Ingmar Bergman

Beteiligt an 50 Filmen (als Regisseur, Drehbuch, Autor, Produzent, Akteur und Second Unit Director)

Zu Listen hinzufügen
edit
trailer admin
admin
Moviemaster
Ingmar Bergman
Geburtstag: 14. Juli 1918
Todestag: 30. Juli 2007
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 147

Ingmar Bergman ist ein schwedischer Regisseur, der zu den bedeutendsten Filmemachern der europäischen Filmgeschichte gehört und die Gattung des Autorenfilms wesentlich mitgeprägt hat. Ingmar Bergmans Filme zählen bis heute zu Klassikern und Meilensteinen der Filmgeschichte. Bergman realisierte über 40 Filme und wurde 1997 in Cannes zum “größten Filmregisseur aller Zeiten” gekürt.

Leben und Werk
Ingmar Bergman wurde am 14. Juli 1918 in Uppsala, Schweden als Sohn eines Pastors geboren. Schon in seiner Kindheit interessierte er sich für das Theater, insbesondere für die Stücke August Strindbergs, und für den Filmprojektor seines Bruders, eine Laterna Magica. Mit 19 Jahren ging Ingmar Bergman nach Stockholm um Literaturgeschichte zu studieren. Dieses Studium schloss er nicht ab, stattdessen begann Ingmar Bergman als Regiseassistent am Theater zu arbeiten. In Ingmar Bergmans Zeit beim Theater inszenierte er über hundert Stücke.

Neben dem Theater interessierte sich Ingmar Bergman zunehmend für das Kino, insbesondere für das schwedische Kino der Stummfilm-Zeit. Seine Vorbilder waren die Stummfilmregisseure Mauritz Stiller und Victor Sjöström. Ingmar Bergman begann ab 1946 seine ersten eigenen Filme zu machen, mit Durst (1949) hatte er seinen ersten Erfolg. Der Durchbruch gelang Ingmar Bergman mit Das Lächeln einer Sommernacht (1955), der im Jahr darauf bei den Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet wurde. Wilde Erdbeeren (1957) wurde ein Jahr später in Berlin mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet. Für Die Jungfrauenquelle (1960) bekam Bergman den Oscar für den Besten ausländischen Film.

In den 1960er Jahren realisierte Ingmar Bergman außerdem die Kammer-Trilogie über das Schweigen Gottes: der erste Teil ist das Familiendrama Wie in einem Spiegel (1961), der zweite Teil Licht im Winter (1962) thematisiert die Zweifel eines Priesters an der Existenz Gottes und der dritte Teil Das Schweigen (1963), der heute von vielen als Kultfilm betrachtet wird, beleuchtet anhand der Beziehung zweier Schwestern die Kommunikationsprobleme und Triebhaftigkeit der Gesellschaft.

Zwischen Mitte und Ende der 1960er Jahre drehte Ingmar Bergman viele Filme auf seiner Lieblingsinsel Farö: die bekanntetsen aus dieser Zeit sind der Kunstfilm und Low Budget-Film Persona (1966), Schande (1968) und den Horrorfilm Die Stunde des Wolfs (1968). In den 1970er Jahren entstand noch in Schweden Schreie und Flüstern (1972).

Zwischen 1976 und 1978 lebte Ingmar Bergman in München, da er in Schweden fälschlicherweise wegen Steuerhinterziehung angeklagt war. Im Deutschland der 1950er und 1960er Jahre wurden Ingmar Bergmans Filme als Problemfilme beschrieben, da sie Fragen nach dem Sinn des Lebens, der Existenz und der Suche nach Gott stellten. Heute kann man sie präziser eher als Beziehungsfilme charakterisieren, in denen die Möglichkeiten und Grenzen von Kommunikation und Selbsterkenntnis ausgeleuchtet werden. Nach seiner Rückkehr nach Schweden entstand einer seiner bekanntesten Filme: das Familien-Epos Fanny und Alexander (1982) ist stark autobiographisch geprägt und erhielt gleich vier Oscars.

Ingmar Bergmans letzter Film entstand 2003 mit Sarabande, einer Fortsetzung des Films Szenen einer Ehe (1973). Ingmar Bergman starb am 30. Juli 2007 auf Farö, Dänemark.

Auszeichnungen

  • Wilde Erdbeeren wurde 1958 in Berlin mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet.
  • Für Die Jungfrauenquelle bekam Ingmar Bergman 1960 den Oscar für den Besten ausländischen Film.
  • 1983 erhielt Ingmar Bergman den Goldenen Löwen von Venedig für sein Gesamtwerk.
  • 1984 wurde Fanny und Alexander (1982) mit vier Oscars ausgezeichnet.
  • 1988 bekam Ingmar Bergman schließlich den erstmals verliehenen Europäischen Filmpreis (Felix) für sein Lebenswerk.
  • 1997 wurde Ingmar Bergman beim 50. Filmfestival in Cannes von Regisseuren wie Martin Scorsese, Woody Allen, Robert Altman, Wim Wenders und Akira Kurosawa zum Größten Filmregisseur aller Zeiten gewählt.

Populäre Filme

von Ingmar Bergman

Komplette Filmographie


News

die Ingmar Bergman erwähnen
Fanny und Alexander

Ingmar Bergmans Familiendrama Fanny und Alexander Veröffentlicht

Dass der schwedische Regisseur Ingmar Bergman ein Meister seiner Klasse war, bewies er unter anderem in seinem letzten Kinofilm Fanny und Alexander von 1982. Der österreichische Sender ServusTV zeigt den Klassiker heute Abend um 22.15 Uhr. Mehr

Persona

Ich, Persona & das Spiel mit den Rollen Veröffentlicht

Persona ist ein Film, dessen Geschichte mir unter die Haut ging und mich im Innersten erschütterte. Er ist ein Rätsel, das sich wohl nie ganz lösen lässt, meine Sicht auf die Filmkunst änderte und mich vor die Frage stellte: Wer bin ich und wenn ja, warum nicht? Mehr

Thriller - ein unbarmherziger Film

Christina Lindberg - Die schwedische Sünde Veröffentlicht

In einer sechsteiligen Reihe führt euch Charly Dreyfuss durch eine Odysee des Sexploitation Cinema. Die zweite Folge befasst sich mit der schwedischen Sünde Christina Lindberg. Mehr

Alle News (17)


Kommentare zu Ingmar Bergman