Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod

Leaving Las Vegas

US · 1995 · Laufzeit 110 Minuten · FSK 16 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.6
Kritiker
35 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
4337 Bewertungen
97 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Mike Figgis, mit Elisabeth Shue und Nicolas Cage

Nicolas Cage in seiner Oscar-prämierten Rolle als Trinker: In Leaving Las Vegas reist er in die Glamour-Stadt, um sich zu Tode zu saufen, und lernt dort die Prostituierte Elisabeth Shue kennen.

Ben Sanderson (Nicolas Cage) schreibt Drehbücher für Hollywood, aber als seine Alkoholsucht Überhand nimmt, verliert er nicht nur seinen Job, sondern auch Familie und Freunde. Ben beschließt nach Las Vegas zu reisen, um dort seine Sorgen endgültig in Alkohol zu ertränken. Er checkt in ein Motel ein und lernt dort die Prostituierte Sera (Elisabeth Shue) kennen. Sie arbeitet für ihren Zuhälter Yuri, doch wird von ihm verlassen, als er vor Geldeintreibern fliehen muss. Sie beginnt eine Beziehung mit Ben und verbringen gemeinsam ihre Zeit in der Stadt die niemals schläft. Doch Bens Trinksucht wird immer mehr zu einem Problem und auch Seras Beruf, dem sie weiterhin nachgeht, bringt ihre Beziehung ins Wanken.

Hintergrund & Informationen zu Leaving Las Vegas
Der Film Leaving Las Vegas basiert auf dem gleichnamigen Buch des Autors John O´Brien. Der Regisseur Mike Figgis verlangte von seinen Hauptdarstellern, selbst Nachforschungen für ihre Charaktere anzustellen. Nicolas Cage zog sich für zwei Wochen nach Dublin zurück, wo er sich betrank und sich und sein Verhalten von einem Freund auf Video aufnehmen ließ. Elisabeth Shue traf sich mit mehreren Prostituierten, um einen Einblick in ihren Alltag zu bekommen. Nicolas Cage gewann für seine Rolle in Leaving Las Vegas 1996 den Oscar und konnte sich damit gegen Kollegen wie Sean Penn und Anthony Hopkins behaupten. Auch Elisabeth Shue war für ihre Rolle der Sera für einen Oscar in der Kategorie Beste Nebendarstellerin nominiert, musste sich aber gegenüber Susan Sarandon und ihrer Rolle in Dead Man Walking geschlagen geben. (WS)

  • 90
  • Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod mit Nicolas Cage und Elisabeth Shue - Bild
  • Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod mit Nicolas Cage und Elisabeth Shue - Bild
  • Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod mit Nicolas Cage und Elisabeth Shue - Bild
  • Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod mit Nicolas Cage und Elisabeth Shue - Bild

Mehr Bilder (10) und Videos (2) zu Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod


Cast & Crew zu Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod
Genre
Schicksalsdrama, Liebesfilm, Drama
Zeit
1990er Jahre
Ort
Gated Community, Las Vegas, Los Angeles , Stadt
Handlung
Abkommen, Alkohol, Alkoholiker, Alkoholisches Getränk, Alkoholismus, Bestimmung, Beziehung, Callgirl, Depression, Drehbuch, Drehbuchautor, Filmproduzent, Gefeuert, Hotelzimmer, Individuum, Kasino, Liebe, Liebe auf den ersten Blick, Liebesbeweis, Liebeskummer, Mafia, Mann-Frau-Beziehung, Menschliche Schwäche, Mitgefühl, Motel, Prostituierte, Prostitution, Rausch, Reise, Sadomasochismus, Saufgelage, Schicksal, Schnaps, Schwimmbad, Schönheit, Scotch, Sehnsucht, Selbstmordgefährdet, Sex, Sterben und Tod, Suizid, Trauer, Ungeselligkeit, Ungleiches Paar, Untergang, Vergewaltigung, Verlieben, Verständnis, Verzweiflung, Wodka, Wunsch zu sterben, Wut und Hass, Zuhälter
Stimmung
Berührend, Traurig
Schlagwort
Oscar Gewinner, Oscar Gewinner 1996
Verleiher
Filmwelt Verleihagentur GmbH
Produktionsfirma
Initial Productions , Lumiere Pictures , Lumière Pictures

4 Kritiken & 97 Kommentare zu Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod