Community
Pläne bei Dreamworks

Shrek-Studio kündigt 12 Filme in 4 Jahren an

10.09.2012 - 15:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
18
3
Auch wieder mit dabei: Panda Po & Co.
© Dreamworks/Paramount
Auch wieder mit dabei: Panda Po & Co.
Klotzen statt Kleckern scheint das Motto von Dreamworks Animation zu sein. Das CGI-Animationsstudio hat für die nächsten vier Jahre gleich zwölf Filme angekündigt, neben Fortsetzungen bekannter Serien sind auch viele neue Geschichten dabei.

Ab dem nächsten Jahr werden die Filme von Dreamworks Animation nicht mehr von Paramount, sondern von 20th Century Fox vertrieben. Diese neue Partnerschaft nahm das Animationsstudio zum Anlass, alle seine Produktionen der nächsten vier Jahre anzukündigen, komplett mit Kinostartterminen: Von 2013 bis 2016 werden die Shrek-Macher ganze zwölf CGI-animierte Filme veröffentlichen, mindestens drei pro Kalenderjahr. Acht komplett neuen Filmen stehen vier Fortsetzungen gegenüber, allzu einfallslos ist das Mammut-Programm somit nicht. Collider hat Inhaltsbeschreibungen der Werke parat, die angegebenen Termine sind die US-Starts:

Die Croods am 22. März 2013:
Nicolas Cage, Ryan Reynolds und Emma Stone sprechen Steinzeitmenschen, die sich nach der Zerstörung ihrer Höhle auf die Suche nach einer neuen Bleibe machen.

Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum am 19. Juli 2013:
Ryan Reynolds, Paul Giamatti und Michael Peña sind in der Geschichte einer Schnecke zu hören, die das Indy 500-Autorennen gewinnen möchte.

Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman am 1. November 2013:
Ty Burrell, Max Charles und Stephen Colbert sprechen in den Abenteuern von Mr. Peabody mit, nicht nur der schlauste Hund der Welt, sondern das schlauste Wesen überhaupt. Zeitreisen finden auch statt.

Me and My Shadow am 14. März 2014:
Hier werden CGI- und handgemalte Animationen verbunden: Daniels Schatten Dan übernimmt die Kontrolle über Daniel, da beider Leben in Gefahr sind. Zu hören werden Josh Gad, Bill Hader und Kate Hudson sein.

Mehr: So sieht Drachenzähmen leicht gemacht als Serie aus

Drachenzähmen leicht gemacht 2 am 20. Juni 2014:
Jay Baruchel, Gerard Butler und Craig Ferguson sind auch in der Fortsetzung der Drachendompteurs-Geschichte wieder mit dabei.

Home – Ein smektakulärer Trip am 26. November 2014:
Der optimistischste Außerirdische der Galaxis muss vor seiner eigenen Rasse fliehen und tut sich mit einer Teenagerin zusammen. Zu hören sind Jim Parsons und Rihanna.

Die Pinguine aus Madagascar am 7. März 2015:
Die Pinguine aus Madagascar erleben abermals lustige Abenteuer.

Trolls (Arbeitstitel) am 5. Juni 2015:
Trolls zeigt die Abenteuer der berühmt-hässlichen Trollpuppen, Jason Schwartzman und Chloë Grace Moretz sind zu hören.

BOO – Büro für ominöse Ordnungswidrigkeiten am 6. November 2015:
Der Film verspricht Geister, wie wir sie noch nie gesehen haben und bedient sich der Stimme von Seth Rogen.

Mumbai Musical (Arbeitstitel) am 19. Dezember 2015:
Das indische Epos Ramayana wird aus der Sicht der Affen erzählt, und zwar im Bollywood-Muscial-Stil. Die Texte stammen von Stephen Schwartz, A.R. Rahman komponiert die Musik.

Kung Fu Panda 3 am 18. März 2016:
Hier werden neue Erlebnisse von Panda Po gezeigt.

Drachenzähmen leicht gemacht 3 am 18. Juni 2016:
Neben den oben erwähnten sind auch noch America Ferrera, Jonah Hill und Christopher Mintz-Plasse mit von der Partie.

Auf welchen der Filme freut ihr euch ganz besonders?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News