - Bild
  • Die Eiserne Lady - Bild
  • Die Eiserne Lady mit Jim Broadbent - Bild

Mehr Bilder (14) und Videos (17) zu Die Eiserne Lady


Cast & Crew zu Die Eiserne Lady

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Die Eiserne Lady
Genre
Drama, Biopic
Zeit
1979, 1982, 1990
Ort
Argentinien, Großbritannien, London
Handlung
Angriff, Arbeitslosigkeit, Armut, Charisma, Demenz, Ehemann, Ehemann-Ehefrau-Beziehung, Elend, Erste Liebe, Gegner, Gewerkschaft, Kandidatur, Kapitalismus, Konservativ, Krieg, Liebe, Luftangriff, Macht, Machtdemonstration, Marktwirtschaft, Militarismus, Minister, Niederlage, Parlament, Partei, Politik, Politische Verhandlungen, Premierminister, Regierung, Ruhestand, Sieg, US-Regierung, Vereinte Nationen, Verlust des Ehemannes
Schlagwort
Oscar Gewinner, Oscar Gewinner 2012
Verleiher
Concorde Filmverleih GmbH
Produktionsfirma
Canal+ , CinéCinéma , DJ Films , Film4 , Goldcrest Pictures , Pathé , UK Film Council

22 Kritiken & 82 Kommentare zu Die Eiserne Lady

A868591466a341f5b98146ce409312c3