Warrior

Warrior (2011), US Laufzeit 134 Minuten, FSK 16, Drama, Sportfilm, Actionfilm


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.8
Kritiker
11 Bewertungen
Skala 0 bis 10
8.1
Community
7380 Bewertungen
353 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Gavin O'Connor, mit Joel Edgerton und Tom Hardy

Im Sportdrama Warrior müssen die beiden Brüder Joel Edgerton und Tom Hardy in einer MMA-Weltmeisterschaft gegeneinander antreten, um ihre privaten Dämonen zu besiegen.

Es scheint so als hätte mit Warrior der Sport der Mixed Martial Arts (MMA) endlich seinen Rocky gefunden. Die US-amerikanische Kritik war jedenfalls voll des Lobes für das emotionale Drama um zwei Brüder, die sich jeweils im Ring nach oben kämpfen und unaufhaltsam auf Konfrontationskurs sind.

Da ist zum einen Brendan (Joel Edgerton). Der liebende Familienvater und Sportlehrer ist gezwungen, seine frühere MMA-Karriere wiederaufzunehmen, um für seine Familie sorgen zu können. Der Vorzeigeehemann hat allerdings keine sonderlich vorzeigbare Vergangenheit. Dies ist vor allem seinem Vater Paddy (Nick Nolte) geschuldet, der einst ein cholerischer Alkoholiker war, unter dem seine Frau und seine beiden Söhne Paddy und Tommy (Tom Hardy) stark zu leiden hatten. Das hindert den Irakkriegsveteranen Tommy nicht daran, sich von seinem nun reuigen Vater trainieren zu lassen, als er aus dem Irak zurückkommt. Er ist voller ungezügelter Wut auf alles und jeden, was sich recht nachdrücklich im Ring zeigt, wo er seine Gegner förmlich zermalmt. Bei dem finalen Turnier werden sich ihre Wege kreuzen.

Hintergrund & Infos zu Warrior
Mit dem Casting der beiden Hauptdarsteller Tom Hardy und Joel Edgerton gelang Warrior-Regisseur Gavin O’Connor ein besonderer Coup: Beide Schauspieler sollten ihren vorzeitigen Karrierehöhepunkt nach ihrer Verpflichtung für Warrior erleben. Joel Edgerton beeindruckte in dem gefeierten australischen Gangsterdrama Königreich des Verbrechens in einer wichtigen Nebenrolle, während Tom Hardy in der Titelrolle von Nicolas Winding Refns nicht weniger hoch gelobtem Bronson für Furore sorgte. Im Jahre 2011 dürften ihre Gagen sich vervielfacht haben.

Dass Regisseur O’Connor sich im MMA-Metier gut auskennt, dürfte seine Beteiligung als ausführender Produzent an der Dokumentation Smashing Machine – Ultimate Extreme Fighting zeigen. Hier wird der Aufstieg und Fall des MMA-Fighters Mark Kerr eindringlich und bewegend beschrieben. Beste Voraussetzungen für einen neuen Rocky. (KJ)

  • 0_o372mwee
  • 0_2ixatdho
  • Warrior Still
  • Warrior - Photo4
  • Warrior - Photo3

Mehr Bilder (6) und Videos (3) zu Warrior


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Warrior
Genre
Familiendrama, Sportfilm, Actionfilm, Drama, Kampfsportfilm
Handlung
Bruder, Bruder-Bruder-Beziehung, Familie, Kampf, Kampfsport, Kriegsveteran, Mixed Martial-Arts, Schlechter Vater, Trainer, Training, Vater, Vater-Sohn-Beziehung, Verstoßener Sohn, Wettkampf
Stimmung
Aufregend, Berührend, Hart, Spannend
Verleiher
Universum/Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
Produktionsfirma
Solaris

Kritiken (11) & Kommentare (339) zu Warrior