Dinky Sinky

Dinky Sinky

DE · 2016 · Laufzeit 95 Minuten · FSK 0 · Komödie, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.9
Kritiker
8 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.0
Community
30 Bewertungen
2 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Mareille Klein, mit Katrin Röver und Till Firit

In der deutschen Tragikomödie Dinky Sinky muss Katrin Röver lernen, dass sich Glück nicht planen lässt.

Handlung von Dinky Sinky
Frida (Katrin Röver) ist 36 Jahre alt und wünscht sich sehnlichst ein Kind. Doch was sie auch versucht, sie wird nicht schwanger. Gerade als sie eine Empfängnis per künstlicher Befruchtung in Betracht zieht, macht ihr Freund Tobias (Till Firit) mit ihr Schluss. Plötzlich gerät Fridas komplette Lebensplanung ins Wanken und sie muss lernen, dass es nicht nur den einen Weg gibt, um glücklich zu werden.

Hintergrund & Infos zu Dinky Sinky
Dinky Sinky ist das Spielfilmdebüt der deutschen Regisseurin und Drehbuchautorin Mareille Klein, die zuvor bereits mehrere Dokumentarfilme drehte. Ihr erster Langfilm feierte 2016 auf dem Filmfest München seine Weltpremiere. (LC)

  • Dinky Sinky mit Katrin Röver - Bild
  • Dinky Sinky mit Michael Wittenborn - Bild
  • Dinky Sinky mit Katrin Röver - Bild
  • Dinky Sinky mit Till Firit und Katrin Röver - Bild

Mehr Bilder (11) und Videos (1) zu Dinky Sinky


Cast & Crew zu Dinky Sinky

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Dinky Sinky
Genre
Tragikomödie, Drama, Komödie
Zeit
2010er Jahre, Gegenwart
Ort
Deutschland
Handlung
Baby, Beziehungschaos, Beziehungsprobleme, Frau, Freund, Glück, Kinderwunsch, Künstliche Befruchtung, Lebensentwurf, Lebenskrise, Lebensplanung, Plan, Trennung, Verlassen Werden, Zukunftspläne
Stimmung
Ernst, Traurig
Zielgruppe
Frauenfilm
Verleiher
24 Bilder Filmagentur
Produktionsfirma
Hochschule für Fernsehen und Film München , Lüthje Schneider Hörl Film , Nordpolaris

8 Kritiken & 2 Kommentare zu Dinky Sinky