Herr des Wilden Westens

Dodge City

US · 1939 · Laufzeit 113 Minuten · FSK 12 · Western · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
1 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.8
Community
63 Bewertungen
3 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Michael Curtiz, mit Errol Flynn und Olivia de Havilland

Herr des Wilden Westens von Michael Curtiz ist einer der ersten Technicolor-Filme und der erste Western mit Errol Flynn.

In der Stadt Dodge City herrscht das Gesetz des Stärkeren und der Stärkste unter allen ist Jeff Surrett (Bruce Cabot), der tatkräftig von seiner Bande bestehend aus Mördern und Dieben unterstützt wird. Erst als Treckführer Wade Hatton (Errol Flynn) in die Stadt kommt und zum Sheriff ernannt wird, gibt es wieder Hoffnung auf ein zivilisiertes Leben in Dodge City. Hatton und sein Deputy Rusty (Alan Hale) sagen dem Ganoven Surrett den Kampf an, doch gleichzeitig müssen sie diesen auch vor einem Lynchmob der Bürger beschützen. Keine leichte Aufgabe, vor allem wenn noch eine Frau (Olivia de Havilland) im Spiel ist.

Hintergrund & Infos zu Herr des Wilden Westens
Herr des Wilden Westens ist einer von zwölf Filmen, in denen Errol Flynn und Regisseur Michael Curtiz zusammenarbeiteten. Zu den bekanntesten Werken gehören neben Herr des Wilden Westens Unter Piratenflagge und Robin Hood, König der Vagabunden.

Herr des Wilden Westens diente Mel Brooks als Vorlage für die Western-Persiflage Der Wilde Wilde Westen von 1974.


Cast & Crew zu Herr des Wilden Westens

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Herr des Wilden Westens
Genre
Western, Klassischer Western
Ort
Kansas, Saloon, Wilder Westen
Handlung
Cowboy, Herde, Kuh, Mord, Pferd, Pistole, Reporter, Rind, Schlägerei, Sheriff, Westernheld, Zeitung, Zeitungsverleger
Produktionsfirma
Warner Bros.

0 Kritiken & 3 Kommentare zu Herr des Wilden Westens