Originaltitel:
Ladri di biciclette
Fahrraddiebe ist ein Schicksalsdrama aus dem Jahr 1948 von Vittorio De Sica mit Lamberto Maggiorani, Enzo Staiola und Lianella Carell.

Mit Fahrraddiebe, dem Klassiker des italienischen Neorealismus, erzählen Vittorio De Sica und Cesare Zavattini erzählen eine scheinbar simple Geschichte im Rom der Nachkriegszeit.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Fahrraddiebe

Antonio Ricci (Lamberto Maggiorani) erhält nach langer Arbeitslosigkeit endlich die Chance, Geld zu verdienen, um seine Familie ernähren zu können. Mit dem Fahrrad soll er sich aufmachen, die bröckelnden Mauern und Fassaden Roms mit Plakaten zu bekleben. Weil er aber kein Rad besitzt, sieht er sich gezwungen, die Bettwäsche seiner Familie zu verpfänden, um seine Aufgabe erledigen zu können. Die bittere Ungerechtigkeit schlägt bereits am ersten Arbeitstag zu, wenn Antonio sein Fahrrad an einen Dieb verliert. Gemeinsam mit seinem Sohn Bruno (Enzo Staiola) macht sich der Bestohlene auf die Suche. Eine Odyssee durch das triste und stickige Nachkriegs-Rom beginnt.

Hintergrund & Infos zu Fahrraddiebe
Fahrraddiebe gilt als Grundstein des italienischen Neorealismus. Regisseur Vittorio De Sica und Drehbuchator Cesare Zavattini engagierten Laiendarsteller und drehten, bis auf einige Rückprojektionen bei Autofahrten, an Originalschauplätzen.

Schaue jetzt Fahrraddiebe

Fahrraddiebe ist derzeit nirgendwo zum Anschauen verfügbar. Merke dir den Film vor, damit du erfährst, wenn Fahrraddiebe verfügbar wird.

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Fahrraddiebe

6.6 / 10
2.154 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Ganz gut bewertet.
96
Nutzer sagen
Lieblings-Film
112
Nutzer sagen
Hass-Film
770
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
48
Nutzer haben
kommentiert
18.
Platz
11.
Platz
Cast
Crew
Regisseur/in
Produzent/in
Kameramann/frau
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

7 Trailer, Videos & 7 Bilder zu Fahrraddiebe

Filme wie Fahrraddiebe