Wolfman

The Wolfman

US · 2010 · Laufzeit 102 Minuten · FSK 16 · Horrorfilm, Fantasyfilm, Thriller · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.5
Kritiker
30 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.9
Community
5072 Bewertungen
175 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Joe Johnston, mit Emily Blunt und Anthony Hopkins

In Joe Johnstons Remake Wolfman macht ein Werwolf im Viktorianischen England Jagd auf unschuldige Dorfbewohner.

Handlung von Wolfman
England, 1891: Lawrence Talbot (Benicio del Toro) kehrt in seine Heimat Blackmoor zurück, um bei der Suche nach seinem verschwundenen Bruder zu helfen. Schon seit längerer Zeit verschwinden die Dorfbewohner auf mysteriöse Art und Weise, nur um kurz darauf entstellt und völlig zerfleischt wieder aufzutauchen. Es kursieren Gerüchte um einen uralten Fluch, der Menschen bei Vollmond in blutrünstige, mörderische Wölfe verwandelt. So kann auch nur noch die verstümmelte Leiche von Lawrences Bruder geborgen werden. Entgegen den entsprechenden Warnungen seines Vaters (Anthony Hopkins), das Haus nicht bei Vollmond zu verlassen, will Lawrence eine Sippe von Zigeunern zu den seltsamen Vorkommnissen befragen, deren Medaillon er in den Habseligkeiten seines Bruders entdeckt hatte. Dort angekommen wird das Lager von einem unidentifizierbaren, animalischen Wesen attackiert, das Lawrence am Hals beißt. Nachdem die Wunde in kürzester Zeit verheilt ist und Lawrence enorm an Kraft und Sinnesschärfe gewonnen hat, beginnt auch er, der alten Legende Glauben zu schenken. Lawrence macht sich auf die Jagd nach der wilden Kreatur: die, die sich in den Wäldern Blackmoors versteckt und jene, die in ihm selbst lauert…

Hintergrund & Infos zu Wolfman
Wolfman ist ein Remake des Horrorfilms Der Wolfsmensch (OT: The Wolf Man) aus dem Jahr 1941, beide Filme wurden von den Universal Studios produziert. 2010 übernahm Joe Johnston (bekannt für October Sky und kürzlich Captain America – The First Avenger) die Regie und ersetzte kurzfristig Mark Romanek (One Hour Photo), der das Projekt aufgrund kreativer Differenzen verließ. Für Wolfman-Hauptdarsteller Benicio Del Toro ging sicherlich ein großer Traum in Erfüllung, da er selbst ein großer Fan des Vorgängers und Sammler von Erinnerungsstücken zu Der Wolfsmensch ist.
Die Dreharbeiten zu Wolfman zogen sich unerwartet in die Länge und einzelne Szenen mussten Monate später unter Regisseur Vic Armstrong neugedreht bzw. hinzugefügt werden, wodurch der Filmstart von ursprünglich November 2008 auf Februar 2010 verschoben wurde. Auch das Budget für Wolfman schoss von geplanten 85 Mio. US-Dollar auf 150 Mio. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von knapp 142 Mio. konnten nur die bisherigen DVD-Verkäufe (ca. 20 Mio.) das Projekt gerade noch finanziell retten. Auch die Kritiker liessen kaum ein gutes Haar an Wolfman. 2011 konnte der Film aber immerhin einen Oscar in der Kategorie Beste Maske entgegennehmen. Maskenbildner Rick Baker (American Werewolf) war sofort Feuer und Flamme als er von der Wolfman-Neuverfilmung Wind bekam, da ihn das Original damals als Kind dazu inspiriert hatte, diesen Beruf zu ergreifen. Baker sagte aus, dass es kein großer Akt gewesen war, Del Toro in den Wolfman zu verwandeln, da der Schauspieler an sich schon extrem haarig sei. Nichtsdestotrotz sass Del Toro jedes Mal drei Stunden in der Maske, zusätzlich einer Stunde zur Entfernung. (JW)

  • 90
  • 90
  • Wolfman mit Benicio del Toro - Bild
  • Wolfman mit Benicio del Toro und Emily Blunt - Bild
  • Wolfman mit Benicio del Toro - Bild

Mehr Bilder (14) und Videos (8) zu Wolfman


Cast & Crew zu Wolfman

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Wolfman
Genre
Werwolf-Film, Fantasyfilm, Psychothriller, Horrorfilm, Thriller
Zeit
Vergangenheit, Viktorianisches England
Ort
England
Handlung
Bruder, Fluch, Reise in die Vergangenheit, Scotland Yard, Todesfall, Vater, Vater-Sohn-Beziehung, Vergangenheitsbewältigung, Verlobte, Verlobter, Verlust des Bruders, Vollmond, Werwolf
Stimmung
Gruselig, Hart, Spannend
Schlagwort
Oscar Gewinner, Oscar Gewinner 2011, Remake
Verleiher
Universal Pictures International Germany GmbH
Produktionsfirma
Universal Pictures

12 Kritiken & 173 Kommentare zu Wolfman