Community
Kein normaler Western

Der Dunkle Turm von Stephen King kommt

30.04.2010 - 09:40 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
30
14
Dark Tower Comic
© Marvel
Dark Tower Comic
Die Buchreihe Der Dunkle Turm von Stephen King erhält nach langer Zeit endlich seine Verfilmung. Es sind gleich drei Filme und eine eigene TV-Serie des Fantasy-Westerns geplant. Regie führen wird Ron Howard.

Die Rechte zu einer Verfilmung der Buchreihe “Der Dunkle Turm” von Stephen King wanderten lange umher. Bis vor kurzem hatte sie noch J.J. Abrams’ Firma Bad Robot. Diese gaben sie jetzt allerdings zurück an Stephen King und nun planen Ron Howard (Der Grinch, Apollo 13, The Da Vinci Code – Sakrileg), Brian Grazer und Akiva Goldsman die Verfilmung des kultigen Fantasy-Westerns mit dem Arbeitstitel The Dark Tower. Das Werk soll gleich drei Verfilmungen erhalten. Für das Drehbuch wird Akiva Goldsman verantwortlich sein und Regie führt Ron Howard. Das Projekt wird in einer Fernsehserie münden, produziert von Imagine.

Stephen Kings Reihe “Der Dunkle Turm” erzählt nicht nur die Geschichte des Revolverhelden Roland in sieben Büchern, sie umfasst auch ein ganz eigenes Universum, in dem andere Charaktere von Stephen King ein- und ausgehen.

Es wurde noch nichts offiziell bestätigt, aber man munkelt, dass Universal an der Umsetzung interessiert wäre. Das Studio hatte bereits früher eine Adaption mit Hilfe der beiden Lost -Prodzenten Damon Lindelof und Carlton Cuse geplant. Diese Pläne wurden fallen gelassen, da die Serie Lost einfach zu viel Zeit beanspruchte.

Stephen King dachte sich “Der Dunkle Turm” bereits im Kindesalter aus. Es war seine Reaktion auf den damals populären Spaghetti-Western und Tolkiens “Herr der Ringe”-Bücher. Mittlerweile hat das Studio Marvel die Serie ebenfalls adaptiert und eine eigene Comicreihe daraus gemacht.

Wir können gespannt sein, auf welche Weise die Umsetzung ausfällt. Entweder wird der Stoff aus den sieben Büchern gleichmäßig auf die Filme und Serien verteilt oder Ron Howard und seine Kumpanen führen die Geschichte nach dem Ende der Buchreihe gar selbst weiter. Stellt sich nur noch die Frage, ob Ron Howard der richtige Mann für die eigenwillige Genre-Mixtur ist. Quentin Tarantino oder Robert Rodriguez wären für das Gebiet des dunklen Fantasy-Westerns vielleicht geeigneter. Was denkt ihr?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News