Himmelskind

Miracles From Heaven

US · 2016 · Laufzeit 109 Minuten · FSK 6 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.8
Kritiker
13 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.1
Community
121 Bewertungen
18 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Patricia Riggen, mit Jennifer Garner und Martin Henderson

Im christlichen Drama Himmelskind wird Jennifer Garner Zeuge einer Wunderheilung, als ihre Tochter nach einem Unfall ihre schwere Krankheit abstreift.

Handlung von Himmelskind
Christy Beam (Jennifer Garner) und ihr Ehemann Kevin (Martin Henderson) führen mit ihren zwei Töchtern Abby (Brighton Sharbino) und Anna (Kylie Rogers) ein glückliches Leben, das fest im christlichen Glauben verankert ist. Doch dann wird die kleine Anna ganz plötzlich krank und kein Arzt kann ihre Schmerzen lindern. Die scheinbar unlösbare Situation stellt für die Familie eine Zerreißprobe dar.

Doch dann stürzt Anna beim Spielen mit ihrer Schwester von einem Baum mit dem Kopf voran 10 Meter in die Tiefe – mit erstaunlichem Effekt: Das Mädchen hat zwar eine Nahtoderfahrung, wird durch den Fall zugleich aber auch geheilt. Ihrer Mutter vertraut sie an, dass Gott ihr verraten hat, dass alles gut werden würde. Es dauert nicht lange, bis ihre Wunderheilung die Medien auf den Plan ruft, die alles über das Himmelskind wissen wollen.

Hintergrund & Infos zu Himmelskind
Randy Brown (Back in the Game) entwickelte für Sony das Drehbuch zu Himmelskind (OT: Miracles From Heaven), einer Verfilmung des Buchs Miracles From Heaven: A Little Girl, Her Journey to Heaven, and Her Amazing Story of Healing. Die im US-amerikanischen Bundesstaat Texas ansässige Mutter Christy Beam schrieb das Buch als Erfahrungsbericht zur Heilung ihrer eigenen Tochter, Annabel Beam.

Annabel erkrankte mit fünf Jahren an einer unheilbaren Krankheit, die die Verdauung des Mädchens unmöglich machte. Ihr Überleben ließ sich allein durch eine Ernährung mittels Schläuchen sichern. 2011 hatte das Kind über die Jahre hinweg zahlreiche Krankenhausbesuche hinter sich, als beim Klettern auf einer Pappel ein Ast wegbrach und Annabel kopfüber in die Tiefe stürzen ließ. Im Boston Children’s Hospital, wohin das Mädchen mit einem Helikopter gebracht wurde, stellte man schließlich ihre Heilung fest.

Himmelskind reiht sich in die Welle der sogenannten “Faith-based”, also glaubensbasierten, Stoffe wie Den Himmel gibt’s echt (2014) und Do You Believe? (2015) ein, die in Hollywood Mitte der 2010er Jahre einen starken Aufwind erlebte. (ES)

  • 90
  • 90
  • Himmelskind mit Kylie Rogers - Bild
  • Himmelskind mit Martin Henderson - Bild
  • Himmelskind mit Jennifer Garner und Martin Henderson - Bild

Mehr Bilder (18) und Videos (9) zu Himmelskind


Cast & Crew zu Himmelskind

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Himmelskind
Genre
Drama
Zeit
2000er Jahre, 2010er Jahre, 2011
Ort
Texas, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Baum, Christ, Ehefrau, Ehemann, Ehemann-Ehefrau-Beziehung, Fallen, Familie, Glaube, Gott, Göttliche Intervention, Krankenhaus, Krankheit, Leiden, Medienrummel, Mutter-Tochter-Beziehung, Pastor, Religion, Schwester, Schwester-Schwester-Beziehung, Sturz, Tochter, Unfall, Unheilbare Krankheit, Vater-Tochter-Beziehung, Verdauung und Ausscheidung, Verletzung
Stimmung
Berührend
Zielgruppe
Familienfilm, Frauenfilm
Schlagwort
Romanverfilmung, Wahre Geschichte
Verleiher
Sony Pictures Releasing GmbH
Produktionsfirma
Columbia Pictures

9 Kritiken & 17 Kommentare zu Himmelskind

5f5f8a824e164385894955df912f2d54