Final Destination 4

The Final Destination

US · 2009 · Laufzeit 82 Minuten · FSK 18 · Thriller, Horrorfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.1
Kritiker
43 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.3
Community
14217 Bewertungen
218 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von David R. Ellis, mit Bobby Campo und Shantel VanSanten

In Final Destination 4 kann Nick seine Freunde vor einem verheerenden Unfall retten. Doch der Tod hat schon einen Plan.

Handlung von Final Destination 4
Nick (Bobby Campo) ist mit seinen Freunden bei einem Autorennen. Plötzlich bekommt er eine fürchterliche Vision, in welcher ein riesiger Unfall passiert und viele Menschen aus dem Publikum sterben. Unschlüssig, ob die Vision nur Einbildung war, entschließt er sich dafür zu sorgen, dass seine Freunde die Rennstrecke verlassen. Nur Sekunden, nachdem alle aufgebracht aus dem Stadion stürmen, kommt es zum Unfall. Viele Menschen sterben, aber Nick und seine Freunde scheinen in Sicherheit.

Tage später versuchen immer noch alle, den Unfall zu verarbeiten und ihr Leben zu leben. Doch es kommt, wie es kommen musste: Mehrere Überlebende des Unfalls werden durch merkwürdige Umstände getötet. Nick, seine Freundin Lorie (Shantel VanSanten) und der Sicherheitsmann George (Mykelti Williamson) beginnen zu glauben, dass der Tod sich seine versäumten Opfer zurück holen will. Trotz großer Anstrengungen gelingt es den dreien nicht, den Tod weiterer Menschen zu verhindern. Schaffen sie es, entgegen aller Erwartungen, das gewaltsame Ableben eines auf der Liste des Todes stehenden Menschen zu verhindern, um so den Plan des Todes zu durchkreuzen?

Hintergrund & Infos zu Final Destination 4
Final Destination 4 ist der erste Film der Reihe, der in 3D gedreht wurde. Diesem Umstand verdankt der Film, dass er der erfolgreichste 3D-Horrorfilm des Monats September ist. Er ist ferner der erste Film der Reihe, der nicht in Kanada gedreht wurde, und der Film mit den meisten Toden der Reihe.

Wie auch seine Vorgänger beinhaltet Final Destination 4 mehrere Anspielungen auf die ersten drei Teile: Gerade die Nummer 180 spielt im gesamten Franchise eine große Rolle. So hat das Flugzeug aus Final Destination die Nummer 180. Außerdem sitzt die Gruppe bei dem Autorennen in Sektion 180. Des Weiteren trägt die Rennstrecke den Namen McKinley Speedway. McKinley war ebenfalls der Name der Schule aus Final Destination 3 und der Name eines der Oper aus dem gleichen Film. (CL)

  • 90
  • 90
  • Final Destination 4 - Bild
  • Final Destination 4 - Bild
  • Final Destination 4 - Bild

Mehr Bilder (13) und Videos (6) zu Final Destination 4


Cast & Crew zu Final Destination 4

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Final Destination 4
Genre
Thriller, Horrorfilm
Zeit
2000er Jahre, Gegenwart
Ort
Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Alptraum, Alte Freunde, Angst vor dem Tod, Autorennen, Beste Freunde, Clique, Freundschaft, Freundschaftsband, Kameradschaft, Katastrophe, Sterben und Tod, Tod, Tod eines Freundes, Todeskampf, Visionen, Vorsehung
Stimmung
Ernst, Gruselig, Hart, Spannend, Verstörend
Zielgruppe
Jugendfilm, Männerfilm
Schlagwort
Real 3D, Sequel
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
Liveplanet , New Line Cinema , Zide-Perry Productions

14 Kritiken & 216 Kommentare zu Final Destination 4