Der Schrei nach Leben

Au nom de tous les miens

CA/FR/HU · 1983 · Laufzeit 340 Minuten · FSK 12 · Drama

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
4 Bewertungen
1 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Robert Enrico, mit Michael York und Brigitte Fossey

Die Geschichte eines Mannes, der die Unmenschlichkeit besiegte, weil er an die Menschlichkeit glaubte. "Der Schrei nach Leben" ist der zutiefst bewegende Lebensbericht eines Zeitzeugen, der das Warschauer Getto überlebte und dem die Flucht aus dem Vernichtungslager Treblinka gelang. Warschau, 1939: Nach Einmarsch der Nazis in Polen kämpft der 14-jährige Martin Gray mutig um das Überleben zahlloser Menschen. Unter selbstlosem Einsatz seines eigenen Lebens, schmuggelt er Nahrung und Lebensmittel ins Warschauer Ghetto. Eines Tages wird Martin jedoch von der Gestapo gefasst und zusammen mit seiner Familie ins Vernichtungslager Treblinka deportiert. In Treblinka erlebt Martin unvorstellbares Grauen und die Hölle auf Erden: Er muss mit ansehen wie seine Familie im Todeslager Treblinka umkommt. Selbst nur knapp dem Holocaust entkommen, wandert Martin nach Ende des Nazi-Regimes in die USA aus und beginnt einen beeindruckenden Neuanfang. Doch der Fluch des Schicksals lastet immer noch schwer auf ihm - erst in den 70ern legt er Zeugnis über das Erlebte ab: sein Buch "Der Schrei nach Leben" wird zum Millionenbestseller.


Cast & Crew zu Der Schrei nach Leben

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Der Schrei nach Leben
Genre
Kriegsfilm, Biopic, Drama
Produktionsfirma
Les Productions Mutuelles Ltée , Producteurs Associés , TF1 Films Production

0 Kritiken & 1 Kommentare zu Der Schrei nach Leben