Hexenkessel

Mean Streets

US · 1973 · Laufzeit 110 Minuten · FSK 16 · Thriller, Drama, Kriminalfilm, Actionfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.8
Kritiker
39 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.8
Community
1711 Bewertungen
78 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Martin Scorsese, mit Robert De Niro und Harvey Keitel

Main Street: das “Italienische Viertel”, der Hexenkessel New Yorks. Die Kehrseite der Stadt. Die Boys haben sich verkleidet. In dunklen Anzügen möchten sie große Gangster sein, es den “Paten” gleichtun und abkassieren, wo immer es geht. Doch der Hexenkessel hat eigene Gesetze: Macht, Gewalt, Mord, blutige Bandenkriege – überleben kann nur der Stärkere.

Hintergrund & Infos zu Hexenkessel
Mit Hexenkessel gelang Martin Scorsese sein künstlerischer Durchbruch. Einen richtungsweisenden Anstoß zu Means Streets bekam er durch den Regisseur und Schauspieler John Cassavates. Die herausragende Figur der New Hollywod-Bewegung riet dem talentierten Nachwuchsregisseur ein eigenständiges Projekt durchzuziehen und nicht wie zuvor Kommerzfilme zu machen. Heraus kam ein sehr persönlicher, stark autobiographisch geprägter Film. Nicht nur die Hinweise auf den Katholizismus sind ein Indiz für Scorseses Vergangenheit. Vor allem die detaillierten Beschreibungen des Milieus und der Charaktere beruhen auf eigenen Erfahrungen des Regisseurs und Autors.

Das Bild des wasserspeienden Hydranten in Hexenkessel verweist auf Scorseses Vorbilder. Dieses Motiv übernahm er aus den Sozialdramen der dreißiger Jahre. Ursprünglich wollten die Geldgeber Jon Voight in der Rolle des Charlie sehen, aber der lehnte das Angebot ab. Schließlich nahm man Harvey Keitel unter Vertrag, mit dem Scorsese bereits gedreht hatte. Hexenkessel basiert auf einem Script mit dem Arbeitstitel Season of the Witch, das Scorsese und sein Co-Writer Mardik Martin in den 60er Jahren schrieben.

Hexenkessel ist ein typisch New Yorker Film. Tatsächlich fand ein Großteil der Dreharbeiten aus finanziellen Gründen in Los Angeles statt. Obwohl die Geschichte im italo-amerikanischen Milieu spielt, waren nur die Schauspieler Robert De Niro und Cesare Danova italienischer Herkunft. Zur Finanzierung von Hexenkessel schickte Scorsese das Drehbuch dem Produzenten Corman. Dieser war bereit das nötige Geld zu liefern. Jedoch forderte er, dass der Film nicht im italo-amerikanischen Milieu sondern im afro-amerikanischen Milieu spielen müsste. Scorsese neigte schon dazu das Angebot zu unterschreiben, als die Schauspielerin Verena Bloom ein Treffen mit dem potentiellen Investor Jonathan T. Taplin arrangierte. Dem Tourmanger der Musikgruppe The Band gefiel das Skript und brachte das nötige Budget auf. So konnte Scorsese den Film machen, den er wollte.
(omdb)

  • 90
  • Hexenkessel - Bild
  • Hexenkessel - Bild
  • Hexenkessel - Bild
  • Hexenkessel - Bild

Mehr Bilder (9) und Videos (2) zu Hexenkessel


Cast & Crew zu Hexenkessel

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Hexenkessel
Genre
Thriller, Liebesfilm, Kriminalfilm, Drama, Mafiafilm, Melodram, Actionfilm
Ort
New York City
Handlung
Autounfall, Blut, Freundschaft, Gang, Gewalt, Heimliche Liebe, Italo-Amerikaner, Mord, Schießerei, Schutzgeld, Verfolgungsjagd
Schlagwort
Kultfilm, New Hollywood
Verleiher
Filmverlag der Autoren
Produktionsfirma
Taplin - Perry - Scorsese Productions

3 Kritiken & 75 Kommentare zu Hexenkessel