Stockholm

Stockholm

US/CA · 2018 · Laufzeit 92 Minuten · Kriminalfilm, Drama, Historienfilm

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
0 Bewertungen
0 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
Stockholm

News zu Stockholm

Bild zu:  Kommende "wahre" Filme: Die Verlegerin, Alles Geld der Welt, The Disaster Artist, Die dunkelste Stunde, I, Tonya © Universal/Tobis/Warner Bros./Universal/DCM

Kinofilme 2018, die auf wahren Begebenheiten basieren

3
Bild zu:  Kommende Krimis & Thriller: Ocean's 8, Red Sparrow, The 15:17 to Paris, Three Billboards Outside Ebbing Missouri, A Beautiful Day © Warner Bros./20th Century Fox/Amazon

Thriller 2018 und Krimis 2018 - Alle Kinostarts für Deutschland

von Robert Budreau, mit Ethan Hawke und Noomi Rapace

Das Kriminaldrama Stockholm erzählt nach wahren Begebenheiten von der berüchtigten Geiselnahme im Jahr 1973, die dem Stockholm-Syndrom seinen Namen gab.

Handlung von Stockholm
Im Stockholm des Jahres 1973 überfällt Jan-Erik Olsson eine der größten Banken in Schwedens Hauptstadt und nimmt mehrere Geiseln. Doch als die Gefangenen wieder auf freiem Fuß sind, will keiner von ihnen gegen den eigenen Kidnapper aussagen.

Hintergrund & Infos zu Stockholm
Stockholm von Robert Budreau (Born to be Blue) erzählt die wahre Geschichte eines Banküberfalls samt Geiselnahme nach, der sich 1973 in Stockholm ereignete. Der Raubüberfall fand im Kreditbanken-Gebäude am Norrmalmstorg-Platz statt, weshalb er als "Norrmalmstorg-Drama" in die schwedische Geschichte einging. Es war das erste kriminelle Ereignis, das live im schwedischen Fernsehen übertragen wurde. Bekannt wurde der Vorfall allerdings später vor allem, weil er den Begriff "Stockholm-Syndrom" prägte, eine psychologische Besonderheit, bei der entführte Menschen eine positive Beziehung zu ihren Geiselnehmern entwickeln.

Die Geschehnisse in Stockholm spielten sich 1973 wie folgt ab: Der auf Bewährung freigelassene Ex-Häftling Jan-Erik Olsson, genannt Janne, drang am 23. August in die große schwedische Kreditbanken ein und nahm vier Angestellte der Bank als Geiseln: Sven Säfström, Birgitta Lundblad, Kristin Enmark und Elisabeth Oldgren. Er forderte mehrere Millionen schwedische Kronen und die Freilassung des inhaftierten Verbrechers Clark Olofsson, der als sein Helfer in die Bank gebracht wurde. Über fünf Tage hielt Olsson seine Geiseln in einem Verließ fest. Erst am 28. August konnte Gas in die Bank eingeleitet werden, das die Verbarrikadierten außer Gefecht setzte, sodass niemand zu Schaden kam. Nach ihrer Freilassung setzten seine Ex-Geiseln sich um Gnade für ihren Entführer Jan-Erik Olsson ein, der aber trotzdem zu zehn Jahren Haft verurteilt wurde. (ES)



Cast & Crew zu Stockholm

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Stockholm
Genre
Kriminalfilm, Drama, Historienfilm
Zeit
1970er Jahre, 1973
Ort
Schweden, Stockholm
Handlung
Geisel, Geiseldrama, Geiselnahme, Geiselnehmer, Stockholm-Syndrom
Stimmung
Aufregend, Spannend
Schlagwort
Wahre Geschichte

0 Kritiken & 0 Kommentare zu Stockholm

863beec219494bf0856b321cc62ad691