Cäsar muss sterben

Cesare deve morire (2012), IT Laufzeit 77 Minuten, FSK 6, Drama, Kinostart 27.12.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.0
Kritiker
10 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.6
Community
56 Bewertungen
9 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Paolo Taviani und Vittorio Taviani, mit Salvatore Striano und Cosimo Rega

In Paolo und Vittorio Tavianis Drama Cäsar muss sterben finden sich die Insassen eines Gefängnisses zusammen, um Shakespeares Julius Casar aufzuführen.

Zu Beginn sehen wir ein Theater in der römischen Strafanstakt Rebibbia, in dem gerade Shakespeares Stück Julius Cäsar aufgeführt wird. Als der Vorhang fällt, werden die Schauspieler auf der Bühne von Wachmännern abgeführt und in ihre Zellen gebracht. Cäsar muss sterben macht anschließend einen Zeitsprung sechs Monate zurück. Damals hatte der Gefängnisdirektor (Fabio Cavalli), der gleichzeitig Theaterregisseur ist, den Gefängnisinsassen vorgeschlagen, zusammen ein Theaterprojekt auf die Beine zu stellen. Schon bald finden sich die Rollen für Cäsar (Giovanni Arcuri), Brutus (Salvatore Striano) und Cassius (Cosima Rega). Während sie ihren Text in Angriff nehmen, fragen sie sich auch ständig, wer die anderen Insassen sind und was sie getan haben, um im Gefängnis zu sein. Dabei gibt es nicht immer Frieden unter den Gefangenen. Es kommt auch zu Auseinandersetzungen und Streitigkeiten, weshalb die Aufführung am Ende am seidenen Faden schwebt.

Hintergrund & Infos zu Cäsar muss sterben
Das Drama Cäsar muss sterben (OT: Cesare deve morire) von den Regisseuren Paolo Taviani und Vittorio Taviani ist bereits für den Oscar 2013 als italienischer Beitrag in der Kategorie Bester Ausländischer Film nominiert. Zuvor hatte der Film schon den Goldenen Bären abgeräumt. Die Regie-Brüder hatten die Idee zu dem Stoff von einer Freundin bekommen, die ihnen nach erzählt hat, dass się bei einer Theateraufführung weinen musste, obwohl ihr das vorher noch nie passiert war. Daher wollten die Regisseure zeigen, dass den Gefängnisinsassen durch das Schauspielprojekt am Ende ein ganz neuer Blick auf die Welt gegeben wurde.
Alle Schauspieler aus Cäsar muss sterben sind wirklich Gefängnisinsassen des Hochsicherheitstrakts. Nur Salvatore Striano hat seine Haftstrafe bereits abgesessen und der Schauspiellehrer des Gefängnisses, gespielt von Maurilio Giaffreda, ist ebenfalls kein verurteiler Straftäter. Auch Theaterregisseur Fabio Cavalli inszeniert wirklich Theaterstücke im Gefängnis von Rebibbia. (LM)

  • 37795279001_1978683038001_th-50ab5aa1e4b0b4eff40373ca-590065943001
  • 37795279001_2000439303001_th-50b8d831e4b077d19a5337e3-1592194020001
  • Cäsar muss sterben - Bild 8863731
  • Cäsar muss sterben
  • Cäsar muss sterben

Mehr Bilder (14) und Videos (9) zu Cäsar muss sterben


Cast & Crew

Filmdetails Cäsar muss sterben
Genre
Drama
Ort
Gefängnis
Handlung
Gefängnis, Theaterstück, William Shakespeare
Tag
Theaterverfilmung
Verleiher
Camino Filmverleih
Produktionsfirma
Kaos Cinematografica, La Ribalta-Centro Studi Enrico Maria Salerno, Le Talee, Rai Cinema, Stemal Entertainment

Kommentar — Film: Cäsar muss sterben


Sortierung

Tomatensoßenkerl

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

"Seit ich weiß was Kunst ist, kommt mir diese Zelle wie ein Gefängnis vor."
Einige Kritiker waren ja am Samstag geradewegs entsetzt das nicht der hoch gehandelte "L'enfant d'en haut" oder der Publikums- und Kritikerliebling "Barbara" gewonnen hat... Das wiederum hat mich ein wenig entsetzt weil es dem Film und der Jury gegenüber schon recht ungerecht gegenüber ist. Mike Leigh und konservativ... also wirklich!

Nun habe ich auf der Berlinale die meisten Wettbewerbsfilme gemieden und mich mehr im Panorama und im Berlinale Special Bereich rumgetrieben, also weder "L'enfant d'en haut" noch "Barbara", "Gnade" oder "Was bleibt" gesehen. Kann also auch hier keinen Kommentar über "Verdient" - "nicht verdient" abgeben... Aber wer kann/will das schon?

Nun vergebe ich aber keine Goldenen Statuen und habe dies in Zukunft auch nicht vor, sage aber dennoch, dass Ich von "Cesare deve morire" als einem filmischen-[doku(?)]-Essay über Chancen, Möglichkeiten und Wirkungen des Theaters und der Kunst tief beeindruckt war.
20 Schwerverbrecher stehen auf der Bühne und schreien: "FÜR DIE FREIHEIT!! FÜR DIE FREIHEIT!!"

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch