Walkabout ist ein Coming of Age-Film aus dem Jahr 1971 von Nicolas Roeg mit Jenny Agutter, Luc Roeg und David Gulpilil.

In Walkabout kämpfen zwei Geschwister im australischen Outback ums Überleben, bis sie auf einen Aborigine-Jungen treffen und zusammen durch die gefährliche, zugleich aber auch paradiesische Wildnis ziehen.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Walkabout

Bei einem Ausflug im australischen Outback gehen ein junges Mädchen und ihr kleiner Bruder nach dem Tod des Vaters verloren. Ohne jede Möglichkeit schnell wieder in die Zivilisation zurückzukehren, schlagen sie sich zu Fuß durch die Wildnis. Am Ende ihrer Kräfte sind sie kurz davor aufzugeben, als sie einen jungen Aborigine treffen, der sich auf seinem Walkabout befindet. Das ist ein traditionelles Initiations-Ritual, bei dem ein Heranwachsender beweisen muss, dass er mehrere Monate allein im Busch überleben kann.

Die Geschwister lernen so, in der Wildnis zu überleben. Aber nicht nur das, zu dritt erleben sie die Natur und den Zusammenhalt in der kleinen sozialen Gruppe, die sich so spontan gefunden hat, als fast paradiesischen Zustand. Das junge Mädchen ist gerade dabei zur jungen Frau zu werden und der Aborigine-Junge zum Mann. Und obwohl die beiden 30.000 Jahre in der gesellschaftlichen Entwicklung zwischen Stammesgesellschaft und moderner Kolonialmacht voneinander entfernt sind, finden sie auf menschlicher Ebene innerhalb kürzester Zeit zueinander. Doch die Gegenwart holt sie ein, als sie auf Großwildjäger treffen und aus dem Zusammenprall zweier Kulturen große Konflikte entstehen.

Hintergrund & Infos zu Walkabout
Regisseur Nicolas Roeg hat in den 60er Jahren als Kamermann angefangen, unter anderem für François Truffaut bei Fahrenheit 451, und schließlich selbst im Regiestuhl Platz genommen. Für Walkabout hat er es sich aber nicht nehmen lassen neben der Regiearbeit auch die Kamera zu übernehmen, was vielleicht auch daran lag, dass er seinen Sohn als den kleinen britischen Jungen besetzt hat. Es war das einzige Mal, dass Luc Roeg als Schauspieler tätig war und hat sich später eher als Produzent betätigt, unter anderem für Filme wie Spider von David Cronenberg, Mr. Nice oder We Need to Talk About Kevin.

Als Jenny Agutter ihre Rolle in Walkabout bekam, war sie bereits sieben Jahren im Filmgeschäft tätig. Danach war sie unter anderem als Jessica in Flucht ins 23. Jahrhundert (1976) und in Equus – Blinde Pferde (1977) von Sidney Lumet zu sehen. Vor kurzem hatte sie sogar eine kleine Nebenrolle als Mitglied des Weltsicherheitsrats in Marvel’s The Avengers.

Der Australier David Gulpilil hat desöfteren Nebenrollen in Filmen gespielt, die in Australien angesiedelt sind. So mimte er neben Paul Hogan in Crocodile Dundee – Ein Krokodil zum Küssen oder in The Proposition – Tödliches Angebot die Rolle des australischen Ureinwohners. 2002 übernahm er mit 49 Jahren die Hauptrolle im Historiendrama The Tracker, in dem er mit drei weißen Männern durch das Outback zieht, um einen australischen Ureinwohner zu jagen, der eine weiße Frau getötet haben soll. (PW)

Schaue jetzt Walkabout

3,99€
Leihen
Walkabout
Mehr Infos: HD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Walkabout

7.2 / 10
239 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Sehenswert bewertet.
6
Nutzer sagen
Lieblings-Film
1
Nutzer sagt
Hass-Film
246
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
22
Nutzer haben
kommentiert
Cast
Crew
weißer Junge
schwarzer Junge
Taugenichts
australischer Wissenschaftler
deutsche Wissenschaftlerin
italienischer Wissenschaftler
Kameramann/frau
Regisseur/in
Komponist/in
Produzent/in
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

3 Videos & 38 Bilder zu Walkabout

Filme wie Walkabout

Ab 22. August im Kino!Good Boys