Suicide Squad

Jared Leto beerbt Heath Ledger als Joker

Heath Ledger als Joker in The Dark Knight
© Warner Bros. Pictures
Heath Ledger als Joker in The Dark Knight

Es war nur eine Frage der Zeit: Irgendwann musste der Joker, einer der wichtigsten Gegenspieler von Superheld Batman, wieder auf der Bildfläche erscheinen. Auch wenn nach dem viel zu frühen Tod von Heath Ledger, der dem Joker in The Dark Knight ein Gesicht gab, sehr vorsichtig mit der Figur im Hause Warner Bros. umgegangen wurde, scheint nun die Zeit, den Joker wieder ins filmische Universum von DC/Warner zu integrieren. Wie der Hollywood-Reporter mitteilt, soll Jared Leto die Rolle des Jokers in dem kommenden DC-Film Suicide Squad übernehmen. Allerdings ist wohl noch nichts in trockenen Tücher, einen Vertrag unterschrieben hat der Oscar-Gewinner noch nicht.

Jared Leto wäre durchaus eine interessante Wahl und könnte der Figur, die Jack Nicholson und Heath Ledger genial verkörperten, etwas Neues hinzufügen. Seit Ende der 1990er Jahre konnte sich der Sänger mit Rollen in Filmen wie Düstere Legenden, Der schmale Grat und Fight Club profilieren. Seine vermutlich am meisten beachtete Rolle spielte er 2000 als Heroinsüchtiger im Drogendrama Requiem for a Dream und seit seiner Leistung in Dallas Buyers Club, für die er einen Oscar als Bester Nebendarsteller erhielt, ist er im Hollywood-Olymp angekommen. Dabei ist Jared Leto ziemlich geschickt in der Auswahl seiner Rollen und überzeugt immer wieder mit extravaganten Figuren. Zuletzt war er im Gespräch, um die Rolle des exzentrischen Ex-Chirurgen Doctor Strange zu übernehmen. Sollte er jetzt als Joker ins DC-Universum Einzug halten, wäre er bei Doctor Strange wahrscheinlich aus dem Rennen. Es sieht sowieso danach aus, als würden wir Benedict Cumberbatch als Doctor Strange auf der Leinwand sehen.

Mehr: Doctor Strange – Chirurg und Zauberer

Suicide Squad erzählt von einer Gruppe Superbösewichten, welche die Chance erhalten, sich zu rehabilitieren. Um dies zu erreichen, müssen sie für die US-Regierung tödliche Missionen bestreiten. Seinen ersten Comic-Auftritt hatte das Team bereits 1959. Zum Suicide Squad gehören unter anderem Joker-Gehilfin Harley Quinn, Aquaman-Baddie King Shark und Scharfschütze Deadshot. Seitens der Regierung kontrolliert Agentin Amanda Waller die superböse Rasselbande. Regie führt David Ayer, der mit Drehbücher für Training Day sowie The Fast and the Furious auf sich aufmerksam machte. Mittlerweile hat er sich auch als Regisseur einen Namen gemacht: Aus seiner Hand stammen End of Watch sowie der kommende Kriegsfilm Herz aus Stahl. Ein US-Kinostart für Suicide Squad ist für den 5. August 2016 vorgesehen.

Was haltet ihr davon, wenn Jared Leto den Joker spielt? Kann er die Leistung von Jack Nicholson und Heath Ledger übertreffen?

moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)

Deine Meinung zum Artikel Jared Leto beerbt Heath Ledger als Joker