Batman als Detektiv: Robert Pattinsons Dunkler Ritter wird einzigartig

Batman in Justice League
© Warner Bros.
Batman in Justice League
21.02.2020 - 16:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
2
0
Anders als in seinen bisherigen Filmen soll in The Batman ein Schwerpunkt auf dem detektivischen Können des DC-Helden liegen. Wir zeigen euch, wie dies umgesetzt werden könnte.

Mit der kommenden DC Comics-Adaption The Batman will Regisseur Matt Reeves die detektivischen Fähigkeiten des Dunklen Ritters (Robert Pattinson) im Rahmen einer düsteren Detektiv-Geschichte in den Fokus rücken. Eine Facette des Charakters, die bisher im Kino zu kurz kam.

Nachfolgend wollen wir uns genauer ansehen, wie diese in dem derzeit in Arbeit befindlichen Comic-Blockbuster umgesetzt werden könnte. Mittlerweile erhärten sich die Hinweise, dass der DC-Film auf dem Comic Batman: The Long Halloween beruhen könnte.

Batman trainiert nicht nur seinen Körper, sondern auch seinen Geist

Im zarten Alter von gerade einmal 14 Jahren begann Bruce Wayne in den Comics mit seinem Training, das ihn auf sein ereignisreiches und überaus gefährliches Leben als Batman vorbereiten sollte. Er bereiste über Jahre hinweg verschiedene Teile des Planeten und stählte während dieser Zeit nicht nur seinen Körper, sondern ebenfalls seinen Geist.

Er wurde von verschiedenen Meistern in über 100 Kampfkünsten ausgebildet, unter anderem auch vom Boxer Ted Grant, dem Justice Society of America-Mitglied Wildcat. Des Weiteren trainierte Bruce mit dem FBI und lernte von einigen der brillantesten Köpfe der Welt, seinen eigenen außerordentlichen Intellekt zu gebrauchen.

Bruce Wayne trainiert in Batman: Year One

Bruce besitzt einen herausragenden Intellekt und verfügt über eine ausgezeichnete Auffassungs- sowie Kombinationsgabe. Außerdem kann er hervorragende Kenntnisse in Anatomie, Biologie, Chemie, Kriminologie, Medizin, Physik und Psychologie vorweisen. All dies sollte ihm Jahre später, zu seiner aktiven Zeit als Batman, den Spitznamen "Größter Detektiv der Welt" einbringen.

Batman besitzt viele hilfreiche Gadgets, die ihn unterstützen

Aufgrund seines immensen Vermögens kann Batman in seinem Kampf gegen das Verbrechen Gotham Citys zudem auf allerlei nützliche Gadgets zurückgreifen, die ihn nicht nur in physischen Konfrontationen, sondern auch bei der Spurensuche und dem Lösen von Rätseln unterstützen. Besonders erwähnenswert ist hierbei seine Maske.

In dieser wurden allerlei technische Spielereien eingebaut, die dem Dunklen Ritter dabei helfen, seinem Ruf als größter Detektiv der Welt alle Ehre zu machen. So befindet sich im Inneren seiner Kopfbedeckung ein Rekorder, der permanent aufnimmt und dessen gesammelte Daten später ausgiebig analysiert werden können. Zudem kann ein Sensor auch Audio von weiter entfernten Orten aufnehmen und Signale empfangen.

Batman in Batman v Superman

Eine spezielle Erwähnung verdient in diesem Zusammenhang jedoch die Augenpartie der Maske, in die spezielle Linsen verbaut sind. Diese erlauben Batman das Umschalten zwischen verschiedenen Sicht-Modi:

  • Nacht
  • Röntgen
  • Sonar
  • Wärme

Darüber hinaus ist ebenfalls ein Lügendetektor in der Maske verbaut, welcher Batman in Kombination mit den Linsen dabei hilft, die Menschen in seiner Umgebung zu scannen, etwa auf physiologische Auffälligkeiten, und ihre Identität gegebenenfalls mittels einer Gesichtserkennungssoftware zu ermitteln.

Batman: In den Filmen mehr Actionheld denn Meisterdetektiv

Von all diesen technischen Spielereien machten die Kinofilme von DCs Antihelden bisher allerdings kaum Gebrauch, wurde der Charakter doch primär als Kampfmaschine dargestellt. Natürlich gibt es wenige Ausnahmen, etwa in Tim Burtons Batman, in dem der Protagonist das Mysterium um Jokers Gift ergründet. In späteren Filmen, egal ob von Schumacher, Nolan oder Snyder, wird noch weniger Wert auf diese Seite der Figur gelegt.

Der Detektiv-Modus in Batman: Arkham Knight

Besser machte es diesbezüglich die Zeichentrickserie Batman, die immer wieder Episoden einstreut, in denen der Dunkle Ritter ganz als der meisterhafte Detektiv skizziert wird, der er in der Comic-Vorlage ist. Einen größeren Fokus auf diese Seite des Charakters legten ebenfalls die Batman: Arkham-Spiele, in denen der Spieler immer wieder Gebrauch von Batmans detektivischen Fertigkeiten machen muss, etwa um Verbrechen aufzuklären oder Informationen über die Gegner zu sammeln.

So könnte The Batman den Dunklen Ritter als Detektiv darstellen

Mit The Batman wollen DC Comics und Warner Bros. nun bekanntlich genau eine solche Route einschlagen und eine Noir-Geschichte erzählen, die den Dunklen Ritter als größten Detektiv der Welt zeigen soll. Ausgehend von einem älteren Gerücht und den Castings scheint es Batman tatsächlich mit mehreren Schurken wie Pinguin, Riddler sowie Catwoman zu tun zu bekommen. Eingebettet sein sollen diese Begegnunen in ein großes Mysterium, dem der Meisterdetektiv auf den Grund gehen will.

Batman ist einem Mysterium auf der Spur

An geeigneten Vorlagen für spannende Batman-Detektiv-Geschichten mangelt es bekanntlich nicht, denn Comic-Klassiker wie beispielsweise The Long Halloween oder auch Justice League: Tower of Babel forderten Batman insbesondere auf intellektueller Ebene und konfrontierten ihn mit Gefahren, die er nicht mit bloßer Muskelkraft überwinden konnte.

Je nachdem, wie viel Technik unserer Hauptfigur in The Batman bereits zu Verfügung steht - er soll sich immerhin noch in einer frühen Phase seiner Vigilanten-Karriere befinden - könnte Matt Reeves den Detektiv-Modus den Batman: Arkham-Spiele entleihen, was auch mit einer ruhigen Erzählung einher ginge. In diesen Momenten würde der Fokus deutlich auf Batmans scharfem Intellekt liegen, wir könnten ihn Spuren suchen und grübeln sehen, um so letztendlich gemeinsam mit ihm kombinieren.

Batman in Arkham Knight

Generell wäre ein größerer Fokus auf die herausragenden detektivischen Fähigkeiten Batmans eine willkommene Abwechslung, würde dies Reeves' Film doch merklich von den bisherigen Leinwand-Adaptionen abheben und uns so einen einzigartigen Dunklen Ritter spendieren, der mehr mit seinem Hirn denn mit seinen Muskeln arbeitet.

The Batman startet am 25. Juni 2021 in den US-amerikanischen Kinos. Ein deutscher Kinostart steht gegenwärtig noch nicht fest.

Wollt ihr Batman endlich als Detektiv im Kino erleben?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News