Der Herr der Ringe: Die zwei Türme - 5 erstaunliche Fakten zum Fantasy-Epos

The Lord of the Rings - Blu-ray Trailer (English) HD
2:01
Der Herr der Ringe: Die zwei TürmeAbspielen
© Warner Bros.
Der Herr der Ringe: Die zwei Türme
30.06.2019 - 12:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
4
2
Heute Abend läuft der Herr der Ringe: Die zwei Türme um 20:15 Uhr auf Sat.1. Wir präsentieren euch spannende Fakten zum monumentalen Fantasy-Epos von Peter Jackson.

In Zukunft widmet sich eine Der Herr der Ringe-Serie auf Amazon neuen und noch unbekannten Geschichten aus J.R.R. Tolkiens Mittelerde. Grund genug, uns noch einmal die originale Herr der Ringe-Trilogie von Peter Jackson anzusehen. Heute Abend läuft um 20:15 Uhr das Mittelstück des detaillierten Fantasy-Epos, Der Herr der Ringe: Die zwei Türme, auf Sat.1. Wie schon bei Die Gefährten haben wir auch diesmal für euch spannende Fakten zum Film herausgesucht.

Die zwei Türme auf Sat.1

Die zwei Türme ist auch der Titel des zweiten Buches der Herr der Ringe-Vorlagevon Tolkien. Tatsächlich wurden aber für die zeitliche Ordnung der Verfilmungen, die sich deutlich von der Strukturierung der Buchvorlagen unterscheidet, Szenen aus Die zwei Türme sowohl in Der Herr der Ringe: Die Gefährten als auch in Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs verwendet.

Auch nach fast 20 Jahren kann der Zuschauer und Fan noch Neues zu diesem Film lernen und entdecken. Wir haben spannende Details und Fakten zusammengetragen, die euch vielleicht und hoffentlich noch nicht aufgefallen sind.

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme - Armeen mit Detail

Die Schlacht von Helms Klamm ist der Klimax des zweiten Herr der Ringe-Films. Der Kampf zwischen Menschen, Elben, Uruk-hai und einem Zwerg ist einer der komplexesten der Filmgeschichte. Das bedrohliche Kampfgeschrei der gezüchteten Orks in der Schwarzen Sprache stammt dabei laut Factinate  aus einem Cricket-Stadion, gefüllt mit 25.000 Fans.

Die Schlacht von Helms Klamm

Diese Fans brüllten den phonetisch auf einem Bildschirm abgebildeten Kampfschrei unter den Anweisungen von Peter Jackson. Viele der Reiter von Rohan waren in Wahrheit im Reiten ausgebildete Frauen mit falschen Bärten, so Screen Rant .

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme - Stimmliche Meisterleistungen

Es ist bekannt, dass John Rhys-Davies den axtenschwingenden Fanliebling und stolzen Zwerg Gimli darstellt. Im Original leiht er jedoch auch dem Ent Baumbart seine Stimme, ebenso wie Gimlis Synchronsprecher Wolfgang Hess in der deutschen Version. Wie Cinema Blend  berichtet, erreichte Rhys-Davies Baumbarts ungewöhnliche Stimme, indem er auf niedrigster Tonlage durch ein hölzernes Megafon sprach. Viele seiner Textzeilen stammen von der herausgeschnittenen Buchfigur Tom Bombadil.

Baumbart, der Ent

Sprachliche Tricks wurden auch in der Szene angewandt, in der Aragorn (Viggo Mortensen), Legolas (Orlando Bloom) und Gimli im Fangorn zum ersten Mal auf Gandalf den Weißen (Ian McKellen) treffen und ihn für Saruman (Christopher Lee) halten. Zur maximalen Verwirrung wurden Gandalfs und Sarumans Gesichter digital übereinander gelegt und McKellens und Lees Stimmen vermischt. Dies passiert auch in der deutschen Synchronfassung.

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme - Alles dreht sich um Gollum

Wo wir gerade beim Thema Stimmen sind, Gollum alias Smeagol ist ohne Frage die zentralste und populärste neu eingeführte Figur in Die zwei Türme, mit einem komplett anderen Design als noch in Die Gefährten. Darsteller Andy Serkis bekam Gollums bekannt krächzende Stimmlage nur hin, in dem er jeden Morgen einen speziellen Gollum-Saft aus Honig, Zitrone und Ingwer trank, wie CNN  berichtet. Das Wort Schatz sagt er im Film übrigens 15 Mal - ihr könnt es gerne nachzählen.

Gollum im Zwiegespräch mit sich selbst

Serkis konnte für seine legendäre Motion Capture-Performance leider nicht für den Oscar nominiert werden, da er nicht selbst auf dem Bildschirm zu sehen war. In einer Szene kann man aber Serkis' echten Speichel erkennen, als Gollum beim Gedanken an gekochte Kaninchen spuckt, wie Factinate  schreibt. Das Lied, das er im Verbotenen Weiher singt, ist von Bilbos Rätsel aus Der Hobbit inspiriert. Übrigens ist die Zwei Türme der einzige Film der Trilogie, in dem niemand den Einen Ring, Gollums Objekt der Begierde, benutzt.

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme - Eine Frage der Türme

Der etwas merkwürdige Titel Die zwei Türme gibt selbst den Tolkien-Buchliebhabern bezüglich seiner Bedeutung Rätsel auf. Der Film legt fest, dass mit den zwei Türmen Sarumans Domizil Orthanc und Saurons Festung Barad-Dur gemeint sind, quasi als Verdeutlichung ihrer Allianz. In Tolkiens Büchern ist Saruman jedoch für sich selbst hinter dem Ring her und er versucht mehr oder weniger, beide Seiten gegeneinander auszuspielen.

Sarumans Turm Orthanc

Tolkien selbst entschied sich wohl eher dafür, dass die beiden Türme Orthanc und Minas Morgul sein sollten. Diesen Ort besuchen Frodo (Elijah Wood) und Sam (Sean Astin) dann im nächsten Film. Brad Dourif, der sich für seine Rolle als Grima Schlangenzunge extra die Augenbrauen abrasierte, weint in einer Szenen auf dem Orthanc vor Überraschung, als er die Armee der Uruks sieht, da er dies auf Kommando kann. Die Uruks haben schwarze Münder, wofür die Schauspieler vor jeder Szene Lakritz-Mundspülung benutzen mussten, wie beides Factinate  weiß.

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme - Schauspielerischer Maximaleinsatz

Okay, die nächste Trivia wird wohl ein alter Hut für euch sein, aber sie gehört verdammt nochmal zu jedem guten Die zwei Türme-Artikel. Als Viggo Mortensen als Aragorn vor Wut einen Orkhelm wegtrat, brach er sich zwei Zehen und blieb in seiner Rolle. Sein Schmerzensschrei war echt und wurde zur Steigerung der Authentizität im Film belassen.

Aragorns Verzweiflungsschrei

Aber wusstet ihr auch, dass Mortensen beim Dreh zwei Zehen brach? Oder dass er die Elben in Helms Klamm Eruchín, Kinder Erus, des Schöpfergotts von Mittelerde, nennt? Dass Aragorn Boromirs Handschuhe trägt oder Bernard Hill seine bewegendste Textzeile von einer trauernden Mutter, die er zuvor kennen gelernt hatte, übernommen hat, wie Factinate  schreibt?

Es gibt in jedem Fall einfach noch so viel mehr zu diesem Film zu entdecken!

Welche weiteren Trivia-Fakten fallen euch zu Der Herr der Ringe: Die zwei Türme ein?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News