Grey's Anatomy-Fehler: Staffel 16-Auftakt verärgert die Fans

07.05.2020 - 10:00 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
1
0
Grey's Anatomy - Staffel 16 bei ProSieben und JoynAbspielen
© ABC
Grey's Anatomy - Staffel 16 bei ProSieben und Joyn
Grey's Anatomy muss nach 16 Staffeln ziemlich viele vergangene Handlungen in Erinnerung behalten. Zum Start der neuen Season, die jetzt auf ProSieben anläuft, haben sich einige über ein Logikloch beschwert.

Die Serie Grey's Anatomy feierte am 6. Mai 2020 den Start der 16. Staffel bei ProSieben. Außerdem gibt es die Möglichkeit, den Ärzten nicht nur im regulären TV-Programm jeden Mittwoch zu begegnen, sondern die aktuellen Folgen schon eher gratis zu streamen.

In den USA fand die Staffel 16-Premiere schon im Herbst des letzten Jahres statt, wobei so einige Fans sich über einen Fehler im 16. Staffelauftakt aufregten, der im Widerspruch zu den vorigen Ereignissen in Grey's Anatomy steht. (Achtung, es folgen Spoiler zur 1. Episode der 16. Staffel.)

Grey's Anatomy: Staffel 16 startet bei ProSieben mit einem Plothole

Das Ende der 16. Staffel Grey's Anatomy ist in den USA bereits über die Bühne gegangen, während die Ärzteserie in Deutschland gerade erst bei ProSieben startet. Während die Schreiber von Grey's Anatomy sich scheinbar längst nicht an alles erinnern, haben die Fans ein kollektives Gedächtnis, dass jede Handlungsentwicklung auf den Prüfstand stellt.

Grey's Anatomy - Staffel 16: Meredith gefeuert

Nach dem dramatischen Staffel 15-Finale hat sich zu Beginn der neuen Season so einiges getan im Grey-Sloan-Krankenhaus in Seattle. Am meisten hat sich allerdings für Meredith Grey (Ellen Pompeo) verändert, wie wir nun zum ProSieben-Start herausfinden, denn die Serien-Hauptfigur wurde zuletzt wegen Versicherungsbetrug gefeuert und muss nun Sozialstunden ableisten, statt Patienten zu retten.

Die Entlassung durch Dr. Miranda Bailey (Chandra Wilson) kreideten die US-Fans der Krankenhauschefin allerdings als Heuchelei an. Der Grund: Bailey hatte in der Vergangenheit von Grey's Anatomy selbst Versicherungsbetrug begangen und dafür nicht ihren Job verloren.

Grey's Anatomy - Staffel 16: Bailey als Heuchlerin?

Auf Reddit  beschrieb ein Fan besagte Episode in Staffel 5 noch einmal genau: Um eine Frau zu retten, deren Versicherung um Mitternacht ablief, befahl Bailey Alex Karev (Justin Chambers), die Uhr im OP-Saal zurückzustellen, um so die die Versicherungskosten der Patientin auf diese Weise doch abzudecken, obwohl 0:00 Uhr längst durch war.

Schon Grey's Anatomys Staffel 16-Trailer deutete die Ungereimtheit an

Staffel 16 von Grey's Anatomy heißt uns bei ProSieben also gewohnt turbulent mit Hochzeiten, Trennungen und Schwangerschaften willkommen. Dass Meredith tatsächlich entlassen wurde und nicht, wie häufig bei Grey's Anatomy üblich, gleich wieder in ihren Job zurückkehrt, zeigte schon der Trailer.

Grey's Anatomy - S16 Trailer (English) HD
Abspielen

Nachdem in den USA zum 16. Staffelauftakt von Grey's Anatomy belustigte Empörung um sich griff, reagierte Ellen Pompeo persönlich auf den Bailey-Fehler, auf den ein Fan sie aufmerksam machte, und schrieb auf Twitter: "Ich liebe es, wenn Fans sich an Sachen erinnern, die ich vergessen habe."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Es wird sicherlich weder der erste noch der letzte Logikfehler sein, der sich in Grey's Anatomy einschleicht. Aber zum Glück schauen wir die Serie bei ProSieben bzw. Joyn * ja weder für ihre medizinische Expertise noch ihre bestechende Logik, oder?

*Bei diesem Link zu Joyn handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr MOVIEPILOT. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Podcast für Serien-Fans: Wer Serien abbricht, ist kein schlechter Mensch

In der neuen Folge Streamgestöber - auch bei Spotify  - gehen Max, Esther und Melanie tief an die Substanz ihrer Fan-DNA: Ab wann ist es okay, eine Serie abzubrechen? Und dürfen wir im Zweifelsfall sogar eine Staffel überspringen?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Supernatural, Grey's Anatomy und The Walking Dead laufen insgesamt schon 40 Jahre. Müssen wir in Zeiten des anhaltenden Peak-TVs vielleicht viel schneller einen Schlussstrich unter geliebte Serien ziehen? Oder sollten wir bis zum bitteren Ende dranbleiben?

Stört es euch, wenn Grey's Anatomy sich in Staffel 16 nicht mehr an frühere Seasons erinnert?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News